FANDOM


ConradVerner

Conrad Verner ist ein großer Bewunderer von Commander Shepard.

AuftragsbeginnBearbeiten

Conrad steht am oberen Ende der Treppen in den Märkten und ruft Shepard zu sich.

VerlaufBearbeiten

Erstes TreffenBearbeiten

Da er von Shepards Taten auf Eden Prime gehört hat, bittet Conrad um ein Autogramm des Commanders, um seine Frau zu beeindrucken. Das kann man tun oder ablehnen.

Zweites TreffenBearbeiten

Nachdem Shepard zum Spectre ernannt worden ist, die Citadel mit der Normandy verlassen hat und wieder zurückkehrt, trifft man Conrad an derselben Stelle wieder. Er gratuliert zur Ernennung und will gerne ein Bild mit Shepard haben. Auch dem kann man zustimmen oder ihm sagen, er soll verschwinden.

Drittes TreffenBearbeiten

Nach dem Abschluss einer der Missionen auf Therum, Feros oder Noveria trifft man ihn ein letztes Mal. Conrad bittet den Commander, ihn auf die Kandidatenliste zur Ernennung als Spectre zu setzen. Daraufhin kann man ihn überreden, zu seiner Frau nach Hause zu gehen oder ihn mit einer Waffe bedrohen, um ihm klarzumachen, dass das nichts für ihn ist.

AbweisungBearbeiten

Sagt man Conrad, er solle verschwinden, so ist später in den Citadel-Nachrichten ein Bericht zu hören, demzufolge er eine Schießerei mit einer Gruppe Turianer begonnen hat und dabei ums Leben gekommen ist.


Auswirkungen in Mass Effect 2Bearbeiten

Hat man bei der letzten Begegnung die Schmeicheln- oder Einschüchtern-Option gewählt, trifft man Conrad in einem weiterem Auftrag wieder. Mit einer gefälschten N7-Rüstung bedroht er in einer Bar auf Illium die Besitzerin.

WissenswertesBearbeiten

  • Wählt man die Schmeicheln-Option, so sollte er in Mass Effect 2 eigentlich nicht auf Illium auftauchen, sondern nur eine E-Mail schreiben. Durch einen Fehler beim Schreiben des Spielstandes in Mass Effect erscheint er aber trotzdem.
  • Ist Shepard ein Kriegsheld, bezieht sich Conrad nicht auf Eden Prime, sondern auf den skyllianischen Angriff auf Elysium.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.