FANDOM


Eldfell-Ashland-Energie (kurz EAE) ist ein erfolgreiches, menschliches Energieunternehmen, das auch in vielen anderen Branchen aktiv ist.

Allgemeines Bearbeiten

Nach 2137 haben die Konzerne Ashland-Energiewerke und Eldfell Construction sich zusammengeschlossen, beiden wurden vertikal integriert und bilden seitdem die Eldfell-Ashland-Energie. Die Ashland-Energiewerke übernahmen die Förderung von Rohstoffen, Eldfell Construction kümmerte sich um Raffinerien, Kraftwerke und die Verteilernetze zum Endverbraucher.

Ein Markenzeichen des Konzerns ist das "Von der Wiege bis ins Grab"-Konzept für Angestellte. Die Mitarbeiter, die teils fern ab der Zivilisation leben und arbeiten, erhalten fast alles vom Konzern, von Grundbedürfnissen wie Nahrung über Wohnraum bis zu Konsumgütern und Dienstleistungen. Die Angestellten werden versorgt und EAE spart einen Teil der Löhne, ein Gewinn für beide Parteien.

Bei einer Koloniegründung muss nur 10% der Arbeit von Fremdfirmen erledigt werden. Durch diese geringen Kosten werfen neue Anlagen früher Gewinn ab und die bestehenden Teile des Konzerns werden besser ausgelastet. Es besteht bei Kolonien auch die Chance, sie trotz ausgeschöpfter Ressourcen so weit entwickeln, dass sie erhalten bleiben. Die starke Einbindung der EAE verschafft ihr den Charakter einer Regierung mit den entsprechenden Befugnissen.

Hauptgeschäft bleibt aber trotzdem z.B. die Produktion von Helium-3 für die meist in Zivilschiffen verwendeten Fusionsantriebe und Termingeschäfte mit den verschiedenen Rohstoffen.

Eldfell-Ashland-Energie im Kodex

Beziehungen Bearbeiten

Allianz Bearbeiten

Obwohl Eldfell-Ashland-Energie ein menschliches Unternehmen ist, bleibt unklar, ob eine Kooperation mit der Allianz stattfindet, die über die Lieferung von Ressourcen wie Treibstoff hinausgeht.

Für die Rückeroberung der Anlage auf Zorya wird beispielhaft kein Team aus Korsaren oder Soldaten mit N-Kategorisierung angefordert, sondern ein Söldner angeheuert, der im Zweifel kein Interesse an der Vermeidung von Kollateralschäden hat.

Asari-Republiken Bearbeiten

Zukünftig soll Illium, ein erfolgreicher Umschlagplatz der Asari-Republiken, mit Treibstoff versorgt werden. Dies könnte die Tür zu Verträgen mit weiteren Asari-Welten öffnen. Allerdings fiel EAE negativ auf, als es wegen einem Zwischenfall die Verbannung der Migranten-Flotte aus dem Rats-Raum forderte.

Citadel-Rat Bearbeiten

EAE hat vermutlich gute Kontakte zum Citadel-Rat bzw. dessen Unterorganisationen, da sonst Genehmigungen für die Zerstörung von protheanischen Ruinen nicht zu bekommen wären.

Quarianer-Konzil Bearbeiten

2185 wird nach einem Streit um Schürfrechte eine EAE-Flotte durch einen "Fremdspezies-Angriff" (vermutlich ein Kollektoren-Kreuzer) zerstört. In dem Streit zeigte sich das Unternehmen im Gegensatz zu den Quarianern nicht verhandlungsbereit und drohte sogar mit Waffengewalt. Gegen die Quarianer als anfangs einzige Verdächtigen werden sofort diplomatische Schritte eingeleitet und man beharrt auch auf die Durchführung einer Untersuchung, obwohl die Quarianer später entlastet werden.

Firmenstruktur Bearbeiten

EAE wächst neben der normalen Expansion auch stetig durch den Kauf und Gründung neuer Firmen für spezielle Aufgaben.

Tochterfirmen Bearbeiten

  • Second Star Living - Rekrutiert Arbeitskräfte für EAE
  • Excelsior - Schule zur Aus- und Weiterbildung der EAE-Angestellten
  • vermutlich viele weitere, z.B. für Logistik, Nahrungsanbau/Verarbeitung, Sicherheitsdienst, Raumschiffbau

Organisationen in Familienbesitz Bearbeiten

  • Aishwarya-Ashland-Zentrum für Rehabilitationsmedizin - von Aish Ashland gegründet und mit mindestens 115,6 Millionen Credits (teil-) finanziert

Partnerschaften Bearbeiten

Aktivitäten Bearbeiten

E-Zero Bearbeiten

Caleston Bearbeiten

Durch einen Asteroideneinschlag in Caleston eingebrachtes E-Zeros wird von EAE abgebaut.

2185 ist die dortige Anlage die größte Quelle für Antriebskerne in der Attika-Traverse.

Gei Hinnom Bearbeiten

Minenarbeiter von EAE durchsuchen Gei Hinnom komplett nach Bodenschätzen, die zur Weiterverarbeitung nach Dobrovolski transportiert werden, plünderten dafür sogar wertvolle protheanische Ausgrabungsstätten. Diese Vorgehensweise wurden offiziell eingestellt, obwohl sie legal war, vermutlich um schlechte Presse und eine Ausweitung der bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen Forschern und Minenarbeitern zu verhindern.

2185 gilt immer noch eine Sicherheitswarnung für Reisende, was eine starke Präsenz von EAE-Sicherheitskräften vermuten lässt.

Helium-3 Bearbeiten

Jonus Bearbeiten

EAE hat auf einem der Monde von Jonus eine Basis zur Produktion von Helium-3 errichtet.

2185 wird die Anlage für ein Treibstoffdepot erweitert.

Naxell Bearbeiten

EAE baut 2185 auf Naxell als Hauptinvestor mit mehreren anderen kleinen Energiekonzernen eine Infrastruktur zum Abbau von Helum-3 auf, dass hauptsächlich Illium versorgen soll. Der lokale Einfluss zeigt sich an der Hauptstadt EAE Krafla, die schon im Aufbau 6.700 Einwohner hat und deren Namens-Präfix zeigt, wer das Sagen hat. Die illegalen H-3-Kartelle behindern diese Anstrengungen so gut wie möglich.

Saturn Bearbeiten

Die Ashland-Energiewerke demonstrierten 2137 erstmals (für Menschen) die Extraktion von Helium-3 aus der Atmosphäre eines Gasplaneten.

Seit 2150 ist Saturn eine der Hauptquellen für Helium-3 im Sol-System, vermutlich immer noch unter Kontrolle von EAE.

Palladium Bearbeiten

Helyme Bearbeiten

EAE betrieb auf Helyme eine Mineneinrichtung, ein zurückgelassener Behälter mit Palladium könnte das Abbauprodukt der Mine enthüllen. Zivilisten waren in Quartieren untergebracht, für die Sicherheit der Anlage gab es Sicherheitskräfte, Verteidigungsprotokolle und Scanner zur Überwachung des Orbits.

2185 griff Eclipse unter Führung von Captain Vorleon die Anlage an und tötete jeden, um Informationen über die mit vielen Ressourcen beladenen Ter Alan zu bekommen. Die Einrichtungen sind nach dem Angriff stark beschädigt und alle Angestellten sind tot. Ob EAE einen Wiederaufbau plant ist nicht bekannt.

Nubianische Weite Bearbeiten

Mindestens eine Flotte aus einem Kreuzer, 3 Fregatten und 6 Minenfrachtern versucht in der Nubianischen Weite bis 2185 Palladium aus Asteroiden abzubauen, gerät dabei aber in einen Streit mit den Quarianern und wird kurz darauf von einem unbekannten Feind vernichtet, es gab nur eine Überlebende.

Zorya Bearbeiten

EAE betriebt eine größere Raffinerie auf dem Planeten, Palladium innerhalb der Raffinerie könnte auch hier ein Hinweis auf das Produkt sein. Experten schätzen den Wert der Anlage auf 1,2 Milliarden Credits.

2185 wird sie wegen angeblich ausstehenden Zahlungen von den Blue Suns unter Vido Santiago erobert und die Angestellten als Geiseln/Zwangsarbeiter festgehalten.

2185 kommt es während eines Cerberus-Einsatzes zwecks Rückeroberung und Beseitigung von Vido zu Kämpfen vor und in der Anlage. Wegen der dadurch entstandenen Brände wird abhängig von Shepards Entscheidung unterschiedlich viel Schaden angerichtet.

  • Vorbildlich: Die Raffinerie wird beschädigt, kann aber mit mehreren Millionen Credits wieder aufgebaut werden, das Personal überlebt größtenteils und Shepard erhält einen Bonus von 30.000 Credits.
  • Abtrünnig: Die Raffinerie wird vollständig zerstört und alle Mitarbeiter sterben.

Personen Bearbeiten

Firmenleitung und Familie Bearbeiten

Da nicht bekannt ist, wie die Firmenführung weitergegeben wird, könnte jedes Mitglied der Familie potenzielle/r Erbe eines der wichtigsten menschlichen Unternehmen sein.

  • Jonah Ashland
    • Energie Magnat und Chef von Eldfell-Ashland-Energie
    • Wurde 2185 von der Extranet-Magazin Noveria Now auf Platz 1 der "50 Firmenpräsidenten, mit denen man sich besser nicht anlegt" gewählt.
  • Aish Ashland
    • 2161 geboren
    • Enkelin/Tochter von Jonah Ashland
    • zweieiiger Zwilling von Mina
    • verheiratet mit Jenellen Lepp
    • zerstritten mit Mina, versucht 2185 eine Versöhnung
    • Hauptberuflich "Promi-Sternchen" inklusive Drogennutzung (Roter Sand), einen E-Book-Deal, Skandalen und unklugen, öffentlichen Äußerungen.
    • Ihre DNS sollte 2185 an die Hollywood Bank of Fame gespendet werden.
    • Gründete eine Wohlfahrtsorganisation und hat 2185 ein für sie gezüchtetes Ersatzherz zu dessen Finanzierung verkauft.
  • Mina - zweieiiger Zwilling von Aish Ashland
  • Lili - Cousine von Aish Ashland
  • Jenellen Lepp
    • verheiratet mit Aish Ashland
    • Sänger

Angestellte Bearbeiten

  • Yves Nevil - Sprecher von Eldfell-Ashland
  • Camilla Gutierrez - Navigatorin und einzige Überlebende der zerstörten MSV Stanislaw, von Quarianern aus Rettungskapsel gerettet.

Schiffe Bearbeiten

  • Kreuzer - Werden neben ihrer Rolle als Abschreckung von Piraten als Flaggschiffe und mobile Stützpunkte eingesetzt.
  • Fregatten - Leichten Kampfschiffe für Begleitschutz, Erkundung oder zum Besetzten ressourcenreicher Plätze.
  • Minenfrachter - Mit Spezialausrüstung zum Abbau von Ressourcen ausgestattet.
  • Frachtschiffe - Transport von allem, was von A nach B muss.
    • Ter Alan - Transportierte 2185 abgebaute Ressourcen von der EAE-Mine auf Helyme zu einer Fabrik im Dranek-System. Wurde vermutlich von Eclipse geentert, ausgeraubt und als Wrack zurückgelassen. Es gab keine Überlebenden.
  • Andere
    • MSV Stanislaw - 2185 Teil einer Minenflotte, wurde manövrierunfähig geschossen, geentert und wie die anderen Schiffen der Flotte zerstört.

Trivia Bearbeiten

  • Miranda Lawson sucht das Extranet nach Informationen über Eldfell-Ashland-Energie ab. Wenn der Konzern bereits von Cerberus infiltriert wäre, könnte sie als Nr. 2 von Cerberus die Informationen leichter bekommen, eventuell ist EAE zum Zeitpunkt der Suche noch nicht unterwandert.
  • Der Familienstatus zwischen Jonah und Aish Ashland ist unklar, Cerberus-Tagesnachrichten und Mass Effect 3: Citadel widersprechen sich.

Quellen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.