FANDOM


M-451 Firestorm Bearbeiten

Der Flammenwerfer M-451 Firestorm ist das Resultat menschlichen Einfallsreichtums, von Skrupellosigkeit und Industriespionage. Seine Entstehung reicht zurück in die 2160er Jahre, als Kolonisten der Menschen auf neuen Planeten Flammenwerfer zur Entfernung von Vegetation oder Eis einsetzten. Der dabei eingesetzte Brennstoff verhielt sich bei extrem niedrigen Temperaturen und anderen Luftzusammensetzungen als auf der Erde oftmals höchst unerwartet. Die Allianz erkannte darin ein Problem für Militäreinheiten und ließ von ihren Agenten die Pläne des turianischen Flammenwerfers "Hieras" stehlen, einem kampferprobten Gerät, das in nahezu jeder Umgebung funktionierte.

Das Ergebnis war der Firestorm, eine Anti-Personen- und Anti-Panzerungs-Flammenwaffe, die ein Vielzahl flüssiger Brennstoffe verarbeiten kann. Das turianische Modell benutzte Kohlenwasserstoffe mit niedriger Oktanzahl, die mit Tran eingedickt wurden, den man großen Meerestieren entnahm, die den Walen auf der Erde ähneln. Die Menschen entwickelten durch Reverse Engineering einen synthetischen Stoff mit nahezu identischen Eigenschaften, der mittels Universalwerkzeug aus Brennstoffzellen für schwere Waffen hergestellt werden kann.

Das Resultat ist ein klebriges Sprühmittel, da mit ungefähr 1600 Grad Celsius brennt und damit zwar nicht so intensiv ist wie das Feuer von Plasmawaffen, aber einen deutlich größeren Zielbereich abdeckt. Außer dem Brandschaden wird der Rauch des Mittels erstickend, und wenn die Panzerung des Ziels einmal durchdrungen ist, verbraucht das Feuer rasch den Sauerstoff im Inneren. Der Firestorm mag zwar nicht die effektivste Waffe im Arsenal der Allianz sein, aber der Tod dadurch ist so ekelhaft, dass er zumindest die gefürchtetste ist.

Planet: Zorya Bearbeiten

"Bringen Sie Schusswaffen und Antihistamine mit!" Das raten Reiseführer für den Besuch dieser üppigen Gartenwelt. Zorya wurde 2160 erstmals kolonisiert, und die gemäßigten und tropischen Zonen des Planeten sind überwuchert mit Pflanzen und Pilzen aller Art. Als Resultat davon ist die Luft in den meisten bewohnbaren Gebieten voller Pollen und Sporen, deren Wirkung von harmlos bis tödlich reicht. Die verstreuten Kolonien des Planeten haben ihren Lebensraum vollständig gerodet und betreiben Brandwirtschaft, um die Zonen bewohnbar zu halten. In ländlicheren Gebieten mit dem dichtesten Sporendurchsatz leben nur Vorcha. Aufgrund großzügiger ökologischer Gesetze können sich Minen und Industriegebiete dort bei gleichzeitiger Verschlimmerung der Umweltverschmutzung billig vergrößern, zumal das freie Areal derzeit die Größe der Kolonien noch um ein Vielfaches übersteigt.

Zorya ist außerdem die Heimat der Söldnerorganisation Blue Suns, die auch einen Großteil der Sicherheitskräfte in den Kolonien stellt. Der Einfluss der Suns auf lokale Politiker und Richter ist nahezu unbegrenzt, womit gewährleistet ist, dass keine andere Privatarmee ökonomisch mit ihnen konkurrieren kann. In fast jeder Kolonie gibt es eine Rekrutierungsstelle oder sogar ein Ausbildungslager der Suns, aber das hat den Planeten in keiner Weise sicherer gemacht. Piraterie, Drogen, Prostitution und politische Gewalt gehören zum Alltag.

Söldner: Blue Suns: Vollständige Historie Bearbeiten

Die Blue Suns wurden 2160 von den Söldnern Zaeed Massani und Vido Santiago, beides Menschen, gegründet und betrieben ursprünglich lediglich Schutzgelderpressung im skyllianischen Randsektor. Als Truppenstärke und Einfluss wuchsen, kam es zwischen den beiden Gründern in vielen Punkten zu ernsten Meinungsverschiedenheiten. Nach einem Streit um die Frage, ob man Sklavenhändler der Batarianer aufnehmen sollte, lockte Vido Zaeed in einen Hinterhalt und schoss ihn in den Kopf.

Vido hielt Zaeed für tot, übernahm die Kontrolle über die Blue Suns und heuerte so viele Batarianer an, wie es ihm beliebte. Schon bald ernannte er einen von ihnen, Solem Dal'serah, zum Einsatzleiter, um seine batarianischen Investoren zufriedenzustellen und mögliche Attentäter von sich abzulenken. Beides funktionierte, und die Partnerschaft dauert bis zum heutigen Tag an.

In den nächsten Jahrzehnten wurde aus den Suns eine gefürchtete Streitmacht auf Dutzenden von Planeten im Citadel-Sektor, dem Randsektor und den Terminus-Systemen. Vido erkannte, dass eine funktionierende Logistik der Schlüssel zum Erfolg jeder Armee ist, und erweiterte das Angebot der Suns entsprechend. Neben dem eigentlichen Kampfeinsatz verkaufen sie Waffen, bilden Truppen aus und übernehmen die komplette Nachschubversorgung. Selbst als die Suns große Verluste einstecken mussten, sorgte Vidos Geschäftssinn dafür, dass immer ausreichend neue Rekruten zum Ersatz der alten vorhanden waren. Vergessen wurde dabei lediglich die Wahrheit - nur eine Handvoll eingeweihte Söldner wissen heute, wer Vido Santiago ist, von seinem alten Partner Zaeed ganz zu schweigen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki