Fandom

Mass Effect Wiki

Morinth

2.871Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

„Mein einziges Verbrechen bestand darin, mit den Gaben geboren zu werden, die du mir vererbt hast!“


Morinth ist eine Ardat-Yakshi und Tochter der Asari-Justikarin Samara. In Mass Effect 2 kann sie Mitglied in Commander Shepards Team werden.

VorgeschichteBearbeiten

Morinth ist eine der drei Töchter Samaras. Durch ihre Taten zog sie die Aufmerksamkeit ihrer Mutter, die Justikarin ist, auf sich und ist daher seit ca. 400 Jahren vor ihr auf der Flucht.

Morinth leidet unter einer seltenen genetischen Störung, von den Asari Ardat-Yakshi genannt, die bewirkt, dass sie ihre "Partner" tötet, während sie ihre Psyche miteinander verschmelzen. Im Gegenzug wird sie nach jeder dieser Vereinigungen klüger, stärker und tödlicher. Darüber hinaus kommt es bei der Tötung zu einem ekstatischen Zustand, der die Asari danach süchtig macht.

Das Wort Ardat-Yakshi entstammt einem uralten Asari-Dialekt und bedeutet so viel wie "Dämon der Nachtwinde". Es existieren um diese besonderen Individuen zahlreiche Mythen in der Asari-Kultur. Da die Asari diese genetische Disposition vor der Galaxie geheim hält, werden Ardat-Yakshi für gewöhnlich in einem abgelegenen Ort innerhalb des Asari-Gebietes verbracht, wo sie unter strenger Bewachung stehen. Morinth, als einzige von Samaras Töchtern, wollte und konnte nicht akzeptieren, dass die einzige Möglichkeit am Leben zu bleiben unter diesen Umständen stattfinden sollte und floh.

PersönlichkeitBearbeiten

Morinth ist eine sehr leidenschaftliche, sinnliche und wunderschöne Asari, die einen gefährlichen und auch hedonistischen Lebensstil pflegt. Sie ist völlig süchtig nach dem Kick der tötenden Vereinigung und außerordentlich gefährlich. Auf der Suche nach einem neuen Opfer wählt sie gerne besondere Individuen aus, die sie inspirierend findet; Künstler, aber auch Krieger. Das Opfer im Vorfeld in den Bann zu ziehen, zu "jagen" und zu verführen, dessen Gedanken zu manipulieren und dabei völlig von ihr abhängig zu machen gehört zu ihrem Spiel und bedeutet ihr fast genauso viel wie die Vereinigung.

Morinth hat Jahrhunderte als Flüchtling vor der asarischen Justiz verbracht und überlebte dies nur durch ihren brillanten Verstand und tödlicher List. Ihre kraftvollen biotischen Fähigkeiten und Talente, mit denen sie ihre Opfer dominiert, haben sie trotz aller Widrigkeiten am Leben gehalten.

Sie selbst sieht sich und andere Ardat-Yakshi als die "Vorhut" der Entwicklung der Asari. Mit dieser Begründung versucht sie Shepard auf ihre Seite zu ziehen, als sie gegen ihre Mutter kämpft und ihm/ihr klar zu machen, so an einer Weiterentwicklung teil zu haben. Dabei blendet sich komplett aus, dass Ardat-Yakshi unfruchtbar sind; was später von Samara aufgeklärt wird. Von Shepard ist sie besonders fasziniert, weshalb sie nach den Fehlschag der Verführung zwar verwundert ist, sich später aber (sollte man sie rekrutieren und eine Romanze mit ihr anfangen) nur zu gerne auf eine Verbindung mit ihm/ihr einlässt und somit ihr Ziel am Ende doch noch erreicht.


Mass Effect 2Bearbeiten

WaffenfertigkeitenBearbeiten

KräfteBearbeiten

ME2 Doppleganger.png


DossierBearbeiten

Sobald man nähere Bekanntschaft mit Samara geschlossen hat, erfährt man von Morinths Existenz als Samaras flüchtige Tochter, und dass es in Samaras Rekrutierungsmission (Hauptartikel: Dossier: Die Justikarin) um sie ging. Nach einer Weile kann Samara Morinths Spur wieder aufnehmen, und es stellt sich heraus, dass sie nach Omega geflüchtet ist.

OmegaBearbeiten

Hauptartikel: Samara: Die Ardat-Yakshi

Shepard begegnet Morinth auf Omega, da Samara darum bittet ihr zu helfen, sie niederzustrecken. Um Morinths Spur aufzunehmen, untersuchen beide die Todesumstände ihres jüngsten Opfers, einer jungen Künstlerin namens Nef. Nachdem man in Erfahrung gebracht hat, wo Morinth sich überwiegend ihre Opfer sucht, schmieden Shepard und Samara einen Plan: Shepard soll Morinth an einem unverbindlichen Ort, dem VIP-Bereich des Afterlife, in ein Gespräch verwickeln und so erreichen, dass Morinth auf Shepard aufmerksam wird. Ob Morinth am Ende gelingt, auch Shepard zu "verführen" hängt von der Höhe der Vorbildlichkeits- bzw. Abtrünnigkeitspunkte ab. Auf jeden Fall ist Samara rechtzeitig zur Stelle, um zu verhindern, dass es zum schlimmsten kommt. Samara und Morinth bekämpfen sich kurz, und es stellt sich heraus, dass beide gleich stark sind. Shepard wird sich auf jeden Fall in den Kampf einmischen, und dabei kann man sich (vorausgesetzt die Rufpunkte sind entsprechend hoch) zwischen den beiden entscheiden.

Ansonsten stirbt Morinth automatisch.

NormandyBearbeiten

Sollte man sich dazu entschieden haben, Morinth statt Samara ins Squad aufzunehmen, sind sie und Shepard sich darüber einig, dass Morinth nach außen hin die Rolle ihrer Mutter übernehmen sollte, da Shepard das Gefühl hat, dass die Crew wegen Grunt und Jack schon genug besorgt ist. Aufgrund der körperlichen Ähnlichkeit mit Samara und ihrer Fähigkeit deren Stimme zu imitieren (was wahrscheinlich eher auf ihre Fähigkeit der Gedankenmanipulation zurückzuführen ist), gelingt das Täuschungsmanöver. Allerdings fällt Yeoman Kelly Chambers mit der Zeit eine Wesensveränderung an "Samara" auf. In einem Gespräch äußert sich Morinth nicht sehr positiv über ihre Mutter, das Beste, was sie über Samara sagen kann, ist, dass sie pflichtbewusst gewesen war.

RomanzeBearbeiten

Wenn man Morinth in das Team aufnimmt und sie die Selbstmordmission überlebt hat, hat man am Ende des Spiels einen Dialog mit ihr, in dem man sich dafür entscheiden kann eine Bindung mit ihr einzugehen. Dies gelingt Morinth durch ihre erstaunliche Überredungskunst und durch Manipulation. Die Romanze endet, sobald man intim mit Morinth wird ...

Mass Effect 3Bearbeiten

Zu Beginn des dritten Teils schreibt sie Shepard eine Mail, indem sie ihm / ihr mitteilt, dass sie ihrer eigenen Wege gehen will. Des Weiteren kann man bei Liaras Shadow Broker-Terminal in der Normandy einen liebevollen Brief an ihre beiden Schwestern Rila und Falere abrufen. Zuletzt erscheint Morinth nur in Form eines kurzen Cameo-Auftritts. Sie wurde in eine Banshee umgewandelt und ist von anderen Banshees nur durch die Einblendung ihres Namens zu unterscheiden.


Trivia Bearbeiten

  • Samara/Morinth wird von Rana McAnear verkörpert.
  • Morinth wird in der englischen Version von Mass Effect 2 von Natalia Cigliuti gesprochen
  • Morinth wird von ihren Schwestern und ihrer Mutter außerdem 'Mirala' genannt. Sie signiert einen Brief an eine ihrer Schwestern mit diesem Namen.
  • Wenn Morinth den Platz von Samara einnimmt, fallen Kelly Chambers und Kasumi Goto eine Verhaltensveränderung an ihr auf. Das zeigt, dass Morinths Imitation ihrer Mutter nicht perfekt ist. 
  • Im Gegensatz zu ihrer Mutter, hat Morinth ein sehr gutes Verhältnis zu ihren Schwestern.
  • Rila und Falere wissen nicht, dass ihre Mutter ihre Schwester Morinth gefunden und getötet hat, falls dies der gewählte Spielablauf in Samaras Loyalitäts-Mission sein sollte.
  • Morinth hatte vermutlich mehr als 50.000 Opfer gehabt
  • Demeter heißt nicht nur das Schiff, mit dem Morinth nach Omega kommt, sondern auch das Segelschiff, in dem Bram Stokers "Dracula" nach London reist. Man hat daran wohl eine Anspielung vor sich, die auf Morinth Tätigkeit hinweist.

SquadmitgliederBearbeiten

ME2-2icon.png Mass Effect 2 Squad ME2-2icon.png
Garrus VakarianGruntJackJacob TaylorKasumi GotoLegionMiranda Lawson
Mordin SolusMorinthSamaraTali'Zorah vas NeemaThane KriosZaeed Massani

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki