Fandom

Mass Effect Wiki

Mass Effect: Genesis

2.875Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Mass Effect Genesis.png

Mass Effect: Genesis ist ein interaktiver Comic, der dem Spieler die Möglichkeit gibt die Handlungen und wichtigen Entscheidungen aus Mass Effect zu bestimmen. Der Comic startet nach dem Angriff auf die SSV Normandy SR-1 in Mass Effect 2.

Veröffentlichung Bearbeiten

Der Comic wurde in Zusammenarbeit mit Dark Horse, welche in den Vereinigten Staaten auch Mass Effect: Erlösung herausgaben, entwickelt. Er wurde zunächst auf der Playstation 3 als kostenloser Zusatzinhalt veröffentlicht, um den Spielern zu ermöglichen die Handlung von Mass Effect selbst zu gestalten. Dies war notwendig, da Mass Effect in Zusammenarbeit mit Microsoft entstanden ist und somit nur für den PC und die Xbox 360 veröffentlicht wurde.

Am 17. Mai 2010 wurde der Zusatzinhalt auch für die PC- und die Xbox 360-Version von Mass Effect 2 für 320 Bioware- bzw. Microsoft-Punkten zugänglich gemacht.


Geschichte Bearbeiten

Genesis1.jpg

Commander Shepards Tod.

Während Commander Shepard nach der Zerstörung der SSV Normandy SR-1 im All schwebt, blickt er auf die Geschehnisse aus Mass Effect zurück. Er erzählt, dass die Normandy einem Notruf nachging, den sie auf einem Testflug von einer Allianzpatrouille auf Eden Prime erhalten hatte. Zusammen mit seinem Lieutenant Kaidan Alenko landete Shepard auf der Planetenoberfläche. Dort stießen die beiden auf eine auf dem Planeten stationierte Allianzsoldatin, Gunnery Chief Ashley Williams. Sie brachte die beiden zu der Stelle an dem sie ihren Trupp verloren hatte. Dort sahen die drei Soldaten zum ersten Mal die Sovereign, dass gewaltigste Schiff, dass sie je gesehen hatten. Dem Pfad der Zerstörung folgend, gelangte die Gruppe zu einem protheanischen Artefakt, welches Shepard mit einer Form von Energie beschoss. Durch diesen Energiestrahl erhielt er eine Art Vision von der Auslöschung der Protheaner und dem was kommen würde.

Gelandet auf der Citadel erwartete man von dem menschlichen Commander, dass er, begleitet von Botschafter Donnel Udina und Captain David Anderson, berichtete was er gesehen hatte. Der Hauptverdächtige in diesem Fall war der turianische Spectre Saren Arterius, ein Eliteagent des Citadel-Rats, weshalb es dem Rat auch schwer fiel den Anschuldigung der Menschen glauben zu schenken. Also machte sich Shepard auf die Suche nach Beweisen, wobei er auf einen Turianer der C-Sicherheit namens Garrus Vakarian stieß. Er berichtete dem Commander, dass er Saren verdächtigen würde und sogar einige vielversprechende Spuren hatte, die er mit dem Menschen teilen wolle. So gelangten sie zu dem kroganischen Kopfgeldjäger Wrex, mit dessen Informationen sie zu einer quarianischen Tech-Expertin namens Tali gelangten. Sie besaß den entscheidenden Beweis, der den Rat überzeugen konnte, dass Saren für den Angriff auf Eden Prime verantwortlich war. Doch es stellte sich dahinter noch viel mehr raus. Saren plante die Reaper, eine uralte organisch-synthetische Spezies, die unter anderem für die Auslöschung der Protheaner verantwortlich war, aus dem Orkusnebel zurückzuholen.

Zwar glaubte der Rat nicht an die sogenannten Reaper, doch sahen sie diesen eindeutigen Beweis als ausreichend an, um Saren von all seinen Privilegien als Spectre zu entbinden. Um die dadurch aufgekommene Lücke zu schließen und den abtrünnigen Turianer zur Rechenschaft ziehen zu können, ließ der Rat Shepard als ersten Menschen in den Rang eines Spectres aufsteigen. Anderson blieb zurück und überließ dem Commander die Normandy und dessen Crew, da er der Meinung war sie könnten Shepard noch von großem Nutzen sein. Des Weiteren gab ihm der Captain den Hinweis die Tochter von Sarens oberstem Lieutenant Benezia aufzusuchen, die Asari Liara T'Soni. Sie war in der Lage einige Teile aus Shepards Vision zu deuten, was der Gruppe einige Anhaltspunkte liefern konnte.

Genesis3.jpg

Der Einsatz auf Noveria.

So erhielten sie die Möglichkeit sich auf die Suche nach Benezia machen, welche sich auf Noveria aufhielt. Sie sollte Informationen von der Königin der dort beheimateten Rachni beschaffen. Shepard und seine Crew mussten sich durch hunderte Subjekte der insektoiden Spezies kämpfen, doch als sie Benezia erreichten, war Saren mit der Information bereits verschwunden. Der Commander versuchte die indoktrinierte Asari zur Vernunft zu bringen, doch war dieser Versuch vergebens und Benezia starb in den Armen ihrer Tochter Liara.

Die Normandy folgte dem Turianer bis zu seiner Basis auf Virmire. Es stellte sich heraus, dass Saren auf dem Planeten eine Kroganer-Armee züchtete, die gegen die Genophage immun zu sein schienen. Allerdings verfügten diese Kroganer über keinen freien Willen und Shepard zerstörte die Basis und alle Forschungsergebnisse. Als seine Gruppe ins Zentrum der Basis vorgedrungen war, erfuhren sie, dass Saren bereits mit einem Reaper in Kontakt stand, der Sovereign. Um die Basis zu zerstören teilte der Commander sein Team in zwei Gruppen ein, welche von Ashley und Kaidan angeführt wurden. Doch bevor sie die Nuklearbombe zur Zerstörung der Basis zünden konnten, tauchte Saren auf und es kam zum Kampf. Im Gespräch wurde dem Commander bald klar, dass der Turianer selbst von der Sovereign indoktriniert worden war. Der Turianer floh, doch blieb Shepard keine Zeit mehr um beide Gruppen zu retten, weshalb er eine Wahl treffen und einen Teil seiner Crew zurücklassen musste.

Nach der Zerstörung der Zuchtanlage auf Virmire verfolgte ihn die restliche Crew bis nach Ilos, einem alten protheanischen Planeten. Dort fand Shepard eine protheanische Datenbank mit deren Hilfe er die letzten Bruchstücke seiner Vision deuten konnte. Es stellte sich heraus, dass die Reaper alle 50.000 Jahre kamen, um die gesamte galaktische Zivilisation auszulöschen. Dennoch gelang es den Protheanern anhand der Citadel sämtliche Portale zum Orkusnebel zu verschließen, was die Rückkehr der Reaper in der Folge verzögerte. Saren plante also die Citadel mithilfe der Geth unter seine Kontrolle zu bringen und die Portale wieder zu öffnen.

Der Turianer konnte die Ratsflotte überraschen und die Citadel zu großen Teilen unter seine Kontrolle bringen. Während die Flotte gegen die Sovereign und Sarens Armee kämpfte, trieb Shepard den ehemaligen Spectre im Citadel-Turm in die Enge. In dem anschließend letzten Kampf ließ der Turianer sein Leben. Allerdings war die Schlacht noch nicht vorbei und die Kontrolle über die Citadel noch nicht zurückerlangt. Nur unter hohen Verlusten konnte der Reaper endgültig vernichtet werden.

Kurze Zeit später erhielten die Menschen aufgrund ihrer hohen Verdienste in der Schlacht um die Citadel ihren ersten Ratssitz. Shepard und seine Crew suchten anschließend nach Antworten, wie man die Reaper aufhalten könne. Offiziell waren sie jedoch mit dem Aufspüren der Überreste von Sarens Armee beschäftigt.

Entscheidungsmöglichkeiten Bearbeiten

  • Romanze:
    • Die Mission hat Priorität
    • Ash (Kaidan, wenn man als weibliche Shepard spielt)
    • Liara
  • Schicksal der Rachni-Königin:
    • Königin retten
    • Königin töten
  • Schicksal von Wrex:
    • Wrex retten
    • Wrex töten
  • Rettung von Ashley oder Kaidan auf Virmire:
    • Kaidan retten
    • Ashley retten
  • Reaktion auf den Angriff auf die Destiny Ascension:
    • Rat retten
    • Rat opfern
  • Die Wahl des ersten menschlichen Ratsvertreters:
    • Anderson
    • Udina

Personen der Handlung Bearbeiten

Orte Bearbeiten

Umsetzung in Mass Effect 3 Bearbeiten

In Mass Effect 3 gibt es etwas Ähnliches wie Mass Effect: Genesis, um die Entscheidungen aus den ersten beiden Teilen zu simulieren. Allerdings ist dieser Inhalt nicht mehr in Comicform veröffentlicht, sondern viel gleicht mehr einem Speicherstand-Generator.

Trivia Bearbeiten

  • Um den Comic so kurz wie möglich zu halten werden einige Dinge aus Mass Effect gar nicht erwähnt. So zum Beispiel die Mission auf Feros.


Cerberuslogo.png Mass Effect 2 Downloadable Content Cerberuslogo.png
Promotion Blood Dragon-PanzerungKollektoren-SturmgewehrKollektoren-PanzerungInferno-PanzerungM-29 Incisor PräzisionsgewehrTerminus Waffe und Panzerung
Cerberus-Netzwerk Zaeed - Der Preis der RacheAbsturzstelle der NormandyCerberus Waffe und PanzerungBogenprojektorFeuergänger-Pack
Missionen Kasumi - Gestohlene ErinnerungenOverlord-PackVersteck des Shadow BrokerDie Ankunft
Zusätzliche Inhalte Alternatives Aussehen Pack 1Alternatives Aussehen Pack 2Equalizer-PackAegis-PackWaffenpackMass Effect: GenesisN7 - Komplettes Arsenal-PackAufklärungsmissionen-Pack

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki