FANDOM


In "Mass Effect: Andromeda" wird es offenbar recht vielfältige Bettgeschichten geben. Laut der Aussage des Produzenten werden sich viele Charaktere dazu hinreißen lassen. Zudem wurde für die USA das M-Rating bestätigt.

Auch im kommenden „Mass Effect: Andromeda“ wird es die Möglichkeit geben, Liebesbeziehungen zu führen, die über das simple Händchenhalten hinausgehen. Derartige Beziehungen können sogar sehr eng werden, was gewisse Aktivitäten nach sich zieht, zu denen der zuständige Produzent Mike Gamble auf Twitter ausgefragt wurde.

Eine Dame wollte es ganz genau wissen und fragte, bei welchen Personen sie den Blütenstaub je nach Charakterwahl abholen oder verteilen kann: „Who can i bang?“ Gamble sorgte unverzüglich für eine Antwort und betonte: „So many. And the banging is pretty good.“ Es wird also Möglichkeiten geben, die Beziehungen mit vielen Personen zu verinnerlichen. Und es wird verdammt gut.

Das ließ eine weitere Frage aufkommen. Werden derartige Aktivitäten wieder mit den Liebesbeziehungen in den vorherigen „Mass Effect“-Spielen vergleichbar sein, oder orientiert sich BioWare an CD Projekt RED, womit „The Witcher 3: Wild Hunt“ gemeint sein dürfte. Gamble beantwortete diese Frage nur indirekt und verwies darauf, dass „Mass Effect: Andromeda“ in den USA ein Mature-Rating erhalten wird und somit für ein Publikum geeignet ist, das mindestens 17 Jahre alt ist. Diese Einstufung erhielten aber auch die vorherigen Teile der Reihe.

Quelle: Play3.de

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.