Fandom

Mass Effect Wiki

Kasumi Goto

2.878Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

„Ich bin der beste Dieb der Branche, aber nicht der Bekannteste.“

Kasumi Goto ist eine Meisterdiebin japanischer Herkunft, sie wird des Öfteren in den Nachrichten der Citadel erwähnt und hat überall Feinde, aber nur wenige können ihrem Namen ein Gesicht zuordnen. Sie bietet Commander Shepard ihre Dienste an, verlangt dafür aber Hilfe bei einem gefährlichen Raub.


Mass Effect 2Bearbeiten

WaffenfertigkeitenBearbeiten

KräfteBearbeiten

ME2 Broke Blind And Bedlam.png


DossierBearbeiten

Auf der Normandy erhält man, nach Download des DLCs, am privaten Terminal eine Nachricht mit dem benötigten Passwort für das Treffen mit Kasumi Goto. Sie ist auf der Citadel zu finden, wo sie Shepard automatisch an eine Werbesäule ruft und nach einem Passwort fragt. Nachdem Shepard das Passwort "Schweigen ist Gold" nennt, erzählt sie ihm von ihrem Arrangement mit Cerberus und begleitet ihn als neues Crewmitglied auf die Normandy.

LoyalitätBearbeiten

Hauptartikel: Kasumi: Gestohlene Erinnerungen

Kasumi will, dass Shepard ihr dabei hilft, eine sogenannte Graybox von dem bekannten Waffenhändler und Geschäftsmann Donovan Hock auf Bekenstein zu stehlen. Diese Graybox gehörte ihrem früheren Partner Keiji Okuda, einem geschickten Hacker mit dem sie später auch privat ein Verhältnis pflegte. Er hatte bei einem Raub einen Fehler gemacht und etwas gestohlen, was einen interstellaren Krieg heraufbeschwören könnte. Donovan Hock wusste davon, tötete deswegen Keiji Okuda und nahm die Graybox an sich. Entschlüsseln konnte er diese aber nicht. Kasumi ist fest entschlossen, die Graybox ihres einstigen Freundes in ihren Besitz zu bringen. Dazu hat sie - um überhaupt in Donovan Hocks Anwesen eindringen zu können - einen detaillierten Plan ausgetüftelt.

Hock untersagt Kasumi den Zutritt
Donovan Hock veranstaltet auf seinem Anwesen eine Party für seine steinreichen Geschäftsfreunde, die laut Kasumi allesamt in kriminellen Bereichen tätig sind. Shepard soll sich mit passender Bekleidung und einer Scheinidentität unter die Partygäste mischen. Donovan Hock ist ein Sammler außergewöhnlicher Skulpturen, deshalb führen sie eine Statue des abtrünnigen Spectres und Shepards Antagonisten aus ME, Saren Arterius, mit sich, die sie ihm bei der Ankunft als Geschenk überreichen wollen. Im Sockel dieser Statue hat Kasumi Shepards Rüstung und Waffen versteckt, da sie nicht davon ausgeht, das Anwesen kampflos verlassen zu können. Tatsächlich gelingt es Shepard eingelassen zu werden, allerdings alleine, denn Donovan untersagt Kasumi den Zutritt. Also folgt sie dem Commander getarnt. Die Saren-Statue wird von Hocks Bediensteten in den Zugangsbereich des Tresorraums des Anwesens geschafft. Die Graybox befindet sich im Tresorraum, dessen Zutritt mit allerlei Sicherheitsvorkehrungen versehen ist. Die beiden sind eine ganze Weile damit beschäftigt sie zu umgehen, schließlich gelingt es ihnen. Shepard nimmt Waffen und Rüstung, die sie mit der Saren-Statue eingeschmuggelt haben, an sich und rüstet sich damit aus, ehe sie weitergehen.
  • Kasumi ist nicht nur eine Meisterdiebin...
  • ...sondern auch eine exzellente taktische Kämpferin.

Im Tresorraum finden sie ein weitläufiges Gewölbe, das eine ganze Anzahl an Skulpturen beherbergt, darunter auch der Kopf der ehemaligen Freiheitsstatue von New York. Darüber hinaus finden sie eine ganz besondere Waffe, die M-12 Locust, die sie mitnehmen. In der Nähe der Waffe finden sie auch Keijis Graybox. Sobald sie sie an sich genommen haben, erklingt über einen Lautsprecher Hocks Stimme, und es zeigt sich, dass er Kasumi erkannt hat und das Ganze entpuppt sich als eine Falle. Er erteilt seinen Männern den Befehl zum Angriff und Shepard und Kasumi müssen sich ihren Weg durch zahlreiche Eclipse-Söldner kämpfen. Zuletzt gelangen sie ins Freie und Hock schaltet sich nun selbst in den Kampf ein, indem er sie mit einem Jäger angreift. Es gelingt ihnen den Jäger abzuschießen, indem Kasumi die Schilde außer Gefecht setzt. Beim Absturz kommt Hock ums Leben und die beiden können zur Normandy zurückkehren.

Kasumi will dieses letzte Andenken an Keiji nicht zerstören
Auf dem Rückweg sieht sich Kasumi den Inhalt der Graybox an. Darin schildert ihr Freund und Komplize Keiji, dass er in den Besitz prekärer Daten kam, die umgehend vernichtet werden müssen. Doch den letzten Wunsch ihres toten Freundes zu erfüllen, fällt Kasumi unendlich schwer. Shepard bietet sich an, das für sie zu erledigen, was sie dankbar annimmt.

NormandyBearbeiten

Kasumi hat es sich im Backbordbeobachtungsdeck der Normandy gemütlich gemacht. Anders als bei den regulären Squadmitgliedern kann man mit Kasumi keine eigenen Dialoge führen, auch ist keine Romanze möglich. Allerdings kann man einige ihrer persönlichen Gegenstände in ihrer Kabine näher betrachten und sie erzählt zu jedem eine kurze Geschichte.

Sollte man Samara durch Morinth ersetzen, ist sie mit Kelly die einzige, die das bemerkt. Außerdem weiß sie auch, mit wem man eine Romanze hat (dazu kommen meist noch diverse Bemerkungen). Joker ist ihr gegenüber misstrauisch und befürchtet, dass sie Teile des Inventars oder der Normandy auf der Citadel im Pfandleihhaus lässt.


Mass Effect 3Bearbeiten

Hauptartikel: Citadel: Hanar-Diplomat
Hanar diplomat - Kasumi.png

Falls Kasumi die Selbstmordmission überlebt hat, trifft man sie auf der Citadel wieder, während man dem Spectre Jondum Bau bei seinen Ermittlungen gegen einen mutmaßlich indoktrinierten Hanardiplomaten hilft. Falls man die Daten aus Keijis Greybox behalten hat, erklärt Kasumi, dass sie einen Angriff der Allianz auf eine batarianische Forschungsstation zeigten, wo die Batarianer den Leviathan von Dis, eine Reaperleiche, untersuchten. Die Hanar unterhielten geheime Abkommen mit den Batarianern und unterrichteten die Allianz von dem Projekt. Der Hanar "Betrachtet verzweifelt die Werke der Entflammten" beschaffte sich Reapertech und verschwand, wobei er allerdings indoktriniert wurde.

Wenn man den Hanar schließlich stellt, versucht dieser mit einem Virus die planetare Verteidigung von Kahje zu sabotieren. Während Shepard Bau gegen den Diplomaten und seinen Bodyguard hilft, deaktiviert Kasumi den Upload des Virus, löst dabei aber eine Falle aus und wird - vermeintlich - von einer Explosion getötet. Bau drückt sein Bedauern über Kasumis Tod aus, denn obwohl er sie seit Jahren jagen würde, empfand er Hochachtung vor ihren Fähigkeiten und sprach ihr eine "fast salarianische Intelligenz" zu. Nachdem Bau gegangen ist, dreht sich Shepard zu dem leeren Büro um und fordert Kasumi auf, sich zu zeigen. Diese enttarnt sich und fragt Shepard, woher er /sie das gewusst habe. Sie hatte versucht ihren Tod vorzutäuschen, damit Shepard sie nicht für den Krieg requirieren würde, denn eine Selbstmordmission würde ihr reichen. Da dies nun gescheitert sei, lässt sich Kasumi widerwillig dazu überreden, am Tiegel mitzuarbeiten, wo sie durch ihre Fähigkeiten sensible Tech zum Bau der Waffe beschaffen kann.

Mass Effect 3: Citadel Bearbeiten

Waffen-Fertigkeiten Bearbeiten

Kräfte Bearbeiten


Dossier Bearbeiten

Man trifft Kasumi im Silver Coast Casino wieder, wo sie mit einem kleinen Team einen Coup plant. Sie wolle dafür sorgen, dass die dort verspielten Credits an die richtigen Leute geraten, sprich die Flüchtlinge, und tritt damit in Robin Hoods Fußstapfen.

TriviaBearbeiten

  • In den Aufzeichnungen der Graybox von Keiji Okuda sind zwischen den Erinnerungen kurz einige Bilder von einem Reaper zu sehen.
  • Kasumi hat, bis sie Keiji Okuda begegnete, immer eine rote Rose am Tatort zurückgelassen.
  • In dem Mass Effect 2 DLC Versteck des Shadow Broker hat man über eines der Terminals Zugriff auf das vom Shadow Broker angelegte Dossier: Kasumi Goto.
  • Kasumi hat in ihrer Kabine auf der Normandy SR-2 ein Bild hängen. Wenn man sie danach fragt, erzählt sie, dass sie ein Wunderkind von Elysium von Sklavenhändlern befreit hat, welche das Kind auf Omega verkaufen wollten. Das Kind malte das Bild auf dem Heimflug.
  • Kasumi hat eine Schwäche für Jacob Taylor, die sie in mehreren Kommentaren während Mass Effect 2 und 3 erkennen lässt. So bezeichnet sie in Mass Effect 3 Jacob als den Anreiz, der sie wieder ins Team der Normandy gebracht hätte.


ME2-2icon.png Mass Effect 2 Squad ME2-2icon.png
Garrus VakarianGruntJackJacob TaylorKasumi GotoLegionMiranda Lawson
Mordin SolusMorinthSamaraTali'Zorah vas NeemaThane KriosZaeed Massani
Cerberuslogo.png Mass Effect 2 Downloadable Content Cerberuslogo.png
Promotion Blood Dragon-PanzerungKollektoren-SturmgewehrKollektoren-PanzerungInferno-PanzerungM-29 Incisor PräzisionsgewehrTerminus Waffe und Panzerung
Cerberus-Netzwerk Zaeed - Der Preis der RacheAbsturzstelle der NormandyCerberus Waffe und PanzerungBogenprojektorFeuergänger-Pack
Missionen Kasumi - Gestohlene ErinnerungenOverlord-PackVersteck des Shadow BrokerDie Ankunft
Zusätzliche Inhalte Alternatives Aussehen Pack 1Alternatives Aussehen Pack 2Equalizer-PackAegis-PackWaffenpackMass Effect: GenesisN7 - Komplettes Arsenal-PackAufklärungsmissionen-Pack

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki