FANDOM


N7: Blood Pack-Kommunikationsportal ist ein Auftrag in Mass Effect 2.

ErhaltBearbeiten

Während des Auftrags N7: Blood Pack-Basis findet man den Hinweis auf dieses Kommunikationsportal.
Alternativ durch das Scannen des Planeten Tarith im Lusarn-System im Halbmondnebel.

ANOMALIE GEORTET:

Erste Scans weisen auf ein Hochleistungs-Kommunikationsportal auf dem Planeten hin. Die bei der Kommunikation benutzten Protokolle entsprechen denen der Blood-Pack-Söldner. Es gibt eine Konzentration von Kroganer- und Vorcha-Signalen innerhalb einer größeren Anlage, vermutlich einer Mine. Lebenszechen entdeckt. Unbekannte Spezies. Vorsich ist anzurate

AblaufBearbeiten

Tarith - all 8 beacons + tower-1-

Der Planet Tarith ist ein felsiger Planet mit Leben auf Chlorbasis. In den Senken und Tälern des Planeten sinkt das Clorgas nieder und bildet einen grünen, teilweise sehr dicken Nebel.

Geht von der Landestelle des Shuttles zum ersten Sender und aktiviert ihn. Euer Weg führt euch nun in den Nebel, wo ihr dann auch gleich einer Klixe gegenüber steht. Die Panzerung dürftet ihr relativ schnell zerstört haben, doch hat dieses Insekt mehr Gesundheit als zuerst angenommen. Ihr müsst auf jeden Fall Abstand halten, da es euch in Brand setzen kann und bei seinem Tod explodiert. Für diese Kämpfe solltet ihr eine Biotikerin (z.B. Samara) dabei haben, die die Klixen umwerfen kann. Zudem sind Kryo-Munition oder Kryo-Strahl sehr praktisch, da man die Dinger so ausbremsen kann.

Folgt einfach weiter den Weg und aktiviert immer wieder die Sender. Achtet bei diesem Auftrag auf eure Begleiter, da sie öfters im Nebel verschwinden und ihr dann alleine gegen eine Klixe kämpfen müsst. Mit dem Rückruf könnt ihr sie zwar wieder zurückholen, das allerdings kann ein wenig dauern.

Wenn ihr euch euren Weg durch den Nebel gebahnt habt, kommt ihr irgendwann auf den Hügel mit der riesigen Antenne drauf an. Dort werden Salamul und seine Vorcha auf euch warten. Salamul selbst könnt ihr mit den Biotiker (Miranda -> Warp; Samara -> Energieentzug) relativ leicht von seiner Barriere befreien, die Panzerung ist mit Verbrennung und dieversen Munitionsarten schnell geknackt. Auch die Vorcha stellen nur ein kleines Problem da. Ohne Panzerung könnt ihr sie herum werfen und unschädlich machen.

Nach dem Kampf geht ihr zur Steuerkonsole der Antenne und hackt sie. Damit ist der Auftrag abgeschlossen.

BugBearbeiten

Im Abschlussreport steht etwas von einem Schwere Waffen-Upgrade. Dieses erhält ihr aber nicht bei diesem Auftrag, Ergo findet ihr das auch nicht im Forschungsterminal.

TriviaBearbeiten

Auf diesen Planeten sieht man immer wieder die seltsamen Heuschrecken. Diese werden in Mass Effect 3 von den Reapern zu einem schweren Gegner gemacht.