FANDOM


Der turianische General Septimus verbreitet falsche Gerüchte über die Asari-Konsortin Sha'ira. Sie will, dass Commander Shepard mit ihm spricht und ihn überzeugt, damit aufzuhören.

AuftragsbeginnBearbeiten

Sha'ira Profilbild me1
Beim Betreten der Gemächer der Konsortin im Präsidium auf der Citadel kann man sich mit Nelyna unterhalten. Nach Ende des Gesprächs bittet Sha'ira sie, Shepard zu ihr hinaufzuschicken. Sie erklärt, dass ihr Freund Septimus nach einer Auseinandersetzung damit begonnen hat, Lügen über sie in die Welt zu setzen. Da sie glaubt, ein Soldat könne besser mit ihm reden, bittet sie Shepard, ihr zu helfen.

VerlaufBearbeiten

Der General hält sich im Nachtclub Choras Nest in den Bezirken auf. Er fühlt sich zu Sha'ira hingezogen, doch sie hat seine Näherungsversuche aufgrund ihrer Stellung abgewiesen. Im Gespräch kann man Septimus leicht davon überzeugen, dass er falsch gehandelt hat. Bricht man vorher ab, ist der Auftrag abgeschlossen und Shepard ist bei der Konsortin ein unerwünschter Gast. Die Schmeicheln- beziehungsweise Einschüchtern-Optionen haben hier keine Auswirkungen auf die Moralpunkte zur Folge.

Septimus
Hat der Turianer seine Fehler eingesehen, verspricht er, sich zukünftig wieder mehr wie ein General zu benehmen. Er bittet Shepard zudem um einen kleinen Gefallen, um Sha'iras Namen völlig reinzuwaschen. Er hat dem Elcor-Diplomaten Xeltan erzählt, Sha'ira würde seine Geheimnisse ausplaudern, wogegen er diese in Wirklichkeit selbst herausgefunden hat. Um die Bitte zu erfüllen, sollte man mit Xeltan reden, bevor man zu Sha'ira zurückkehrt.

Die Konsortin belohnt Shepard anschließend mit einigen Credits, Erfahrungspunkten, sowie einem „Geschenk aus Worten“, das sich nach der persönlichen Vorgeschichte und dem psychologischen Profil des Commanders richtet. Hier kann man auch noch 2 Moralpunkte erlangen, abhängig von der Antwort.

Fragt man dagegen „Ist das alles?“, so erhält man eine intime Stunde mit der Konsortin als Belohnung. Hierfür gibt es keine Moralpunkte.


Auswirkungen in Mass Effect 2Bearbeiten

Schließt man Sha'iras Auftrag ab, so schickt die Konsortin Shepard eine Email, in der sie erneut ihr „Geschenk aus Worten“ erwähnt. Sie unterstreicht darüber hinaus auch die Wichtigkeit der Suche von Verbündeten für Commander Shepards Zukunft.

Durch einen Fehler beim Datenimport berichtet eine Nachrichtenmeldung in jedem Fall, dass Sha'ira aufgrund von Gerüchten über ihre angeblich mangelnde Diskretion die Citadel verlassen wird, egal ob Shepard Septimus und Xeltan überzeugt hat.

Das SchmuckstückBearbeiten

Erledigt man den Auftrag Citadel: Xeltans Beschwerde, bevor man zu Sha'ira zurückkehrt, so erhält Shepard von der Konsortin zusätzlich noch eine Belohnung in Form eines Schmuckstücks, das protheanischer Herkunft zu sein scheint. Dieses kann man auf dem Planeten Eletania im Hercules-System von Attika Beta benutzen, um bei der Untersuchung von alten Ruinen Informationen zu erhalten. Diese Aufzeichnungen berichten davon, wie Protheaner die Vorfahren der modernen Menschen auf der Erde beobachtet haben. Spricht man erst später mit Xeltan, gibt es keine Möglichkeit mehr, zu Sha'ira zu gelangen und das Schmuckstück zu erhalten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.