FANDOM


Disambiguous Dieser Artikel behandelt den Adjutanten im allgemeinen. Für den Gegner in Mass Effect 3: Omega, siehe Adjutant (Gegner).
Adjutants ingame

Das Grauen...

Der Adjutant ist eine von Cerberus modifizierte Reaper-Kreatur. Cerberus infizierte während ihrer Besatzung von Omega verschiedene Spezies und untersuchten die Verwandlung in diese Bestien. Danach versuchten sie die Adjutanten beherrschbar zu machen und als Stoßtruppen einzusetzen. Während sich die ersten Generationen noch dagegen wehrten und von Cerberus auf die ahnunglose Bevölkerung gehetzt oder in die Minen abgeschoben wurde, war die letzte Generation endlich gefügig und wird von General Petrovsky auch gegen Shepard im finalen Kampf beim Afterlife eingesetzt.

Der Virus ist uralt, weshalb die Gestalt der Adjutanten der Nachhall einer alter Spezies sein könnte, wie die Kollektoren der Nachhall der Protheaner waren. Wie Cerberus herausgefunden hat, ist das Reapervirus imstande, sich an jeden genetischen Code anzupassen. Das bedeutet nichts anderes, als das jede Spezies damit infiziert und zu Adjutanten verwandelt werden kann.
Aufgrund dessen, und weil die ersten Generationen der Adjutanten noch ungelenkt waren, hatten sowohl die Bürger von Omega, wie auch die Cerberus-Truppen Angst vor den Monstern.

Die erste Begegnung ist auf den Weg zum Reaktor. Während man durch eine stillgelegte Mine, ein abgelegener und isolierter Ort, streift, sieht man eine aufgeriebene Cerberus-Truppe. Kurz darauf muss man sich gegen die ersten drei Adujaten behaupten. Kryo- und Warp-Munition, sowie Verbrennung, Warp und durchschlagende Waffen sind obgleich der geringen Barrieren und Panzerungen Pflicht, da man diese Dinger so schnell wie möglich weg haben möchte.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.