Fandom

Mass Effect Wiki

Dossier: Der Professor

3.014Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Commander Shepard wird von dem Unbekannten mit der Aufgabe betraut, das beste Einsatzteam der Galaxis aufzubauen und übergibt ihm / ihr eine Reihe Dossiers mit geeigneten Kandidaten. Der erste auf dieser Liste ist der brillante salarianische Wissenschaftler und Arzt Mordin Solus, von dem man derzeit nur weiß, dass er momentan eine Klinik auf Omega betreibt.

MissionsbeginnBearbeiten

Dr. Mordin Solus
-Spezialist für biologische Waffen
-Ausbildung an leichten Waffen bei der Special Task Group der Salarianer
Dr. Mordin Solus ist ein salarianischer Spezialist für biologische Waffen, dessen Technologie möglicherweise der Schlüssel zum Kontern der Kollektoren-Angriffe ist. Er betreibt derzeit eine Klinik in den Slums von Omega.

Hinweis: Es ist nicht zwingend notwendig, den Professor als ersten zu rekrutieren, aber empfehlenswert, da erst mit seiner Anwesenheit das Labor der neuen Normandy benutzt werden kann, um Crew, Waffen und Schiff upzugraden.

OmegaBearbeiten

Um Mordin Solus aufzuspüren, begibt man sich nach Omega. Dort wird man bereits von einem Batarianer erwartet, der Shepard anweist, sofort in den Club Afterlife zu gehen, um bei einer gewissen Aria T'Loak vorstellig zu werden. Aria T'Loak erweist sich als eine skrupellose, hochintelligente Asari, die die gesamte Station offenbar zu ihrem Herrschaftsbereich gemacht hat. Nachdem sie gründlich Shepards Identität überprüft hat, "Man kann bei toten Spectres nie vorsichtig genug sein", will sie wissen, was man hier sucht. Wenn man sich nach Mordin Solus erkundigt, macht sie eine aufschlussreiche Bemerkung: "Ich mag Mordin. Man weiß nie, ob er einen heilt oder erschießt. Aber bloß kein Gespräch anfangen, er hört sonst nicht mehr auf zu reden."

So über diesen bemerkenswerten Salarianer aufgeklärt, verlässt man das Afterlife, wendet sich nach links und begibt sich zur rechten Tür, die in die Märkte führt, danach geht man nach rechts, bis der Gang vor einer verschlossenen Tür endet. Diese Tür wird von einem bewaffneten Turianer bewacht, und man kann eine Auseinandersetzung mit einer menschlichen jungen Frau verfolgen. Es stellt sich heraus, dass der Turianer auf Arias Befehl hin den Bereich hinter dieser Tür abriegelt, da dort eine Seuche umgeht, die alle außer Vorcha und Menschen gleichermaßen befällt. Gleichzeitig sind die Blue Suns dabei die Gegend zu plündern. Die junge Frau, die offenbar im Seuchengebiet lebt, möchte in ihre Wohnung, um ihre Habe vor der Plünderung sicherzustellen, doch der Turianer hindert sie daran. Die junge Frau ist empört, weil sie als Mensch nicht angesteckt werden kann, doch der Turianer bleibt bei seiner Entscheidung. Shepard gelingt es, den Turianer zu überreden ihn / sie passieren zu lassen, indem man verspricht, das Chaos dahinter auf die eine oder andere Art zu beenden.
Hinweis: Sollte man davor bereits die Mission mit Archangel beendet haben und sich Garrus nun im Team befinden, wird er die Sache zu Recht für eine schlechte Idee halten, sodass er zuerst durch ein anderes Teammitglied ersetzen werden kann (keine Sorge sterben wird er nicht Mordin verstärkt in der Klinik sein Immunsystem). Tipp: Miranda Lawson erweist sich als sehr hilfreich, da sie sowohl Tech - als auch Biotikfähigkeiten mitbringt und somit gegen jede Gegnergruppe effektiv ist.

SlumsBearbeiten

In den Bezirken herrscht eine gruslige Stimmung. Die Opfer der Seuche wurden zu großen Haufen zusammengekarrt und dann angezündet, was - nach Zaeed Massani - die einfachste Lösung des Seuchenproblems ist. In dieser verseuchten Umgebung trifft man auf einen Batarianer, Plünderer, ein menschliches Paar, sowie jede Menge feindliche Vorcha. Der Batarianer ist an der Seuche erkrankt und erwartet bereits seinen sicheren Tod, als ihn Shepard findet. Er reagiert feindselig auf Shepard und richtet eine Waffe auf ihn / sie, da er die Menschen dafür verantwortlich macht. Man kann ihn zwar nicht überzeugen, aber mit etwas Medi-Gel kann man ihn lange genug stabilisieren, bis jemand aus Mordins Klinik zu ihm gelangen und holen kann. Zum Dank gibt er nähere Auskünfte über Mordin Solus und weshalb man allgemein der Meinung sei, dass Menschen hinter der Seuche stecken. In einem der Apartments der Toten findet man Plünderer, die man entweder verschrecken (abtrünnig) oder überreden (vorbildlich) kann damit aufzuhören. In einem weiteren Apartment findet man das Paar, das sich in darin eingebunkert hat. Man kann sie überreden, sich in Mordins Klinik zu begeben, wo sie ausreichend Schutz hätten. Man kann ihnen außerdem versprechen, dass man die Vorcha-Truppen bis zur Klinik eliminiert, damit sie sicher bis zur Klinik nachkommen können. Zu den Vorcha: sie werden in großer Anzahl kommen und sowohl aus normalen Schlägern, wie auch aus Pyros bestehen, ab und an taucht ein Kroganer auf; man sollte sich also bei jedem Kampf einen guten Platz zur Deckung suchen.

Hat man sich durch den verlassenen Bezirk und die Vorcha durchgeschlagen, erreicht man schließlich den Eingang der Klinik. Bereits beim Eintreten, wird man Mordin über verschiedene Medikamente reden hören. Geht nun zu ihn hin und erläutert ihm die Situation. Dabei wird man merken, dass Aria nicht übertrieben hat: Mordin ist ein schneller und unaufhaltsamer Redner, der - einmal auf ein Thema gebracht - nicht mehr aufhören will. Man kann ihn, bevor er sich noch mehr verzettelt, mit Hilfe von einer Vorbildlichen Aktion unterbrechen. Man erklärt Mordin die Situation und weshalb Cerberus an ihn herantritt. Allerdings wird das Gespräch unterbrochen, als die Vorcha die Umweltanlage deaktivieren und somit der ganze Bezirk zu ersticken droht. Mordin schickt Shepard zu dieser Anlage, um sie zu reaktivieren und gibt ihm / ihr bei der Gelegenheit das Heilmittel für die Seuche mit, das er in der Zwischenzeit entwickelt hat, damit es über die Umweltanlage in die Atemluft gelangt. Er fragt außerdem, ob man seinen Assistenten Dr. Daniel Abrams suchen könnte. Dieser ist aufgebrochen, um Patienten zu helfen und nicht mehr zurückgekehrt. Dazu gibt er Shepard noch eine M-6 Carnifex mit, die sich seiner Aussage nach hervorragend gegen Vorcha eignet.

Nun bricht man zum zweiten Teil der Mission auf. Man wird es wieder mit Massen an Vorcha zu tun haben. Die beste Taktik ist dabei eine Kombination aus Kräften (wie Verbrennung auf die Pyros, ergibt eine schöne Explosion) und Waffen mit Brand - oder Kryomunition (was die Regeneration der Vorcha unterbindet). Irgendwann wird man zu einem Gang mit mehreren Türen kommen: über das Radar kann man sehen, dass sich in beiden Räumen eine Menge Feinde befinden. Geht man nun nach links, findet man Mordins Assistenten Daniel, der vergeblich kranke Batarianer davon überzeugen will, dass er nur Gutes tun wolle. Man kann nun man seine Peiniger davon überzeugen, dass er die Wahrheit sagt und sie daraufhin gehen lassen (vorbildlich) oder sie gleich töten (abtrünnig). Wenn man anschließend weitergeht, gelangt man zur Umweltanlage.

Nun kommen drei harte Kämpfe: zuerst muss man sich zur Hauptsteueranlage vorarbeiten, wo man das Gegenmittel in die Anlage einspeist. Danach müssen die beiden Ventilatoranlagen, die sich rechts und links davon befinden, manuell reaktivieren. Es folgt ein Kampf, während man entweder zur linken oder rechten Ventilatoranlage rennt, wobei man unentwegt angegriffen wird, darunter auch von Kroganer, Pyros und Raketenschützen. Dies muss man dann auf der gegenüberliegenden Seite wiederholen. Nachdem alle Widrigkeiten überstanden sind und die Umweltanlage wieder mitsamt dem Heilmittel funktioniert, geht es automatisch zu Mordin zurück. 

Dieser ist erfreut darüber, dass die Krankheit neutralisiert wurde und übergibt seine Klinik an seinen Assistenten. Sollte man den Assistenten durch die Ermordung der Batarianer gerettet haben, wird er sehr wütend auf Mordin sein, da dieser dies für eine richtige Entscheidung hält. Sollte man hingegen die Batarianer laufen gelassen haben, wird Mordin erwidern, dass er sie getötet hätte, was bei Daniel die gleiche entsetzte Reaktion hervorruft. Mordin wird sich nun Shepards Team anschließen und die Mission ist abgeschlossen.

Missionszusammenfassung Bearbeiten

Dr. Mordin Solus für das Team Rekrutiert. Analyse des Heilmittels für die Omega-Seuche bestätigt Genie von Dr. Solus. Fall nötig, kann seine Arbeit auf Omega auch als Druckmittel gegen Aria benutzt werden.

  • Erfahrung: 1.000 (1.250)
  • Credits: 45.000
  • Cerberus-Finanzierung: 25.000
  • Credits gefunden: 20.000
  • Waffen
  • Ressourcen
  • Element Zero 1.000
  • Palladium: 2.000
  • Platin: 2.000
  • Iridium: 2.000
  • Upgrades

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki