FANDOM


Die Geth haben den Planeten Feros angegriffen, wo sich eine menschliche Kolonie in den Ruinen einer riesigen protheanischen Stadt befindet. Es gilt herauszufinden, was Saren und seine Verbündeten dort suchen.

MissionsbeginnBearbeiten

Bei der Übergabe der Normandy an Commander Shepard berichten Botschafter Udina und Captain Anderson von Angriffen der Geth auf die menschliche Kolonie Zhu's Hope, die auf dem Planeten Feros inmitten der Ruinen einer protheanischen Stadt errichtet wurde, die etwa zwei Drittel des Planeten bedeckt. Sollte man herausfinden, was Saren dort sucht, könnte man dieses Wissen möglicherweise dazu nutzen, um seine Pläne zu vereiteln.

Sehr hilfreich ist es, Tali'Zorah mit auf diese Mission zu nehmen. Neben ihren offensiven Tech-Fähigkeiten hat sie auch die Möglichkeit, Gegner mittels KI-Hacken gegeneinander auszuspielen.

Ankunft auf FerosBearbeiten

Feros-Normandy Ankunft
Nach der Landung auf Feros wird man von David Al Talaqani empfangen, der die Normandy landen gesehen hat und Shepard zu Fai Dan, dem Anführer der Kolonie, schickt. Direkt darauf wird er von einem Geth rücklings erschossen und man hat den ersten Kampf vor sich. Die ersten Geth-Truppen warten direkt voraus auf dem Weg, weitere erscheinen aus dem Gebäude. Danach führt der Weg hinein in ein Treppenhaus, wo mehrere Geth-Hopper lauern. Die Biotik-Fähigkeiten Heben, Werfen und Singularität nehmen ihnen die Beweglichkeit und erlauben, kurzen Prozess mit ihnen zu machen.
Feros-Andockbucht

Oben angekommen, findet man sich im Lager der Kolonisten wieder, wo die Bewohner sich verschanzen. Gerade voraus befindet sich ein Frachter, in dessen Innerem man an einem Computerterminal den Auftrag Lieferungen untersuchen erhalten kann. Verlässt man den Frachter am gegenüberliegenden Ende, trifft man auf Fai Dan und Arcelia Silva Martinez, die schon auf Verstärkung von der Allianz gewartet haben. Doch schon kurz darauf wird das Gespräch unterbrochen von Geth, die im nahen Turm angekommen sind.

Die Feinde im unteren Gang lassen sich mit Geschick recht schnell ausschalten. Überlastung, Sabotage und Singularität wirken in diesen engen Gebieten Wunder, da sie leicht viele Feinde gleichzeitig treffen können. Danach geht es wieder ein Treppe hoch, wo ein Zivilist um Hilfe schreit, aber nicht mehr zu retten ist. Hier kommt es zu Gefechten auf kurzer Distanz und es gibt wenige Deckungsmöglichkeiten. Der Gang führt geradeaus zu einer weiteren kurzen Treppe, gefolgt von einer halbrunden Rampe. In diesem nächsten Abschnitt gibt es sehr wenige Deckungsmöglichkeiten und viele Feinde, weshalb man sehr vorsichtig vorgehen sollte. Sind alle Geth besiegt, warten am hinteren Ende noch Upgrades und eine medizinische Station, bevor man sich zurück auf den Weg zu Fai Dan macht.

Dort erfährt man mehr über die Geth, die es offenbar auf die ExoGeni-Einrichtung abgesehen haben. Diese ist per Fahrzeug über den Skyway erreichbar, der von den Geth allerdings gut bewacht wird. Außerdem erzählt Fai Dan mehr über die Probleme der Kolonie, die neben den Geth in den Tunneln noch bestehen. So kann man Davin Reynolds dabei unterstützen, Varren-Fleisch zur Ernährung der Bewohner zu besorgen und Macha Doyle, die Wasserversorgung zu sichern. May O'Connell versucht, die Stromversorgung im Lager wiederherzustellen. Der Salarianer Ledra ermöglicht jetzt das Ein- und Verkaufen von Ausrüstung.

Um die Kolonie zu retten, sollte man die Aufträge der Bewohner möglichst annehmen, zudem sind diese schnell erledigt und bringen als Belohnung neben Erfahrung und Credits auch Ausrüstung. Man kann sie aber auch überspringen und sich direkt auf den Weg zu ExoGeni machen. Dazu begibt man sich an Fai Dan vorbei, die Treppe hinauf nach rechts zum Fahrstuhl.

Die TunnelBearbeiten

Am Aufzug vorbei geht es nach hinten zu einem weiteren Treppenhaus. Auf dem Weg nach unten trifft man auf einen Geth-Pirscher, einen Schützen und eine Angriffsdrohne, bis man schließlich auf einem Steg ankommt. Dort führt der Weg nach rechts zu einem Loch in der Wand. Dort wird man bereits von Schützen, Zerstörern oder Scharfschützen erwartet, mehrere Deckungsmöglichkeiten erleichtern den Kampf. Anschließend findet man gleich neben dem Loch das erste Wasserventil, ein weiteres am anderen Ende. Schließlich steht man an einer Kreuzung, wo es links zu einer Tür geht, rechts über eine Brücke in ein Gebäude und geradeaus wieder zu einem Loch in der Wand.

WasserversorgungBearbeiten

Geradeaus kommt man zu einem ähnlichen Gang wie zuvor, diverse Objekte bieten Schutz vor den Schüssen der Gegner. Gleich am Anfang befindet sich das letzte Ventil, um die Wasserversorgung wiederherzustellen. Rückt man weiter vor, gelangt man schließlich zu Ian Newstead, der ein noch merkwürdigeres Verhalten zeigt als die anderen Kolonisten und immer wieder unter Schmerzattacken leidet. Das Gespräch wird von auftauchenden Geth unterbrochen, anschließend lässt sich Ian nicht mehr auf Dialoge ein. Daher geht es zurück zur Kreuzung.

Die letzten GethBearbeiten

Über die Brücke kommt man zu einer Tür. Dahinter befinden sich zwei Scharfschützen in erhöhter Position, eine Angriffsdrohne und ein Raktenschütze. Am Ende des Wegs ist ein Raum mit drei kroganischen Kriegern. Diese sind sehr gefährlich, insbesondere wenn sie einen Sturmangriff starten. Außerdem sind sie sehr zäh und heilen schnell wieder. Hilfreich kann es daher sein, sie einzeln auf den Gang zu locken und dort wehrlos zu machen, etwa durch Heben oder eine Singularität. Nachdem die letzten Gegner besiegt sind, kann man auch den Transmitter zerstören, den sie bewacht haben. Anschließend führt der Weg wieder zurück zur Kreuzung.

Nahrung und EnergieBearbeiten

Die letzte Abzweigung führt zu einem Tor, das den Weg in einen anderen Tunnel öffnet. Dort attackieren gleich einige Varren, die aber nur im Nahkampf gefährlich sind. Sind diese erlegt, taucht der Alpha-Varren auf, der sich selbst heilen und auch mehr Treffer einstecken kann als die normalen Tiere. Ihn setzt man am einfachsten mit einer Singularität außer Gefecht. Oben auf der Anhöhe finden sich noch zwei Behälter mit Ausrüstung, dem kaputten M29 Grizzly-Panzer kann man Energiezellen entnehmen.

RückwegBearbeiten

Wieder an der Kreuzung, kann man sich auf den Rückweg zur Kolonie machen. Den Seitengang bewachen einige neu angekommene Geth, die wie zuvor mit flächenwirkenden biotischen und Techangriffen schnell besiegt werden können. Schließlich kommt man über die Brücke, das Treppenhaus und am Aufzug vorbei zurück zu den Kolonisten, wo man die Aufträge abschließen und Ausrüstung (ver-)kaufen kann. Dies sollte jetzt erledigt werden, da man sonst eventuell keine Gelegenheit mehr dazu hat. Von den Auftraggebern erhält man neben Geld und Erfahrung jeweils 8 Vorbild-Punkte.

Zum ExoGeni-GebäudeBearbeiten

Feros-Skyway

Weiter geht es mit dem Fahrstuhl. Dieser führt zu einer Art Hangar, wo sich zwei Kolonisten gerade gegen eine Angriffsdrohne verteidigen. Unten auf der Straße steht das Mako bereit. Fährt man zum automatisch öffnenden Tor hinaus, befindet man sich auf dem verwüsteten Skyway. Ein Stück voraus werden Geth-Kampfläufer abgesetzt, sowie ein paar Fußsoldaten. Mit dem Geschütz des Mako stellen die Läufer aus der Entfernung keine große Schwierigkeit dar.

Eine Rampe hinauf warten weitere Gegner. Nachdem hier alle oberflächlich sichtbaren Geth eliminiert sind, bleiben auf dem Radar noch weitere Einheiten sichtbar. Diese befinden sich in einem Gang unter der Fahrbahn, der durch einen Zugang in der schrägen Abtrennung der Fahrbahnen erreichbar ist. Dort findet sich auch etwas Ausrüstung. Durch ein weiteres Tor erreicht man schließlich einen Tunnel. Eines der Teammitglieder bemerkt dort ein weiteres Fahrzeug. Ein paar Meter weiter kommt man zu einer großen befahrbaren Rampe nach oben, links davon eine kleinere, an deren unterem Ende sich einige Angestellte von ExoGeni aufhalten.

Der Leiter der Einrichtung, Ethan Jeong, unterhält sich dort mit Juliana Baynham. Jeong will trotz der Bedrohung durch die Geth keinerlei Informationen preisgeben, die ExoGeni betreffen. Baynham dagegen bittet Shepard darum, ihre Tochter Lizbeth im Hauptquartier zu suchen. Daneben kann man sich von Gavin Hossle beauftragen lassen, einige seiner Daten zu retten.

Anschließend geht die Fahrt mit dem Mako weiter über die große Rampe nach oben. Dort geht es durch das Tor auf einen weiteren Abschnitt des Skyways. Gleich außerhalb stehen wieder einige Feinde, besonders die Raketenschützen sollte man beachten. Man kann hier zwei Funksprüche von Menschen hören, die sich vor den Geth verstecken. Auch hier gibt es Zugänge zu Tunneln zwischen den Fahrbahnen mit Gegnern und einigen Behältern. Weiter geht es durch zwei Tore zu einem Gebäude, an dessen Außenwand ein Geth-Schiff hängt. Hier geht es mit dem Mako nicht mehr weiter und man muss aussteigen. Im Zufahrtsbereich des ExoGeni-Hauptquartiers wird man bereits von Hoppern und Raketenschützen erwartet. Hier geht es eine Rampe nach oben.

Während links ein Kraftfeld das Weiterkommen verhindert, befindet sich rechts eine Tür. Nachdem deren Schloss geknackt ist, kommt man in einen Raum mit einer Kiste und einem deaktivierten Kampfläufer. Sobald man die Kiste leert, wacht dieser auf. Deshalb sollte man sich bereit halten, den explosiven Behälter abzuschießen. Mit Überlastung kümmert man sich um die Schilde, Sabotage hilft, indem es den Feind lähmt. Ist das geschafft, verlässt man den Raum wieder und geht in der Halle in Richtung Kraftfeld. Etwas davor kann man sich in ein Loch fallen lassen.

HauptquartierBearbeiten

Man erreicht einen weiteren großen Tunnel, wo man Lizbeth Baynham begegnet. Diese erzählt, dass die Geth möglicherweise nach einem uralten Pflanzenwesen, dem Thorianer, suchen. Sie gibt Shepard ihre Zugangskarte, um die Türen im Hauptquartier öffnen zu können.

Nach dem Gespräch wird man von einigen Varren angegriffen. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich links ein Zugang, der zu einer Treppe führt. Auf dem Weg nach oben kann man einen Kroganer hören, der aus einem VI-Terminal versucht, Informationen über den Thorianer zu bekommen. Als er Shepards Team bemerkt, greift er an. Auch hier kann man sich das Leben leichter machen, wenn man ihn von den Füßen holt. Anschließend kann man aus dem Terminal mithilfe von Lizbeths Zugangskarte Informationen über den Thorianer herausholen. Dieser ist das Ziel von ExoGenis Forschungen und Experimenten, zu denen es auch gehört, Menschen, die mit Sporen der Kreatur infiziert wurden, zu beobachten. Außerdem scheint er sich unter Zhu's Hope zu befinden. Das Alarmieren der Normandy scheitert an dem Kraftfeld, das von dem Geth-Schiff ausgeht.

Eine Treppe hinauf gelangt man danach zu einem Raum, wo sich zwei Geth an einer Halteklammer ihres Schiffs aufhalten und offenbar eine leuchtende Sphäre anbeten. Nachdem man dieses Gebet endgültig beendet hat, sollte man sich auf die Suche nach der Hauptklammer machen, da die anderen zu massiv sind, um sie mit normalen Waffen zu zerstören. Ein Stück weiter kommt man in einen Raum mit einem weiteren Kraftfeld, das den Weg zum Ausgang versperrt.

Rechts des Feldes führt eine weitere Treppe nach oben, wo man drei Kroganer findet. Diese bewachen den Computer von Gavin Hossle, wo man anschließend dessen Daten herunterladen kann. Im Eck steht außerdem noch ein Spind, danach geht es zurück nach unten. Auf der gegenüberliegenden Seite liegt ein weiteres Treppenhaus. Oben führt ein verwinkelter Gang schließlich in den Raum, wo die zentrale Halterung des Schiffs Platz gefunden hat. Doch zuerst sind hier einige Feinde zu besiegen. Während man auf der Eingangsseite noch recht leichtes Spiel hat, wartet auf der anderen Seite unter anderem ein Zerstörer. KI-Hacken kann sich hier als nützlich erweisen, da es Gegner aus ihrer Deckung treibt und auf ein anderes Ziel fokussiert.

Auf der Eingangsseite findet man unter der Treppe noch ein Terminal, an dem man den Auftrag Einrichtung untersuchen erhalten kann, gegenüber zustätzlich noch Geth-Aktivitäten und Proben untersuchen. Am hinteren Ende erreicht man durch einen Gang noch eine Kiste. Dann benutzt man das Terminal, das die Shuttlebucht-Türen steuert. Links sind mehrere Schalter. Mit der richtigen Kombination kann man das System auf einen Druck von 31 bis 34 bar einstellen und anschließend mit dem Hauptschalter die Tür schließen. In einer Zwischensequenz sieht man das Geth-Schiff vom Gebäude fallen, anschließend wird Shepard von Joker kontaktiert. Dieser berichtet, die Kolonisten würden wie wild gegen das Schiff hämmern und versuchen, an Bord zu gelangen.

Navigation Mass Effect Hauptmissionen
← Vorherige Mission Übersicht Nächste Mission →
Liara T'Soni finden Missionen Feros: Der Thorianer

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki