Fandom

Mass Effect Wiki

Matriarchin Aethyta

2.875Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Aethyta ist eine Asari-Matriarchin. Sie arbeitet als Barkeeperin und hat den Auftrag für die Asari-Regierung ihre Tochter Liara T'Soni zu beschatten. Sie verließ einst Thessia, da die anderen Matriarchinnen nicht auf ihren Vorschlag neue Massenportale zu bauen, eingehen wollten und wohl auch nicht ganz mit ihrer Ansicht der Dinge klarkamen.

FamilieBearbeiten

Sie stammt väterlicherseits von einem Kroganer und mütterlicherseits von einer Asari ab, welche beide in den Kroganischen Rebellionen auf verschiedenen Seiten kämpften. Während ihre Mutter einer Asari-Kommando Einheit angehörte, die Aufstände unterdrücken sollte, kämpfte ihr Vater als Kroganer für die Rebellen.

ElternBearbeiten

Als Aethytas Eltern erfuhren, dass sie in den Kroganischen Rebellionen ursprünglich Todfeinde waren, entschieden sich die beiden für einen Kampf. Einzig der Sieger sollte fortan von Aethyta geliebt werden. Im Verlauf des Kampfes brachten sich schließlich beide Elternteile gegenseitig um.

Matriarchin BeneziaBearbeiten

Benezia ist eine Asari-Matriarchin und ehemalige Bindungspartnerin Aethytas. Mit ihr zeugt sie als "Vater" Liara T'Soni. Als Benezia mit Liara schwanger ist, verlässt sie Aethyta.

Liara T'SoniBearbeiten

Ist Aethytas Tochter; eine promovierte Archäologin und eine berüchtigte Informationsmaklerin. Ihren Vater Aethyta hat sie im Alter von 109 zum ersten Mal persönlich getroffen. Im Gegensatz zum Glauben ihres Vaters, die dachte, Liara wisse nicht, dass Aethyta ihr Vater sei, weiß Liara das schon seit geraumer Zeit, schließlich sei sie, wie sie es gerne immer wieder betont, eine gute Informationsmaklerin.


Mass Effect 2Bearbeiten

In Mass Effect 2 begegnet Shepard Aethyta zum ersten Mal in der Eternity-Bar auf Illium, wo sie als Barkeeperin arbeitet. Der Commander stellt schnell fest, dass sie im Gegensatz zu den üblichen Asari-Matriarchinnen sehr unkonventionelle Ansichten vertritt. So sollen laut ihr junge Asari in ihrer ersten Lebensspanne mehr daran arbeiten die Gesellschaft zu verbessern statt herumzureisen um als Söldnerinnen oder Stripperinnen aktiv zu sein. Als sie vorschlug, dass die Asari-Regierung eigene Massenportale entwickeln sollte, wurde ihr Spott und Hohn entgegengebracht. Daraufhin verließ sie Thessia um ein - für eine Asari-Matriarchin -  ungewöhnliches Leben als Barkeeperin zu führen. Was Shepard zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß, ist, dass Aethyta eigentlich im Auftrag der Asari-Regierung Liara beschattet und ihr Büro in Nos Astra verwanzt hat.

DLC: Versteck des Shadow BrokerBearbeiten

Nachdem Shepard Liara dabei geholfen hat, die Broker-Basis über Hagalaz
Aethyta2.png
einzunehmen, sieht er / sie an einem Terminal im Büro des Brokers einige Videos von Aethyta. Diese zeigen nicht nur, wie Aethyta einem Kroganer eine Kopfnuss verpasst, sondern auch wie sie vor einem Bild Liaras sitzt und trinkt.


Mass Effect 3Bearbeiten

In Mass Effect 3 begegnet Shepard Aethyta erneut; dieses Mal in Apollo's Cafe beim Meridian Marktplatz auf der Citadel, immer noch in ihrer altbekannten Tätigkeit als Barkeeperin. Sie erzählt Shepard erst, dass sie Illium wegen der Reaper-Invasion verlassen hatte. Shepard durchschaut jedoch die Lüge und findet heraus, dass sie in Wahrheit wegen Liara auf der Citadel ist. Sie gesteht Shepard, dass sie Liaras Vater ist, welche das jedoch nicht weiß, da sie sich noch nie begegnet sind. Aethyta führt aus, dass sie nur deshalb als Barkeeperin arbeitet, um ihre Tochter im Auftrag der Asari-Regierung beschatten zu können, da diese sie sonst hätte töten lassen. Aethyta scheint es sehr ernst damit zu sein, ihre Tochter zu beschützen, denn sie droht sogar Shepard damit, "ihrem kleinen Mädchen" nur ja kein Haar zu krümmen, oder er / sie werde es bereuen. Mit Liara will sie jedoch nicht über ihre Verwandtschaft bzw. ihre Sorge um sie reden.

Shepard geht daraufhin zu Liara, die auch nicht wirklich Interesse daran hat, mit Aethyta ins Gespräch zu kommen. Der Commander überzeugt sie, ihren Vater anzusprechen und Liara lässt sich breitschlagen. Erst erklärt Aethyta Liara, dass sie es der Asari-Regierung nicht verübeln könne, dass diese sie beschatten lässt, vor allem in Anbetracht dessen, wer ihre Mutter ist und welchen Ruf Liara als Informationsmaklerin genießt. Die beiden unterhalten sich weiter über das kroganische Blut in ihrer Familie und auch über Matriarchin Benezia.

Liara und Aethyta.png

Liara und Aethyta in Apollo's Cafe

Aethyta erklärt Liara, dass sie und "Nezzy" sich womöglich aufgrund ihrer unterschiedlichen Ansichten über die Politik der Asari getrennt haben, weil Benezia Probleme lieber mit dem Kopf, Aethyta hingegen mit der Faust löst oder weil es für eine einflussreiche Asari-Matriarchin wie Benezia einfach wichtig ist, Sexappeal auszustrahlen und dazu musste sie verfügbar sein. Aber auf jeden Fall musste "Nezzy" Aethyta vor ihrer Trennung versprechen, dass sie Liara ihren eigenen Weg gehen lassen sollte, da sie damals schon wusste, dass sie etwas Besonderes sei.

Aethyta erzählt Liara weiter, dass sie von Benezia immer noch enttäuscht ist, aufgrund ihrer Taten unter Saren. Doch Liara kann sie trösten, als sie ihr erklärt, dass "Nezzy" von den Reapern indoktriniert wurde und sie deshalb keine Schuld für ihre Taten trifft. Kurz danach verabschieden sich die Beiden und Aethyta schenkt Liara noch einige Eclipse-Elitesoldatinnen (weil Liara ihr zufolge "für ein verdammtes Pony schon zu alt sei") woraufhin Liara ihr entgegnet, dass sie "der beste Vater sei, den ein Mädchen sich wünschen kann."

Nach dem Cerberus-Angriff auf die Citadel ist Aethyta aus unbekannten Gründen nirgends mehr anzutreffen.

Trivia Bearbeiten

  • In ME 2 in einem Videodokument des Shadow Brokers ist zu sehen wie Aethyta einem Kroganer eine Kopfnuss verpasst. In ME3 spricht Aethyta Liara darauf an, dass es für Liara (aufgrund ihres kroganischen Großvaters) normal sei, wenn sie selbst auch mal das Bedürfnis verspüre, jemandem eine Kopfnuss zu verpassen.
  • Nach dem Cerberus-Angriff auf die Citadel sagt der Besitzer von Apollo's Cafe zu einem Offizier der C-Sicherheit, dass beim Angriff eine seiner Bedienungen umgekommen sei und Aethyta ist nirgends mehr zu sehen. Allerdings sieht man ihren Namen auf der Highscore-Liste der Armax Arsenal Arena, und die Asari-Ausbildnerin, der man im Purgatory die Bibliothek von Asha aushändigt, erklärt, dass sie die volle Unterstützung von Aethyta besäße. Möglicherweise hat sie ihre Stellung aufgegeben um sich aktiv den Kriegsbemühungen der Asari zu widmen.
  • Laut eigener Aussage findet sie es lustig/amüsant, dass sie zu dem relativ kleinen Kreis von Personen gehört, die noch wissen wie Quarianer ohne Umweltanzüge aussehen.
  • Sie ist neben einigen protheanischen Wissenschaftlern die einzige, die neue Massenportale bauen wollte; wurde dafür aber auf Thessia verspottet, was zeigt wie "unmöglich" diese Idee schien.

Quellen Bearbeiten

  • Gespräche in ME2

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki