Fandom

Mass Effect Wiki

Migranten-Flotte

2.878Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Migranten-Flotte me2.jpg

Lage: Milchstraße / Walhalla-Grenze / Raheel-Leyya-System (2185);
Milchstraße / Perseus-Nebel / Tikkun-System (2186)

Beschreibung Bearbeiten

Die Migranten-Flotte besteht aus über 50.000 Schiffen, in denen mehr als 17 Millionen Quarianer leben, und ist damit die größte Raumschiffflotte der bekannten Galaxie. Und obwohl Quarianer auf Pilgerreise die meisten besiedelten Welten der Galaxie schon besucht haben, durften bislang nur wenige Außenseiter je einen Fuß an Bord der quarianischen Schiffe setzen.

Weiterführende BeschreibungBearbeiten

Die Migrantenflotte stellt die höchste Konzentration raumtüchtiger Schiffe in der Galaxie dar und erstreckt sich über Millionen von Kilometern. Es kann Tage dauern, bis die ganze Flotte ein Massenportal durchquert hat. Anders als die meisten Schiffe erzeugen die Schiffe der Quarianer die Gravitation nicht durch Massen-Effekt-Felder sondern durch Fliehkraft, die bei der Rotation der Schiffshauptkomponenten erzeugt wird. Dadurch wird der Verbrauch von E-Zero auf die Fortbewegung reduziert. Als die Quarianer ihre Heimatwelt verlassen mussten, war ihre Flotte ein bunt zusammengewürfelter Haufen von Frachtern, Transportschiffen, Industrieplattformen und einigen wenigen Kriegsschiffen. Im Lauf von drei Jahrhunderten wurden alle Schiffe so umgerüstet, dass sie größere Crews aufnehmen können und mehr Komfort bieten. Während sich die quarianische Gesellschaft im Rahmen der Flotte stabilisierte, wurden die für das langfristige Bewohnen untauglichsten Schiffe ausgemustert und verkauft und mit den Erlösen neue Langstreckenraumschiffe erworben. Dies ist ein fortlaufender Prozess, weil viele Schiffe zu alt werden und aussortiert werden müssen. Zwar gibt es einige Schiffe, die ausreichend Privatunterkünfte und sanitäre Anlagen bieten, aber die meisten Schiffe sind Frachter, die erst zu Passagierzwecken umgebaut werden mussten. Die Frachträume wurden mit einfachen „Wohnkabinen“ ausgestattet, um den Bewohnern etwas Privatsphäre zu bieten. Diese nüchternen Kabinen schmücken die Quarianer mit Teppichen und Wandbezügen aus, um eine wohnlichere Atmosphäre und Schalldämpfung zu ermöglichen. Die alltäglichen Routinen der Flotte, wie Navigation, Schiffswartungsarbeiten und die Distribution der Vorräte, werden vom Militär wahrgenommen. Den Captains der Schiffe ist es freigestellt, auf eigene Verantwortung ihre zugewiesene Position und die Flotte zu verlassen. Es kommt immer wieder vor, dass sich Schiffe aus der Migrantenflotte lösen, um eigene Interessen wahrzunehmen und Tage, oder erst Jahre, später zurückzukehren.

Mass Effect 3 Bearbeiten

Im Jahr 2186 geht die gesamte Flotte zum Angriff auf das von Geth besetzte Rannoch im Tikkun-System des Perseus-Nebels über. Seit spätestens 2185 haben die Quarianer sich explizit darauf vorbereitet. Z.B. wurden die Lebensschiffe mit Waffen (Thanix) von Schlachtschiffgröße ausgestattet und sämtliche Quarianer auf Pilgerreise zu ihren Schiffen zurückgerufen. Nach anfänglichen Erfolgen unterliegt sie schnell den durch Reaper-Einfluss gestärkten Geth und zieht sich zurück.

Das weitere Schicksal der Flotte und damit der Quarianer als Spezies hängt von den Entscheidungen von Shepard in ME3 (und eventuell ME2) ab. Der Spieler kann ab dem ersten Treffen mit dem Abgesandtenschiff in 2 Haupt- und 2 optionalen Nebenmissionen den Kriegsverlauf bestimmen. Sowohl ein Sieg der Geth oder der Quarianer als auch ein Bündnis beider Parteien zum gemeinsamen Kampf gegen die Reaper ist möglich.

Missionen und AufträgeBearbeiten

Mass Effect 2Bearbeiten

Mass Effect 3Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki