Fandom

Mass Effect Wiki

Indoktrination

2.875Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentar1 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Indoctrination Saren.jpg

Saren Arterius indoktriniert

Die Indoktrination der Reaper ist eine heimtückische Methode, das Bewusstsein organischer Wesen zu ihren Gunsten zu manipulieren. Durch die Indoktrination lassen sich perfekte Schläferagenten erschaffen. Die "Suggestionen" eines Reapers können Opfer dazu bringen, Freunde zu verraten, Feinden zu vertrauen oder dem Reaper selbst sklavische Verehrung entgegenzubringen. Wenn ein Reaper einen prominenten politischen oder militärischen Führer indoktriniert, kann das resultierende Chaos allein ganze Nationen zu Fall bringen.

Anatomie der Indoktrination Bearbeiten

Die Indoktrination der Reaper bedient sich der komplexen physischen und psychologischen Konditionierung des Gehirns mit elektromagnetischen Feldern, Infra- und Ultraschall sowie anderen unbekannten unterschwelligen Methoden. Die daraus resultierende Kontrolle der Reaper über das limbische System macht das Opfer für ihre Suggestion extrem anfällig und führt letztlich zur vollkommenen Verdrängung des Bewusstseins. Darüber hinaus führt die Indoktrination in den meisten Fällen zu tiefgreifenden Veränderungen der Biologie und Physiologie des gesamten Organismus. Die genaue Vorgehensweise dabei ist unbekannt, jedoch gelangen u.a. Mikromaschinen in die Blutbahn des Opfers, welche sich vorwiegend über das Hormon Adrenalin im gesamten Körper ausbreiten.

Symptome und Verlauf Bearbeiten

Es können verschiedene Stadien der Indoktrination auf organische Wesen unterschieden werden, welche jeweils wiederum in unterschiedlicher Geschwindigkeit absolviert werden können. Letztlich führen sie jedoch stets zur Übernahme des Opfers durch die Reaper. Dieser Prozess ist unumkehrbar und kann, einmal begonnen, nicht gestoppt werden. Die Stadien des Verlaufes selbst - und die damit verbundenen Symptome - sind keineswegs feststehend und variieren in vielen Fällen stark. Beispielsweise befinden sich viele Schläferagenten fortwährend in der ersten Phase ohne weiter fortzuschreiten.

Phase 1: Träume und Gedanken Bearbeiten

Im ersten Stadium stellen sich die subtilsten Symptome der Indoktrination ein. Diese gleichen häufig üblichen Erkrankungen oder fallen sogar gar nicht weiter als ungewöhnlich auf. So können Opfer über Kopfschmerzen, Tinnitus (Ohrgeräusche) oder Alpträume klagen. Besonders Paranoia und das Einsetzen von Halluzinationen können auf Indoktrination hindeuten.

Phase 2: Stimmen und Halluzinationen Bearbeiten

SarenHusk10 copy.png

Im zweiten Stadium beginnt das Opfer deutlich zu halluzinieren und ist kaum im Stande Realität von Illusion zu trennen. Dies führt beispielsweise zu starken Misstrauen gegen alte Bekannte. Im Geist beeinflussen Stimmen zunehmend das Handeln. Außerdem werden die Reaper in diesem Stadium häufig verherrlicht.

Phase 3: Verwandlung Bearbeiten

Im letzten Stadium werden deutliche körperliche Veränderungen erkennbar. Die Reaper besitzen nun praktisch vollständige Kontrolle über den Körper des Opfers, welches sich selber zu eine Art Maschine entwickelt.

Auslöser und Gegenmittel Bearbeiten

Die Reaper sind die effektivsten Verursacher der Indoktrination. Ihre alleinige Nähe führt zur Indoktrination von Organisches Leben im Umkreis. Auch kleinste Teile eines Reapers reichen aus, um den Vorgang zu starten, dabei ist es irrelevant ob der Reaper noch intakt ist oder zerstört wurde. Deshalb sind selbst zerstörte Reaper eine enorme Bedrohung. Darüber hinaus gibt es eine Anzahl an Reaperartefakten (wie Objekt Rho), welche die Indoktrination gezielt verbreiten. Wahrscheinlich verwenden Reaper einen Vorgang der "Schnell-Indoktrination" bei Opfern, die sich ins Innere der Reaper begeben.

Drachenzähne Bearbeiten

Drachenzähne sind eine Technologie der Reaper, welche Körper (lebend oder tot) auf schnelle Weise die wesentlichen Inhalte der Körpermasse entziehen und durch Reapertechnologie ersetzen, um so schnell Husks zu erschaffen. Obwohl dieser Vorgang der Indoktrination ähnelt, so ist nicht belegt, ob es sich dabei um den selben Vorgang handelt.

Gegenmittel Bearbeiten

Paul Grayson.jpg

Es gibt kein Mittel um die Indoktrination der Reaper aufzuhalten oder gar umzukehren. Der einzige bekannte sichere Weg der bereits aktiven Indoktrination zu entkommen, ist der Tod des Opfers, bevor es die Kontrolle über sein Handeln an die Reaper verliert. Durch aufwändige Schildtechnologie können Reaperartefakte abgeschirmt werden, um die Ausstrahlung der Indoktrination zu stoppen. Obwohl sich kein bereits indoktriniertes Opfer den Einfluss der Reaper mehr vollständig entziehen kann, gibt es dennoch einige Wege um diesen zu verlangsamen. Personen mit enormer Willenskraft sind in der Lage sich dem Willen der Reaper für lange Perioden zu widersetzen. Die Asari-Matriarchin Benezia war in der Lage, einen Teil ihres Geistes abzuschotten, um die Indoktrination so einzudämmen. Außerdem scheinen starke Drogen ebenfalls die Indoktrination einzudämmen. So konnte sich Paul Grayson durch seine Sucht zu roten Sand lange Zeit der Indoktrination entziehen.


Indoktrination in Mass EffectBearbeiten

Mass Effect Bearbeiten

Eden Prime Bearbeiten

Auf Eden Prime wurden von den Geth nach ihrem Angriff Drachenzähne aufgestellt, um gefallene Soldaten und Kolonisten in Husks zu verwandeln.

Virmire Basis Bearbeiten

In Sarens Geheimbasis auf Virmire wurden Versuchsobjekte gezielt indoktriniert, um sie zu Handlanger der Sovereign zu verwandeln.

Saren und Benezia Bearbeiten

Sowohl Saren als auch Benezia waren von der Indoktrination betroffen. Während dies sich bei Benezia lediglich psychisch äußerte, verwandelte sich Saren zunehmend in eine Reaperkreatur. Kurz bevor er auf der Citadel schließlich endgültig den Tod fand, verwandelte sich sein Körper in eine Art Avatar der Sovereign, welcher nach seinem Ableben diese sogar entscheidend schwächte.

Mass Effect 2 Bearbeiten

Verlassener Reaper Bearbeiten

Das Einsatzteam von Cerberus, welches im Mnemosyne-System einen uralten, vermeintlich ungefährlichen und verlassenen Reaper untersuchte, wurde nach und nach indoktriniert. Als die Normandy unter Shepards Kommando dort eintraf, war bereits ausnahmslos das ganze Wissenschaftlerteam tot oder zu willenlosen Husks verkommen. In den Videologs können verschiedene Stadien und Szenarien der Indoktrination des Teams festgestellt werden. So berichteten einige von Schatten und verzerrten Gesichtern, welche sie aus den Wänden heraus anzustarren schienen, andere verfügten auf einmal über dieselben Erinnerungen. Der wissenschaftliche Leiter hingegen entwickelte geradezu eine Besessenheit auf sein Projekt, ähnlich wie bei Dr. Qian durch die Sovereign. Im Endstadium spießten offensichtlich einige Mitglieder des Teams ihre Kollegen auf die sogenannten Drachenzähne, um aus ihnen synthetische Husks zu machen.

Objekt Rho Bearbeiten

Das Allianz-Einsatzteam zur Untersuchung eines alten Reaper Artefakts auf einen Asteroiden unter Leitung von Dr. Amanda Kenson wurde ebenfalls komplett indoktriniert. Das Artefakt sendete zunächst eine Vision an Dr. Kenson in welcher sie erkannte, dass die Reaper das Portal des Systems, mit welchem direkt jedes andere Portal der Galaxis angesteuert werden kann, nutzen wollen um ihre Invasion zu beschleunigen. Daraufhin traf sie mit ihren Allianz-Team Vorkehrungen um das Portal zu zerstören. Im Laufe der Zeit hatten viele der Allianz-Wissenschaftler jedoch seltsame Träume, nach und nach zweifelten sie zunehmend an dem Projekt und schließlich wandelte sich die Furcht in Begeisterung und Verständnis.

Mass Effect 3 Bearbeiten

STG Basis Bearbeiten

Während des Angriffes von Cerberus auf die geheime STG Basis auf Sur'Kesh wurde die Vermutung nahegelegt, dass ein indoktrinierter STG Agent die Information über den wichtigen diplomatischen Handel zwischen den kroganischen Klans und dem Allianz-Bündnis an Cerberus weitergeleitet hatte.

Diverse Fälle Bearbeiten

Im Verlauf von Mass Effect 3 gab es verschiedene andere Vorfälle von Indoktrination. So versuchte ein indoktrinierter Hanar die Codes für die Verteidigungssysteme der Hanar an die Reaper weiterzuleiten. Eine Asari-Wissenschaftlerin (wenn von Shepard auf Virmire gerettet) erliegt nach Jahren ihrer damaligen Indoktrination und beginnt ein Attentat. Verschiedene C-Sec Informanten könnten indoktriniert gewesen sein, als sie Cerberus den Zugang zu der Citadel ermöglichten.

Cerberus Bearbeiten

Cerberus stattete in Mass Effect 3 sämtliche Einheiten mit Reaper-Technologie aus, was praktisch alle Ceberussoldaten indoktriniert. Der Unbekannte zeigt zunehmend eindeutige Anzeichen der Indoktrination und erliegt dieser am Ende auf der Citadel vollständig (oder begeht Selbstmord um sich dieser zu entziehen).

Bekannte OpferBearbeiten

LeviathaneBearbeiten

Es ist lediglich eine Spezies bekannt die anscheinend immun gegen den Effekt der Reaper-Indoktrination ist, die Leviathane. Sie sind sogar in der Lage die Indoktrination in gewisse Weise umzukehren und Truppen der Reaper unter ihre Kontrolle zu stellen.

TriviaBearbeiten

  • Die Umwandlung von Menschen in sogenannte Tiefe Wesen ist ein zentraler Aspekt der Geschichte Schatten über Innsmouth von H.P. Lovecraft, welche zum Cthulhu-Mythos zählt. Genau wie bei der Indoktrination der Reaper geht die Akzeptanz mit der Umwandlung in eine Cthulhu-Kreatur einher.
  • Für die Indoktrination der Reaper könnte außerdem die Assimilation der Borg bei "Star Trek" Pate gestanden haben. Parallelen sind u.a., dass die Opfer mit technischen Komponenten erweitert und ihrer Selbstständigkeit beraubt werden. Auch werden sie irgendwann von einer höheren Intelligenz ferngesteuert, wie der Der Vorbote in Mass Effect 2 und die Borg-Königin in "Star Trek".
  • Nach dem enttäuschenden Ende von Mass Effect 3 versuchten viele Fans das damit zu erklären, dass Shepard von einem bestimmten Punkt im Spiel an (vielleicht sogar mit der Reaper-Invasion gleich am Anfang) indoktriniert war. Das würde unter anderem erklären, warum der Junge am Anfang des Spiels immer so schnell verschwand und am Ende als Katalysator auftritt, oder warum der Vorbote Shepard zwar treffen, aber nicht töten kann.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki