Fandom

Mass Effect Wiki

Alingon

2.878Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare3 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Lage: MilchstraßeSanduhr-NebelFaryar-System Fünfter Planet

Voraussetzung: Priorität: Thessia (Mass Effect 3)

Beschreibung Bearbeiten

Alingon ("trügerisch") wurde von salarianischen Kundschaftlern so benannt, weil die Instrumente ihrer Sonden nach der Landung seltsame Werte anzeigten. Grund dafür ist - wie man dann herausfand - eine hohe Konzentration von magnetisch aktivem Periklas (Magnesia) in Kern und Kruste des Planeten. Dadurch werden Scans und Funksprüche gestört, was unter Raumfahrern zu zahllosen Geschichten über Piraten geführt hat, die in der Magnetosphäre von Alingon auf der Lauer liegen, und über abgestürzte Schiffe voller unfassbarer Schätze auf der Oberfläche. In Wirklichkeit hätten Piraten größte Schwierigkeiten, aufgrund der Interferenzen ihrer Beute zu orten, und wären zudem vom Rest der Galaxie abgeschnitten, weil die Magnetosphäre jede extraplanetare Kommunikation verhindert.

Andere Eigenschaften von Alingon sind eine dünne Atmosphäre aus Kohlendioxid, spektakuläre Trockeneisformationen und Xenongas, das aus der oberen Schicht der Atmosphäre gewonnen und in Ionenantrieben verwendet wird.

Alingon.jpg

Mass Effect: Erlösung Bearbeiten

Nur wenige Planeten im Stundenglasnebel sind so gefährlich für Reisende wie Alingon. Die gefrorene Oberfläche verbirgt einen rasch rotierenden, flüssigen Kern, weshalb der Planet von einem großen elektromagnetischen Schleier umgeben ist. Beim Anflug werden die Schiffsinstrumente massiv gestört, sodass sich Piraten einer Entdeckung entziehen können, sobald sie in die Magnetosphäre eintreten. Interplanetarische Kommunikation ist ebenfalls fast unmöglich, es sei denn, man verfügt über modernste Technik. Das alles macht den Planeten zum bevorzugten Ziel für all jene, die nicht gefunden werden wollen. Doch das ist das Problem mit Alingon. Er verbirgt die Ankunft derjenigen, die sich verstecken wollen und der, die auf der Suche sind.

Allgemein Bearbeiten

Auf Alingon befindet sich eine größere Basis des Shadow Broker, welche in Mass Effect: Erlösung für den Handel mit den Kollektoren genutzt wird. Die Basis diehnt als Kommunikationsknotenpunkt für die vielen Agenten und verfügt über mehrere Jäger, die alle ungebetenen Ankömmlinge direkt nach der Ankunft am Massenportal angreifen.

Mineralien-Vorkommen Bearbeiten

Ergebnis des Mineralienscans: Hoch

Mineral Vorkommen ungefähre Menge
Palladium Hoch 11.500
Platinum Mittel 8.700
Iridium Hoch 10.400
Element Zero Nichts 0

Weitere Planeten und Objekte im Sanduhr-Nebel Bearbeiten

Alingon
Asteroidengürtel

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki