FANDOM


Disambiguous Dieser Artikel behandelt Benezia im allgemeinen. Für den Gegner, siehe Matriarchin Benezia (Gegner).
„Haben sie schon mal eine Asari-Kommando-Einheit gesehen? Wenige Menschen können das behaupten.“ – Matriarchin Benezia auf Noveria

Matriarchin Benezia ist eine einflussreiche Asari-Matriarchin, Vorstandssekretärin von BinHex und eine mächtige Biotikerin. In Mass Effect ist sie die rechte Hand von Saren Arterius. Darüber hinaus ist sie die Mutter von Liara T'Soni.



Familie Bearbeiten

Matriarchin Benezia, auch "Nezzy" genannt, ist die Mutter von Liara T'Soni, welche sie mit ihrer ehemaligen Bindungspartnerin Matriarchin Aethyta gezeugt hat. Benezia verließ Aethyta, als sie noch mit Liara schwanger war.

Matriarchin AethytaBearbeiten

Aethyta1
Aethyta und ihre "Nezzy" waren über 100 Jahre zusammen. Getrennt haben sie sich Aethyta zufolge womöglich wegen ihrer unterschiedlichen Ansichten über die Politik der Asari, weil Benezia Probleme lieber mit dem Kopf, Aethyta solche mit der Faust löst. Zudem war es für eine einflussreiche Asari-Matriarchin wie Benezia einfach wichtig, Sexappeal auszustrahlen und dazu musste sie verfügbar sein.

Liara T'SoniBearbeiten

LiaraLeichtVerlegen
Liara T'Soni ist die gemeinsame Tochter von Matriarchin Benezia und Matriarchin Aethyta. Liara wuchs ohne ihren "Vater" Aethyta, zusammen mit ihrer Mutter Benezia in Armali auf Thessia in der Nähe eines Parks auf. Liara schaute als Kind stets zu ihrer Mutter auf und bewunderte sie aufgrund ihrer Schönheit und ihres Selbstbewusstseins.

Mit der Zeit entfremdeten sich Mutter und Tochter jedoch und begegneten sich erst kurz vor Benezias Tod wieder. Vor ihrem Tod versicherte Benezia Liara, dass sie stets sehr stolz auf sie war.

Mass Effect Bearbeiten

SarenBearbeiten

Matriarchin Benezia war eine der mächtigesten und weisesten Matriarchinnen unter den Asari. Ihre Schüler empfanden Bewunderung für sie und folgten ihren Lehren praktisch bedingungslos. Als Benezia das erste Mal auf Saren traf, spürte sie seine Wut und wollte sie besänftigen. Sie beschloss Saren zu folgen und wieder auf den richtigen Weg zu lenken, da er die Reaper zurückholen wollte. Kurz bevor sie sich Saren anschloss, damals noch bei klarem Verstand, ließ sie ihren Schülern die Wahl ob sie ihr weiter folgen und sich somit auch Saren anschließen oder ob sie sich abwenden und einer neuen Matriarchin oder ihren alten Lehren verschreiben würden. So nahm sie auch einige ihrer treusten Schüler mit zu Saren auf die Sovereign. Im Laufe der Zeit wurde sie zu Sarens Rechter Hand und bekam auch diverse Aufgaben. Außerdem wurde sie die Vorstandssekretärin (da Saren der Vorstand war) von BinHex.

IndoktrinationBearbeiten

Benezia spürte schon früh, das die Sovereign nicht das war, was sie vorgab, und das Sarens Reden irgendwie immer anziehender wurden. Da sie mit der Zeit immer mehr ihr eigentliches Ziel, Saren von seinem zerstörerischen Weg abzubringen, aus den Augen verlor, versiegelte sie einen Teil ihrer selbst, um im Notfall nochmal klar denken zu können. Bereits nach kurzer Zeit war sie, wie Saren, indoktriniert und arbeitete an der Rückkehr der Reaper. Ein Teil ihrer alten Persönlichkeit, der versiegelte Teil, wird diesen Weg wahrscheinlich nicht gut geheißen haben...

Noveria: Gipfel 15Bearbeiten

Als Benezia versuchte, Saren aufzuhalten, wurde sie von ihm mithilfe der Sovereign indoktriniert. Bevor Saren jedoch die Kontrolle über die Matriarchin übernahm, konnte sie einen Teil ihres Verstands vor der Indoktrination versiegeln. Saren trug ihr später auf, nach Noveria zu gehen, um im Komplex um Gipfel 15 die Koordinaten des Mu-Portals von den Rachni zu erbeuten. Mit einigen Geth und Asari-Soldatinnen macht sich Benezia unter Sarens Kontrolle also auf zum Gipfel 15. Dort angekommen liest sie die Gedanken der eingesperrten Rachni-Königin und geht dabei nicht gerade zimperlich vor. Dafür findet sie, was sie sucht, wird aber in der Zwischenzeit von Commander Shepard gefunden.

Es kommt zum Kampf und Benezia geht zu Boden. Sie steht wieder auf und befreit sich kurzzeitig aus der Indoktrination. Daraufhin erzählt sie Shepard ihre Geschichte und überreicht dem Commander eine OSD mit den Koordinaten des verschollenen Mu-Portals, bevor sie wieder angreift, diesmal unterstützt von Kommandokriegerinnen. Nach dem kräfteaufreibenden Kampf geht Benezia erneut zu Boden und stirbt.

Mit Liara im SquadBearbeiten

BeneziaGipfel15b
Ist Liara bei der Mission mit dabei, sagt Benezia, es sei egal, wer Shepard begleitet, das Squad habe kein Mitgefühl zu erwarten. Nachdem die Matriarchin das erste Mal zu Boden geht und sich aus der Indoktrination befreit, sagt sie Liara, wie stolz sie immer auf sie gewesen sei. Kurz vor ihrem Tod verabschiedet sie sich von ihrer Tochter mit den Worten: "Gute Nacht mein Kleines, wir werden uns in der Dämmerung wiedersehen." In der englischen Sprachausgabe nennt Benezia Liara dabei "Little Wing".

Trivia Bearbeiten

  • Benezia und Liara sind die einzigen Asari mit "Augenbrauen".
  • Benezia wird in der englischen Version von Marina Sirtis, der Darstellerin von Deanna Troi aus "StarTrek - Die nächste Generation", gesprochen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki