FANDOM


Am heutigen Sonntag haben wir zahlreiche Informationen zu "Mass Effect: Andromeda" für euch, denn die BioWare-Entwickler zeigten sich in den vergangenen Tagen wieder sehr gesprächig. Erscheinen wird das SciFi-Rollenspiel im März dieses Jahres für Konsolen und PC.

Ryder & Team

In den vergangenen Tagen haben der General Manager Aaryn Flynn, der Lead Designer Ian Frazier und die Produzenten Fernando Melo sowie Michael Gamble zahlreiche Infos zum kommenden Rollenspiel „Mass Effect Andromeda“ in den Umlauf gebracht. Wir haben eine Zusammenfassung für euch.

  • Auf dem PC bekommen die Spieler eine unbegrenzte Framerate geboten.
  • Cross-Platform-Play wird es nicht geben.
  • Der Multiplayer basiert wie in „Mass Effect 3“ auf Peer-to-Peer.
  • Zu den romantischen Möglichkeiten für jedes Geschlecht möchte sich BioWare erst zu einem späteren Zeitpunkt äußern. Letztendlich sollen bis zum Launch möglichst viele Geheimnisse hinter verschlossenen Türen bleiben.
  • Es wird aber zumindest möglich sein, Mitglieder der Alien-Rasse aus dem letzten Trailer (Angara) zu küssen.
  • Auch steht fest, dass Sara Ryder über mehr männliche Romantik-Optionen als Liam verfügen wird. Und einige dieser Charaktere wurden noch nicht enthüllt.
  • Bei der Charaktererschaffung könnt ihr entscheiden, welches Training die Ryder-Geschwister in der Milchstraße hatten. Davon hängt ihre Hintergrundgeschichte ab.
  • Zudem könnt ihr den Namen des Charakters frei wählen. Aber nur wenn ihr die Originalnamen Scott oder Sara beibehaltet, werden sie von den anderen Charakteren so genannt. Ansonsten werden sie mit „Ryder“ angesprochen. Es wird keine aufgenommenen Vornamen wie bei „Fallout 4“ geben.
  • Den Ryder, den ihr nicht auswählt, könnt ihr nicht umbenennen.
  • Weitere Squad-Mitglieder sollen in absehbarer Zeit enthüllt werden.
  • Ihr werdet das Casual-Outfit des Charakters auswählen dürfen.
  • Das Spiel wird euch zudem erklären, warum ihr mit anderen Rassen aus der Andromeda-Galaxie kommunizieren könnt.
  • Es wird im neuen Rollenspiel Mini-Games wie das Hacking geben.

Quelle: Play3.de

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.