Fandom

Mass Effect Wiki

Dreschschlund

2.877Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Disambiguous.png Dieser Artikel behandelt den Dreschschlund im allgemeinen. Für den Gegner namens Dreschschlund, siehe Dreschschlund (Gegner).

Dreschschlunde sind riesige, unterirdisch lebende Kreaturen, die sich meist alleine auf unwirtlichen Planeten aufhalten. In sehr wenigen Fällen findet man mehr als ein Exemplar auf demselben Planeten.

BiologieBearbeiten

Dreschschlunde leben unterirdisch und bewegen sich auch dort fort, trotz ihrer bemerkenswerten Größe. Ausgewachsene Exemplare können sich bis zu 30 Meter hoch aus dem Boden herausstrecken, darunter können sie aber gut und gerne etwa doppelt so lang sein.

Da sie sich von Sonnenstrahlung ernähren, überleben sie am besten auf Planeten, Asteroiden und Monden mit wenig oder gar keiner Atmosphäre. Durchaus können sie sich auch von anderen Materialien, wie Mineralen oder Erzen ernähren, um durch eine Art Kombination von Fotosynthese und Chemosynthese, Sonnenstrahlen und Minerale in Energie umzuwandeln.

Dreschschlunde pflanzen sich mithilfe von Sporen fort, die sehr widerstandsfähig gegen Umwelteinflüsse sind und auch lange Zeit im luftleeren Weltraum unbeschadet überstehen. Daher sind sie galaxieweit auf vielen Planeten anzutreffen, wo die Sporen entweder durch Asteroiden oder Kometeneinschläge hintransportiert, oder durch vorherige Generationen von Raumfahrern nachlässig eingeschleppt wurden.

GeschichteBearbeiten

Die erste Begegnung von Allianz-Soldaten mit einem Dreschschlund fand im Jahr 2177 auf der Kolonie Akuze statt. Nachdem der Kontakt zu einem Pionierteam abriss, wurde eine Einheit Marines geschickt, um den Vorfall zu untersuchen. Diese fielen beinahe vollständig einem hungrigen Dreschschlund zum Opfer. Seitdem wurden Dreschschlunde auf zahlreichen Planeten der Galaxie entdeckt.

Begegnungen im SpielBearbeiten

Mass EffectBearbeiten

Hat Commander Shepard den „einziger Überlebender“-Hintergrund, so ist Shepard der einzig bekannte Überlebende des Überfalls auf Akuze. Wie sich allerdings später herausstellt, gibt es mit Corporal Toombs einen weiteren Überlebenden, der behauptet, eine Untergrundorganisation namens Cerberus hätte das Massaker bewusst verursacht. Er gibt an, die Cerberus-Wissenschaftler hätten die Kreaturen untersuchen wollen und hätten daher sowohl die Kolonisten, als auch die Marines bewusst der Gefahr ausgesetzt. Da Toombs überlebte, sei er anschließend Jahre lang für Experimente gefangen gehalten worden.

Der Wahrheitsgehalt von Toombs' Aussage ist unklar, allerdings benutzt Cerberus sechs Jahre darauf dieselbe Methode, um ein Team von Admiral Kahokus Marines auf dem Planeten Edolus in das Nest eines Dreschschlunds zu locken.

Commander Shepard begegnet darüber hinaus auf mehreren weiteren unerforschten Planeten Dreschschlunde.

Planeten mit DreschlundenBearbeiten

Xawin, Nepheron, Chohe, Trebin, Antibaar  


Mass Effect 2Bearbeiten

In Mass Effect 2 trifft Commander Shepard nur während der Mission Grunt: Der Initiationsritus auf Tuchanka einen Dreschschlund. Dieser muss zu Fuß bekämpft werden. Schafft es Grunt gemeinsam mit dem Commander, diesen umzubringen, erfährt Shepard, dass seit Urdnot Wrex vor Jahrhunderten kein Kroganer mehr einen Dreschschlund zu Fuß ausgeschaltet hat.


Mass Effect 3Bearbeiten

In Mass Effect 3 begegnet das Squad auf Tuchanka Kalros, der „Mutter aller Dreschschlunde“ und dem größten bekannten Exemplar seiner Art. Inschriften in alten Ruinen deuten an, dass Kalros mindestens so alt ist, wie die Hauptstadt selbst.

Im Verlauf der Mission lockt Shepard die Kreatur zu einem Reaper-Zerstörer, den Kalros schließlich zerstört und somit die Gefahr für das Squad beseitigt.


TriviaBearbeiten

  • Dreschschlunde erinnern vermutlich nicht zufällig an die riesigen Sandwürmer in Frank Herberts Science-Fiction-Klassiker Dune (deutsch: Der Wüstenplanet). Auch in den Büchern werden sogenannte Klopfer benutzt, um Sandwürmer anzulocken, wie dies in Mass Effect 3 passiert.
  • Tatsächlich gibt es auf der Erde eine Art, die ein wenig an Dreschschlunde erinnert, diese lebt allerdings im tropischen Meer und kann "nur" 3 Meter lang werden. Ihr Name lautet Eunice aphroditois. Sie ist für ihre Schnelligkeit und Tödlichkeit bekannt.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki