Fandom

Mass Effect Wiki

Mass Effect: Die Offenbarung

2.878Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Das Buchcover zu Die Offenbarung

Mass Effect: Die Offenbarung ist die Vorgeschichte zu Mass Effect, spielt im Jahr 2165 und somit 18 Jahre vor der Handlung des ersten Videospiels. Das Buch beschreibt das erste Zusammentreffen des noch jungen Lieutenant Anderson mit dem Spectre Saren Arterius, während beide die Zerstörung einer geheimen Forschungsbasis der Allianz untersuchen.

Klappentext Bearbeiten

Jede fortgeschrittene Rasse in der Galaxie ist von der Technologie der Protheans abhängig – einer Spezies, die vor 50.000 Jahren spurlos verschwand. Nachdem die Menschheit im Jahre 2148 auf dem Planeten Mars ebenfalls mit Protheaner-Technologie in Berührung kam, griff sie nach den weiter entfernten Sternen. Jetzt muss sie sich in der Gemeinschaft der galaktischen Völker behaupten ...

An der Grenze des kolonisierten Weltraums untersucht Commander David Anderson die Überreste einer strenggeheimen Militärforschungsstation. Nur Leichen, rauchende Ruinen und eine Menge an unbeantworteten Fragen blieben davon übrig. Wer waren die Angreifer und was führten sie im Schilde? Hauptverdächtige ist die Wissenschaftlerin Kahlee Sanders, die, Stunden bevor ihre Kollegen abgeschlachtet wurden, spurlos verschwand. Doch ihre Ergreifung gibt Anderson nur weitere Rätsel auf. An der Seite eines Alien-Agenten, dem er nicht vertrauen kann, und mit einem Attentäter auf seinen Fersen, dem er nicht entkommen kann, durchforstet der Commander die Galaxie, um einer finsteren Verschwörung auf die Spur zu kommen, die das Universum in seinen Grundfesten erschüttern könnte.

Allgemeine Informationen Bearbeiten

Originaltitel: Mass Effect: Revelation
Autor: Drew Karpyshyn
Übersetzung: Mick Schnelle
Veröffentlichungsdatum: DEU: 13. September 2007
USA: 01. Mai 2007
Verlag: DEU: Panini Books
USA: Del Rey
ISBN: DEU: 978-3833216480
USA: 978-0345498168

Inhalt Bearbeiten

Prolog Bearbeiten

Als Admiral auf der SSV New Delhi besuchte Jon Grissom die Militärbasis Arcturus. Eigentlich sollte der Held der Allianz die erste Abschlussklasse der Akademie verabschieden, jedoch erhielt die New Delhi einige Stunden zuvor eine Nachricht, die den Hauptgrund des Besuches völlig veränderte. Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit traf man auf eine außerirdische Spezies, was im Erstkontaktkrieg mündete.

Auf Arcturus angekommen, wollte Admiral Grissom zunächst mit einigen Absolventen der dortigen Abschlussklasse sprechen. Dabei traf er zunächst auf den damaligen Second Lieutenant David Anderson, welcher zugleich als der Klassenbeste galt. Er legte ihm den Hauptgrund seines Besuches dar, um seine Reaktion zu beobachten. Des Weiteren wollte er wissen, wie Anderson in diesem Fall handeln würde. Dieser entschied sich fest entschlossen, für die Freiheit kämpfen zu wollen, egal wie die Chancen stünden.

Die Spur Bearbeiten

Acht Jahre später als Crewmitglied der SSV Hastings wird Anderson als Leiter eines fünfköpfigen Einsatzteams nach Sidon abgesetzt. Grund hierfür ist ein kurz zuvor empfangenes Notsignal einer geheimen Forschungsbasis der Allianz. Nach Soldaten auf mehrere Söldner, die sie in einem heiklen Gefecht bezwingen können. Als das Team tiefer in das unterirdische Gebäude eindringt, bemerken sie, dass keiner der anwesenden Forscher den Angriff überlebt hat und zusätzlich mehrere Sprengsätze scharf gemacht wurden und die Höhle zum Einsturz zu bringen drohen. Auf der Flucht wird Gunnery Chief Jil Dah verletzt, doch Lieutenant Anderson kann sie mit letzter Kraft hinausschleppen.

Später erfährt der Lieutenant durch die menschliche Botschafterin Anita Goyle, dass es mindestens eine Überlebende gibt, Kahlee Sanders. Sie befand sich zu diesem Zeitpunkt auf Elysium, wo sie einem Attentäter nur knapp entkommen kann und bei ihrem Vater Jon Grissom Zuflucht findet. Anderson kommt schnell dahinter und stattet Grissom einen Besuch ab. Dabei trifft er zum ersten Mal auf den kroganischen Kopfgeldjäger und Warlord Skarr, welcher vom batarianischen Geschäftsmann Edan Had'dah beauftragt wurde, Kahlee zu töten. Doch durch das plötzliche Erscheinen des turianischen Spectres Saren Arterius wird der Kopfgeldjäger überrascht und schwer verwundet und muss fliehen.

Allerdings ist Sarens Ankunft im Hause Grissoms kein Zufall, denn auch er untersucht den Fall Sidons und ist damit auch hinter Kahlee her. Doch trotz seiner angsteinflößenden Art und seines unantastbaren Status als Spectre lügt ihn Kahlee bezüglich der Forschung in der Basis an. Saren, der dies schnell durchschaut, spielt zunächst mit und folgt stattdessen dem verwundeten Kopfgeldjäger, um dessen Geldgeber zu finden. Dabei findet er heraus, dass Skarr trotz seines Scheiterns einen weiteren Auftrag von Had'dah erhielt. Er soll die Fabrik des Unternehmens Dah'tan Manufacturing zerstören, um jeglichen Zusammenhang zwischen Edan und der Forschungsbasis auf Sidon zu vernichten.

Nach der verheerenden Explosion der Anlage trifft Saren am Ort des Geschehens ein und wartet auf Anderson und Kahlee, die wie erwartet kurz darauf folgen. Dabei stellt er Anderson zur Rede und versucht, weitere Informationen bezüglich der Forschungsbasis zu erhalten. Jedoch gibt Anderson sein Wissen nicht preis, wodurch Saren seine Ermittlungen anders vorantreiben muss. Er besucht die einzige Überlebende der Explosion im Krankenhaus. Die schwer verwundete batarianische Frau Jella gibt ihm den entscheidenden Hinweis, indem sie ihm den Namen des Verantwortlichen verrät, Edan Had'dah.

Unfreiwillige Zusammenarbeit Bearbeiten

Auf der Citadel muss sich Botschafterin Anita Goyle den Vorwürfen des Rates stellen. Den Menschen wird vorgeworfen, illegale Erforschung künstlicher Intelligenz zu betreiben. Dies erfuhren die Ratsmitglieder durch Saren, der in seinen Nachforschungen auf die Aufgabe der Forschungsbasis auf Sidon stieß. Doch die Botschafterin schafft es, die Vorwürfe klein zu reden. In einem weiteren Treffen bietet sie dem Rat die Unterstützung der Allianz und insbesondere Lieutenant Andersons an. Sie überzeugt den Rat, Anderson als ersten menschlichen Kandidaten für den Rang eines Spectres in Betracht zu ziehen. Daher wird Anderson Saren unterstellt, welcher seine Fähigkeiten im Einsatz überprüfen soll.

Die unfreiwillige Zusammenarbeit macht beide Agenten nicht glücklich, doch gibt Saren Anderson einige entscheidende Informationen bezüglich Edan Had'dah und dessen Aufenthaltsort. Währenddessen wird Kahlee, welche von jeglicher Schuld freigesprochen wurde und von der batarianischen Kolonie Camala ausgeflogen werden sollte, durch Skarr entführt. Als Anderson davon erfährt, schlägt er dem Spectre ein Geschäft vor. Er garantiert Saren, sich aus der Mission, Edan zu stellen, herauszuhalten, wenn er dafür einige Zeit bekommt, um nach der Gefangenen Kahlee zu suchen. Saren erklärt sein Einverständnis und macht sich mit Anderson auf den Weg zu einer E-Zero-Raffinerie, in der sich Edan versteckt halten soll.

Anderson gelingt es, Kahlee zu finden und Skarr zu töten, doch Saren hintergeht den Soldaten, indem er früher als erwartet seine Mission startet. Entgegen der Absprachen startet er die Zerstörung der Raffinerie und stellt Edan und Dr. Shu Qian, der als führender Wissenschaftler auf Sidon stationiert war und zugleich als Mitverschwörer hinter dem Anschlag steckt, in deren Versteck. Von den beiden Drahtziehern erfährt Saren von der Sovereign, einem alten außerirdischen Artefakt, das der Technologie der Protheaner ebenbürtig sein soll. Der Spectre tötet beide und nimmt die Informationen an sich, ehe er aus der bereits brennenden Raffinerie flieht. Doch entgegen seinen Erwartungen entkommen auch Anderson und Sanders dem instabilen Gebäude, welche er widerwillig mitnimmt.

Nachwirkungen Bearbeiten

Wieder auf der Citadel angekommen, liefert Saren dem Rat seinen Bericht ab. In diesem macht er Anderson für die Zerstörung der Raffinerie und weitere Fehler verantwortlich, wodurch diesem der Spectre-Status verweigert wird. Doch trotz allem beeinflusst diese Mission keineswegs die militärische Laufbahn des Lieutenants in der Allianzflotte.

Kahlee wird nach ihrer Rettung ein Platz im Wissenschaftsteam einer anderen geheimen Forschungsbasis angeboten. Sie und Anderson sehen sich noch einmal, bevor sie sich voneinander verabschieden.

Personen der Handlung Bearbeiten

Hauptfiguren: Nebenfiguren:

Schauplätze Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • Mass Effect: Die Offenbarung wurde in den USA sechs Monate und in Deutschland zwei Monate vor dem Erscheinen des ersten Mass Effect-Videospiels veröffentlicht.
  • In Mass Effect 2 kann man auf der Citadel im Zakera-Café einkaufen. Unter anderem steht dort auch das Buch "Enthüllungen" vom menschlichen Autor Drew Karpyshyn für fünf Credits zur Auswahl. Gemeint ist damit Mass Effect: Die Offenbarung, lediglich die Übersetzung des Wortes "Revelation" aus dem Englischen innerhalb des Spiels unterscheidet sich vom Titel des Buchs. In der Beschreibung des Inhalts im Kodex ist dann aber fälschlicherweise von einem Angriff auf eine Forschungsbasis auf Shanxi die Rede, während diese im Buch tatsächlich auf Sidon liegt.
    Daneben ist auch noch den Roman Ascension vom gleichen Autor erhältlich.
Mass Effect Serie
Orginaltrilogie Mass Effect () • Mass Effect 2 () • Mass Effect 3 () • Trilogy
Mobile Spiele Mass Effect GalaxyMass Effect InfiltratorMass Effect 3 Datapad
Andere Spiele Mass Effect: Andromeda
Downloadable Content Mass EffectMass Effect 2Mass Effect 3
Romane Die OffenbarungDer AufstiegVergeltungBlendwerk
Comics ErlösungEvolutionInvasionHeimatweltFoundationIncursionInquisitionConvictionBlasto: Die Ewigkeit ist für immerWer zuletzt lachtLibrary Edition Volume 1Library Edition Volume 2
Filme Paragon Lost ()

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki