FANDOM


Unvollständig.png Achtung Commander! Dieser Artikel ist unvollständig. Du kannst helfen, indem du ihn erweiterst.

Erläuterung: Infos zu Mass Effect: Paragon Lost und Mass Effect: Conviction

„Mir ist Adrenalin eh lieber als Sauerstoff.“

Lieutenant James Vega ist ein Soldat der Allianz und Squadmitglied in Mass Effect 3. Außerdem gehört James zu den Special Forces und besitzt die IKT-Kennzeichnung N6.


Persönlichkeit Bearbeiten

James Vega ist ein durchtrainierter Soldat mit hispanischen Wurzeln. Er gilt trotz seiner teils leichtsinnigen Handlungsweise und impulsiven Art als überaus fähiger Marine und stieg in seiner militärischen Karriere bis zum Lieutenant auf. Dennoch zeigt er aufgrund einschneidender Erlebnisse in seiner Vergangenheit viel Unsicherheit und Selbstzweifel. Aufgrund dessen knüpft er nur ungern Beziehungen mit anderen Personen. James versucht dies zwar zu verbergen, zeigt unter anderem jedoch durch seine Angewohnheit Spitznamen zu verwenden, dass er einen gewissen Abstand zu anderen Personen einhalten möchte. So ist er auch Shepard gegenüber zunächst skeptisch und verschlossen, bevor er diesem / dieser von seiner Vergangenheit erzählt und später um seinen / ihren Rat zur Teilnahme am N7-Programm bittet.

James hat eine Vorliebe für Tätowierungen. Nachdem er sich dem N7-Programm verpflichtet hat, feiert er diese Entscheidung gleich mit einem neuen Tattoo. Seine Freizeit verbringt er oft damit, andere beim Poker über den Tisch zu ziehen oder mit "Archangel" Garrus große Töne zu spucken.

Familie Bearbeiten

James hat nicht viel Kontakt zu seiner Familie. Nach dem Tod seiner Mutter nahm ihn sein Onkel Emilio Vega, ein Militär im Ruhestand, bei sich auf. Die beiden standen sich sehr nahe und James bezeichnet seinen Onkel Shepard gegenüber als den "einzigen Lichtblick in seinem Leben". Wegen seinem Onkel entschied er sich ebenfalls eine militärische Laufbahn einzuschlagen.

Zu seinem Vater, Joshua Sanders, hat Vega keinerlei Kontakt und ist auch nicht bemüht diesen ausfindig zu machen, geschweige denn kennenzulernen. Zudem hat er einige Cousins auf der Erde, zu denen er jedoch ebenfalls keinen Bezug hat.

Akzent und Spitznamen Bearbeiten

James benutzt in Gesprächen des Öfteren spanische Wörter:

  • "Loco" (auf Deutsch: Verrückter/Wahnsinniger) - James verwendet diesen Ausdruck oftmals (dem männlichen) Shepard gegenüber und verwendet diesen sogar als dessen Spitznamen, um auf Shepards waghalsige Missionen hinzudeuten.
  • "Lola" - James Spitzname für die weibliche Shepard.
  • "Dios" (auf Deutsch: Gott/Herrgott)
  • "Pendejo" (auf Deutsch: Trottel/Tölpel) - James Meinung zum Citadel-Rat und ihrer Zurückhaltung gegen die Reaper.
  • "Cojones" (auf Deutsch: Eier) - nutzt James um seine Bewunderung für Primarch Adrien Victus zum Ausdruck zu bringen.
  • "Ashley, tú con tantas curvas, y yo sin frenos" (auf Deutsch: "Ashley, Sie haben so viele Kurven, und ich habe keine Bremse") - Als James und Ashley auf Shepards Party miteinander flirten.

James verwendet darüber hinaus im Verlauf von Mass Effect 3 einige Spitznamen für Personen in seiner Umgebung. Diese beschreiben teilweise den Charakter oder die Vergangenheit einer Person.

„Manche passen einfach nicht zu ihrem Namen, also gebe ich ihnen einen neuen.“
— James Vega [1]

Der Marine behauptet, dass er Spitznamen benutzt, da er sie sich besser als Namen merken könne. Andererseits könnte es auch mit seiner Unsicherheit zusammenhängen und ihm erlauben, eine gewisse Distanz zu anderen Personen einhalten zu können.

  • Loco - männlicher Shepard
  • Lola - weiblicher Shepard
  • Esteban - Steve Cortez
  • Sparks - Tali
  • Doc - Liara



Mass Effect: Heimatwelt Bearbeiten

James Vega young.png

Jams Vega tritt 2176, nach der Ermutigung seines Onkels Emilo Vega, in Camp Pendelton den Allianz Marines bei. Nach seiner Rückkehr zu Hause, schickt ihn sein Vater Joshua Sanders ein Päckchen in San Diego abzuholen. Nach Erhalt des Päckchens von einem zwielichtigen Dealer, schreitet die Polizei ein und verfolgt James durch die Stadt. James entkommt in dem er durch ein Fenster in ein Restaurant schlüpft und sich unters Personal mischt.

Nachdem er das Drogenpaket zu seinem Vater gebracht hat, sind James Träume von einer Militärkarriere fast zerstört als Josh damit droht dem Militär zu erzählen was er die Nacht gemacht hat, so dass James gezwungen ist beim ihm zu bleiben und als sein Laufbursche zu dienen. Später, Emilo findet James am Strand vor seinem Haus und verrät, dass er wusste was passiert ist, und das Josh es nicht wagen würde dem Militär davon zu erzählen, weil er sich selbst in den Drogendeal damit verwickelt. Emilio erzählt James, dass nur er entscheiden kann, wie er sein Leben leben will. James geht zur Allianz und wird ein Marine.



Mass Effect: Paragon Lost Bearbeiten

James' Trupp wird einige Zeit nach der Zerstörung der SSV Normandy SR-1 in einen Kampf gegen das Blood Pack geschickt, damit sie eine Kolonie gegen dieses verteidigen. Allerdings ist der Kampf härter als gedacht, so das die Mission kurz vor dem Scheitern steht. Fast jeder in Vegas Trupp wird verletzt... [...]



Mass Effect: Conviction Bearbeiten

Mass effect conviction.jpg
Nach Mass Effect: Paragon Lost, wo James die Verschleppung der Kolonie miterleben und eine folgenschwere Entscheidung treffen musste, hat er sich nach Omega zurückgezogen. Einige Tage nach der Zerstörung von Arathot gerät James mit einigen Batarianern, die ihn als "Shepard-Freund" abstempeln, in eine Schlägerei. Die Schlägerei kann erst durch Admiral Anderson beendet werden. Der Admiral stutzt James wegen dessen Verhalten zusammen, führt ihn dann aber zur Normandy, wo er auf einen besonderen Gefangenen aufpassen muss. Diese/r Gefangene ist Shepard, welche/r wegen der Sache mit dem Alpha-Portal von der Allianz inhaftiert wurde. So treffen sich Shepard und James das erste Mal.



Mass Effect 3 Bearbeiten

Waffen-Fertigkeiten Bearbeiten

Kräfte Bearbeiten


DossierBearbeiten

Lt. James Vega wurde als "Bewacher" von Commander Shepard zum Allianz-HQ auf der Erde beordert.

Hauptartikel: Prolog: Erde

In einer Sequenz wird Shepard von Lt. James Vega, der Shepard gegen seinen / ihren Willen immer noch als "Commander" anspricht, abgeholt und von ihm zu einer Besprechung mit dem Allianzrat begleitet. James selbst tritt aber nicht vor diesen. Unterwegs treffen sie auf David Anderson und Ashley Williams / Kaidan Alenko. Als die Erde von den Reapern angegriffen wird, gelingt es James gemeinsam mit Williams / Alenko die Normandy zu erreichen und Shepard aus der Kampfzone zu holen. Als Shepard befiehlt Kurs auf die Citadel zu nehmen, reagiert James fassungslos und weigert sich wütend die Erde zu verlassen und Shepard muss ihn energisch zur Ordnung rufen.

MarsBearbeiten

Hauptartikel: Priorität: Mars

Während der Marsmission fungiert James Vega in erster Linie als Shuttlepilot. Er gehört zwar bis Liara T'Sonis Auffindung gemeinsam mit Ashley / Kaidan Shepards Squad an, der Commander entscheidet sich allerdings dafür, die Mission mit Liara und Ashley / Kaidan fortzusetzen und schickt den enttäuschten James Vega zum Shuttle zurück, um den Eingang zu bewachen. Liara berichtet, dass in den Archiven Baupläne eines gewaltigen Gerätes, vielleicht einer Waffe der Protheaner zu finden seien, aber auch Cerberus ist hinter den Plänen her. Eine von Cerberus eingeschleuste Mitarbeiterin namens Dr. Eva Coré verschaffte den zahlreichen Cerberustruppen Zutritt. Als Shepard das Archiv mit den protheanischen Daten erreicht, unternimmt der Unbekannte, der sich mittels einem dort installierten Quantenverknüpfungskommunikators zu Wort meldet, einen letzten erfolglosen Versuch Shepard wieder auf seine Seite zu ziehen.

  • "Erwischt."
  • Dr. Corés Shuttle stürzt ab und geht in Flammen auf.
Als Shepard den Kontakt abbricht, meldet Liara, dass es nicht möglich ist, auf die Daten zuzugreifen. Die erst jetzt von Kaidan / Ashley entdeckte Dr. Eva Coré zertrümmert die Konsole und flüchtet mit den Daten. Dabei ist sie erstaunlich schnell und unmöglich zu bremsen und Shepard fordert verzweifelt Unterstützung an, bekommt aber durch den heraufziehenden Sturm keine Antwort. Zuletzt springt Dr. Eva Coré in ein wartendes Shuttle. Als es bereits aussichtlos erscheint sie noch einzuholen, rammt Lt. James Vega, der Shepards Notruf gehört hat, ihr Shuttle kurzentschlossen mit dem eigenen und bringt dieses zum Absturz.

Citadel

Als sie anschließend auf der Citadel von Captain Bailey in Empfang genommen werden, zeigt sich, dass James dort kein Unbekannter ist. Bailey begrüßt den Lt. stirnrunzelnd mit einem knappen "Sie?", was James dazu veranlasst ihn damit zu beschwichtigen, dieses Mal ausschließlich als Tourist hier zu sein und keinen Ärger machen zu wollen. Was genau es damit auf sich hat, erfährt man allerdings nicht, aber anscheinend ist James bei seinen bisherigen Besuchen offenbar nicht positiv aufgefallen.

James ist wütend auf den Rat
Nachdem Shepard vom Rat nicht die erhoffte Unterstützung erhalten hat, trifft er / sie James bei den Botschaften, wo er nachdenklich die Aussicht auf das Präsidium betrachtet. Er ist das erste Mal oben auf dem Präsidium, unter der "Elite der Galaxis", doch es gefällt ihm nicht. Verbittert erklärt er dem Commander, wie falsch ihm das alles vorkommt, dieser Scheinfriede auf der Station, als ob der Rat mit aller Macht zu verdrängen sucht, was auf sie zukommt. Der Rat versteckt sich hinter einer Illusion, meint er wütend. James hat keine Lust länger im Präsidium zu bleiben. Er macht sich wieder auf dem Weg in die unteren Levels und sagt Shepard, dass er / sie ihn dort finden kann.

NormandyBearbeiten

James ist auf Deck 5 zu finden, wo er die Waffen wartet und gemeinsam mit Steve Cortez das Nachschublager betreut. Wenn man ihn das erste Mal besucht, hat man Gelegenheit sich die Zeit mit einer (mehr oder weniger) freundschaftlichen Klopperei mit James zu vertreiben.

James Vega im Faustkampf mit Shepard.
Während des Faustkampfes spricht Shepard den Lieutenant auf seine leichtsinnige Vorgehensweise auf dem Mars an und dass Vega irgendetwas zu belasten scheint. Vega erzählt knapp seine Vorgeschichte, wie er, nachdem sein Commander bei einem Kollektorenüberfall ums Leben gekommen war, er als der Ranghöchste die Wahl zwischen dem Leben der Kolonisten und Informationen zur Bekämpfung der Kollektoren treffen musste. James entschied sich für die Daten, allerdings gelang es Shepard kurze Zeit später die Kollektorenbasis unschädlich zu machen, sodass ihm nun die Entscheidung sinnlos erscheint und mit seinem Gewissen nicht zurechtkommt, obwohl Shepard ihm sagt, dass ihn keine Schuld trifft. Er / Sie bemerkt dazu, dass niemandem gedient sei, wenn James sich von seinen Schuldgefühlen hinreißen lässt und nun mit solchen Aktionen wie auf dem Mars gewissermaßen eine Absolution zu erreichen sucht, auch wenn er / sie dessen Gefühle nachvollziehen kann. An diesem Punkt ist es möglich, den Kampf mit einer vorbildlichen Aktion zu beenden, indem Shepard ihn zu Boden wirft und sagt: "Wenn Sie auch nur ein halb so guter Soldat sind, wie ich glaube, dann brauche ich Sie." Nach dem Kampf nennt James Shepard zum ersten Mal mit einem Spitznamen, Loco oder Lola, was Shepard erlauben kann oder auch nicht.

Mit Steve Cortez pflegt er ein freundschaftliches Verhältnis. Dessen Homosexualität ist für James offensichtlich kein Problem und ziehen sich gegenseitig immer wieder auf. So meint Steve einmal, als er Shepard ihre Aufgabenbereiche erklärt, dass "die Waffe, die James am liebsten wartet, er selbst sei.", was James, gerade mit Klimmzügen beschäftigt, mit einem "Sie genießen doch die Show, Esteban" kontert. Darüber hinaus äußert sich Steve, der nach der Marsmission das Shuttle reparieren muss, über James' Vorliebe für Kollisionen.

Bei einem späteren Gespräch gibt er zu, dass er mittlerweile eingesehen hat, dass er in der momentanen Situation auf der Erde nicht von Nutzen wäre. Sollte Shepard ein paar Nachfragen stellen, erzählt er vom Kollektorenüberfall, seiner Angewohnheit Leuten Spitznamen zu geben und seiner Familie.

Etwas später im Spiel wünscht James ein privates Gespräch und Shepard lädt ihn zu sich in sein / ihr Quartier ein. James erzählt, dass er für das N7-Programm der Allianz vorgeschlagen worden war und nun unschlüssig ist, ob er zusagen sollte. Nach einer gewissen Zeit willigt Lt. Vega ein und Shepard wird sozusagen sein Ausbilder.

MenaeBearbeiten

Hauptartikel: Priorität: Palaven

Auf Menae gehört James Vega ebenso wie Liara T'Soni zu Shepards Squad. Auf Menae gilt es den turianischen Primarchen Adrien Victus zu finden, da sich Shepard turianische Truppen zur Verteidigung der Erde erhofft und ihn für die Verhandlungen beim Gipfel braucht. Nachdem Joker per Funk mitteilt, dass die Systeme der Normandy Probleme machen, eilt Liara zurück um zu helfen. Shepard setzt dann den Weg mit James und den in der Zwischenzeit hinzu gekommenen Garrus Vakarian fort. Es gelingt den dreien nach harten Kämpfen den Primarchen zu finden und an Bord der Normandy zu bringen. Durch Garrus' Anwesenheit fühlt sich James angestachelt, seine Kampfkünste unter Beweis zu stellen. Ein Spielchen, auf das Garrus nur zu gerne einsteigt und sie später auf der Normandy fortsetzen.

CitadelBearbeiten

Man kann James anfangs im Purgatory an der Bar finden. James ist überrascht, Shepard bei den Marines zu sehen. Er macht den Commander darauf aufmerksam, dass er / sie aufgrund seines / ihres Spectre-Status‘ keinen Zugang zu den gewöhnlichen Soldaten finden wird. James habe an seiner / ihrer Seite gekämpft und weiß, dass Shepard ein Mensch wie sie alle ist. Aber für die gewöhnlichen Marines erscheint Shepard als erster menschlicher Spectre beinahe als ein Halbgott und halten deshalb respektvoll Abstand. Shepard kann das in Ordnung finden. Oder aber er / sie will das ändern, dann rät James ihm / ihr mit einem Trinkspruch eine Runde zu spendieren (was allerdings ziemlich in die Hose geht).

Trivia Bearbeiten

  • Ursprünglich sollte der Nachname von James Sanders lauten. Nachdem jedoch mehrere Magazine und Internetportale davon Wind bekamen und Sanders als neues Squadmitglied in Mass Effect 3 vorstellten, änderte Bioware den Namen kurzerhand in James Vega.
  • Der Comic Conviction dreht sich um James Vorgeschichte zwischen dem Ankunft-DLC und Mass Effect 3 und erzählt wie er und Commander Shepard aufeinandertrafen.
  • Die Animationsserie Mass Effect: Paragon Lost befasst sich zudem noch tiefgehender mit der Karriere des Marines.[2] Der Anime ist im Herbst 2012 in den Vereinigten Staaten ausgestrahlt worden.[3]
  • James Vega wird in der englischen Originalfassung von Freddie Prinze Jr. gesprochen.[4] In der deutschen Version ist Jan-David Rönfeldt der Synchronsprecher.[5]
  • Auch wenn er immer wieder Andeutungen macht, dass (eine weibliche) Shepard ihm gefällt - das drückt er u.a. mit der tieferen Bedeutung des Spitznamens "Lola" (eine frühere Bekannte dieses Namens, die tough und sexy zugleich war und an die ihn Shepard erinnert) aus - und er ab und zu auch ein bisschen flirtet, ist mit James dennoch keine Romanze möglich.
  • Nach der Mission Grissom-Akademie: Notevakuierung erwähnt James, dass auch sein Vater mit Nachnamen Sanders heißt. Jedoch ist er nicht mit Kahlee Sanders, der Direktorin der Akademie verwandt oder verschwägert.
  • Begleitet James Shepard und Liara im DLC Aus der Asche auf Eden Prime, erzählt er Liara, dass er Dinosaurier mag.
  • Sollte man während einer Mission (z.B. Priorität: Palaven) James beauftragen eine Konsole zu reparieren (was er für keine gute Idee hält), wird er währenddessen immer wieder ungeduldig auf sie eintreten.

Quellen Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Mass Effect 3
  2. http://masseffectparagonlost.com
  3. http://www.masseffect-game.de/content/view/1651/23
  4. http://www.youtube.com/watch?v=KHi9c2tcKv0#t=0m34s
  5. http://social.bioware.com/forum/Ankndigungen/Wichtige-Ankndigungen/Mass-Effect-3-Synchronsprecher-enthllt-9119962-1.html

SquadmitgliederBearbeiten

ME3 Icon.png Mass Effect 3 Squad ME3 Icon.png
Ashley WilliamsEDIGarrus VakarianJames Vega
JavikKaidan AlenkoLiara T'SoniTali'Zorah vas Normandy

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki