FANDOM


KA Khalisa

Commander Shepard hat eingewilligt, einer Reporterin ein Interview zu geben.

AuftragsbeginnBearbeiten

Nach Abschluss einer Mission auf den Planeten Therum, Feros oder Noveria wird Shepard nach der Rückkehr zur Citadel bei der C-Sicherheit von der Journalistin Khalisah Al-Jilani angesprochen. Sie stellt sich vor als Reporterin der Westerlund News und gibt vor, den Leuten auf der Erde ein Gefühl dafür geben zu wollen, wie Shepard sie als Spectre vertritt.

VerlaufBearbeiten

Willigt Shepard ein, stellt Al-Jilani Fragen über Shepards Spectre-Status, die Normandy und über einen möglichen Interessenskonflikt der Ziele des Rats mit denen der Allianz. Man kann jede einzelne Frage beantworten, oder ihr sagen, sie solle verschwinden. Das Benutzen von schmeichelnden oder einschüchternden Antworten gibt dem Commander dabei die Oberhand im Gespräch. Eine der Einschüchtern-Optionen ist es sogar, Al-Jilani zu schlagen. Alternativ kann man feststellen, dass die Reporterin sich zum Ziel gemacht hat, Shepard als Spielball des Rates darzustellen und einfach gehen.

Später erhält man auf der Normandy eine Übertragung von Admiral Steven Hackett, der Shepard lobt oder tadelt, je nachdem wie das Interview verlaufen ist. Hat man ihr von Sarens Verwicklung in den Angriff auf Eden Prime erzählt, berichtet er von einem diplomatischen Zwischenfall mit dem Rat, der die Verwicklung eines Spectres in den Überfall geheimhalten wollte, doch er sagt dem Commander, der Rat wäre der Allianz sowieso nicht unbedingt sehr freundlich gesonnen.

Eine Nachrichtenmeldung in den Aufzügen der Citadel spiegelt ebenfalls die Reaktionen auf das Interview wieder.

HinweiseBearbeiten

  • Verwendet man Schmeicheln oder Einschüchtern, so werden die zugehörigen Vorbild-/Abtrünnig-Punkte erst nach dem Gespräch mit Hackett vergeben. Die Unterhaltung mit Hackett selbst hat keine Auswirkungen auf die Moral.
  • Erledigt man die Mission auf Noveria und spricht denn mit der Reporterin, bevor man eine andere Mission erledigt, so stellt sich heraus, dass sie bereits von den Vorfällen auf Gipfel 15 gehört hat. Doch durch das Schweigen von BinHex sind die Berichte unklar und es ist nur von einem Laborunfall die Rede. Al-Jilani, die weiß, dass Shepard von Noveria kommt, spricht den Commander auf die Vorfälle an und fragt, ob der Rat Shepard angewiesen habe, die Einrichtung zu sabotieren.
  • Tötet man die Kolonisten auf Feros und kehrt gleich darauf zur Citadel zurück, hört man bereits im Aufzug, dass ExoGeni die Kolonie schließen will. Im Interview fragt Al-Jilani Shepard nach den Gründen für die Zerstörung der Kolonie.



Auswirkungen in Mass Effect 2Bearbeiten

Erledigt man diesen Auftrag, trifft man Khalisah in einer Ecke im 28. Stock des Zakera-Bezirks, neben dem Dark Star. Dieses Mal ist Shepard auf ihre Absichten vorbereitet. Hier kann man einfach Moral- und Erfahrungspunkte sammeln. Sie spricht den Commander auf die Schläge beim letzten Treffen an, falls man sich dafür entschieden hat.


Auswirkungen auf Mass Effect 3Bearbeiten

Sollte man sie ebenfalls im zweiten Teil getroffen haben, so findet man sie im dritten Teil bei den Botschaften, gleich wenn man aus den Fahrstuhl rausgeht. Wieder wird sie einen überfallartig dazu überreden wollen ein Interview abzugeben. Hat man dieses wieder vorbildlich geführt, erhält man ein Update der Kriegsaktivposten.
Das Schlagen (die Abtrünnigen Option) ist diesmal nicht ganz so einfach, da Al-Jilani diesmal mit den Schlag rechnet und den ersten deswegen ausweichen kann. Sollte man dann nicht sofort den nächsten machen, wird sie einen zu Boden werfen. Das hat zwar keine Nachwirkungen, kratzt aber A: am Image von Shepard und B: am Ego der Spieler.