FANDOM


Warden Kuril
Direktor Kuril
Enemy Container-SAH
Rasse Turianer
Art Organisch, Tech
Fraktion Blue Suns
Bewaffnung M-76 Revenant
Fähigkeiten Tech Armor ME2 Icon Tech-Panzerung
Gesundheit Hoch
Panzerung Sehr Hoch
Schilde Sehr Hoch
Orte Purgatory

Direktor Kuril ist der Leiter des Gefängnisschiffes Purgatory und ein Mitglied der Blue Suns. Commander Shepard bekommt es mit ihm zu tun, als dieser / diese vorhat, die Gefangene zu rekrutieren.

VorgeschichteBearbeiten

Zuvor verbrachte Kuril viele Jahre im Polizeidienst auf der turianischen Heimatwelt Palaven. Irgendwann störte er sich massiv daran, dass die meisten Verbrecher aufgrund überfüllter Gefängnisse von den Regierungen einfach wieder auf freien Fuß gesetzt wurden und fasste den Entschluss, dem entgegenzuwirken.

Irgendwie gelangte er an das Raumschiff Purgatory und gründete damit ein unabhängiges Gefängnis im All, das jeden Kriminellen von jeder Welt gegen Bezahlung aufnahm. Bald darauf kam Direktor Kuril die Idee, Gefangene an Interessenten quasi als Sklaven zu versteigern. Da sich das Gefängnis weit außerhalb der Zuständigkeit einer jeden Regierung befand und diese Versteigerungen nicht offiziell waren, entwickelte sich daraus bald seine neue Haupteinnahmequelle.

Direktor Kuril ist ein völlig skrupelloser Mann, der alles daransetzt, um seine "Vision" einer besseren Galaxis zu verwirklichen und dabei vor keinem Mittel zurückschreckt, frei nach dem Motto: "Der Zweck heiligt die Mittel."


Mass Effect 2Bearbeiten

Hauptartikel: Dossier: Die Gefangene

Shepard muss zur Purgatory reisen, um die Freilassung von Jack, einer enorm mächtigen, kriminellen Biotikerin abzuwickeln. Da sie als sehr gefährlich gilt, verbringt sie ihre Gefangenschaft im Tiefschlaf in einer Kryo-Anlage und muss erst aufgeweckt werden. Bereits während der Begrüßung kommt es zu Spannungen, da Shepard der Aufforderung die Waffen abzugeben, nicht nachkommen will. Kuril willigt daraufhin ein und veranstaltet eine kurze Führung durch die Station, um Shepard zu demonstrieren, dass er alles in Griff behält und Shepard die Benutzung der Waffen besser bleiben lassen soll.

Im Verlauf des Rundgangs erfährt Shepard viel über Kurils Führungsstil, etwa das beinahe zu Tode Prügeln eines Insassen durch die Wärter, weil dieser einen anderen tötete, der dem Direktor bisher viel Geld eingebracht hat. Im Gespräch mit einem anderen Gefangenen stellt sich heraus, dass Kuril auch einen lukrativen Sklavenhandel betreibt.

In dem Raum angekommen, von dem Shepard annimmt, hier die Entlassungsformalitäten zu erledigen, zeigt sich allerdings Kurils wahre Absicht – eine Falle um Shepard gefangen zu nehmen. Während des nun folgenden Kampfes, versucht Shepard durch Hacken des entsprechenden Systems, Jack aus der Kryo zu bekommen. Dabei öffnen sich aber auch sämtliche Zellentüren in der Station und eine Revolte bricht aus. Kuril, der sich mit der Gefangennahme Shepards eine goldene Nase verdienen wollte, tut alles, um die Situation noch irgendwie unter Kontrolle zu bekommen. Mitten im Chaos muss Shepard die Station durchqueren und am Ende stellt sich Kuril selbst in den Weg. Shepard bleibt keine andere Wahl, als ihn zu töten.