Fandom

Mass Effect Wiki

N7: Frachterwrack

2.920Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

N7: Frachterwrack ist ein Auftrag von Mass Effect 2. Mit ihm beginnt die Auftragsreihe um eine infizierte VI und unkontrollierbaren Mechs.

ErhaltBearbeiten

Durch das Scannen von Neith im Amun-System, Adlernebel.

AblaufBearbeiten

Ihr landet inmitten der Wrackteile der MSV Corsica. Haltet die Augen offen, überall liegen Platin und Datapads herum. Wie ihr durch die Pads erfährt, ist irgendetwas mit der Schiffs-VI passiert, jedenfalls meldete sie viele Schäden und Fehlfunktionen.

N7 Frachterwrack.jpg

Frachterwrack

Auch der Navigator und der Kapitän des Schiffes haben das bemerkt. Letzterer ruft zur Evakuierung auf. In den Frachtpapieren findet ihr die Ladung der MSV Corsica und die dürfte euch nicht sonderlich gefallen. Neben ganz normalen LOKI-Mechs ist auch ein YMIR-Mech dabei.

Nachdem ihr den Notsender abgeschaltet habt, warnt euch die VI des Shuttles, dass ein Sandsturm eingetroffen ist, ein schneller Abzug wäre deswegen sehr gut. Aber ihr kommt nun nicht mehr so gut voran, da sich die Mechs aktiviert haben und auf euch zustürmen. Ihr kämpft euch am besten mit Verbrennung, Brandmunition, Überlastung und KI-Hacken durch.

Gegen Ende, das Shuttle sollte mittlerweile in Reichweite sein, kommt euch noch der YMIR-Mech entgegen. Habt ihr die Möglichkeit, könnt ihr ihn mit einer Drohne kurzzeitig ablenken und ihm dann Schilde und Panzerung zerstören. Ist das geschehen, nutzt ihn noch für einen kurzen Moment, indem ihr ihn hackt, er daraufhin die LOKI-Mechs erledigt und ihr währenddessen weiter auf ihn draufhaltet.

Habt ihr das Shuttle erreicht, geht es wieder zurück zur Normandy.

Durch die nachträgliche Analyse eines der Datenpads erhaltet ihr den Auftrag N7: Verlassene Forschungsstation.

DatenpadsBearbeiten

Systemstatusbericht
Autorisierung: Captain Kratt
Maschinen:

Status der Maschinen: gefährdet
Schaden an Primär- und Sekundärkern nicht behebbar. Austritt von Element Zero kritisch. Treibstofflecks auf dem gesamten Maschinendeck.

Navigation:

Status der Navigation: kritisch
Manuelle Navigation nicht möglich. VI-Kontrolle durch höheren Befehl blockiert: Autorisierung: Kratt-43279.

Sensoren:

Satuts der Sensoren: gefährdet
Kurzstreckensensoren sind offline. Unsichere Planetennähe um 0700 erwartet.

Lebenserhaltung:

Lebenserhaltung: gefährdet
Lebenserhaltung langsam wieder im sicheren Bereich. VI-Kontrolle durch höheren Befehl blockiert: Autorisierung: Kratt-43279.

Schilde:

Status der Schilde: normal
Schildleistung konstant bei 100%. Keine Gefährdung der Schilde.

VI-Netzwerk:

VI-Netzwerk: gefährdet
Bekämpfe potenziellen Fremdkörper. VI-Kontrolle über kritische System durch höheren Befehl blockiert: Autorisierung: Kratt-43279.

Kommunikation:

Status der Kommunikation: gefährdet
Schaden an Kommunikationssystem kritisch. Aktiviere Notsignal.

Transportpapiere
MSV Corsica
Reflektierende Mech-Panzerung X-6378

14 Kisten mit reflektierender Mech-Panzerung X-6378
Herkunft: Jarrahe-Sation
Ziel: SAFE-Anlage

LOKI-Mechs:

180 LOKI Mechs
Herkunft: Hahne-Kedar, Abteilung für experimentelle Mechanik
Ziel: SAFE-Anlage

YMIR-Mech:

1 YMIR Mech
Herkunft: Hahne-Kedar, Abteilung für experimentelle Mechanik
Ziel: SAFE-Anlage

LogsBearbeiten

Log des Navigators:

“Captain, die Kurzstreckensensoren sind ausgefallen, und ich habe keine Kontrolle mehr. Die VI meldet überall im Schiff Fehlfunktionen.”

Evakuierungsbefehl:

“Achtung, an alle! Wir befinden uns auf Kollisionskurs und verlieren laufend Systeme. Begeben Sie sich umgehend zu den Rettungskapseln! Das ist keine Übung!”

Sicherheitsbericht:

“Trenton, wir haben ein Problem im Frachtraum. Marcus sagt, die Mechs in den Containern würden sich aktivieren und selbst zerstören. Sehen Sie mal nach!”

GegnerBearbeiten

MissionszusammenfassungBearbeiten

Keine Überlebenden im Wrack der MSV Corsica gefunden.

Notsignal deaktiviert.

  • Erfahrung erhalten: 125 (156)
  • Credits: 7.500
    • Cerberus-Finanzierung: 3.750
    • Credits gefunden: 3.750
  • Ressourcen:
    • Platinum: 2.000


Navigation VI-Virus
Übersicht Nächster Auftrag →
Aufträge N7: Verlassene Forschungsstation

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki