FANDOM


Lage: MilchstraßeExodus-ClusterUtopia-System Vierter Planet

BeschreibungBearbeiten

Mass Effect Bearbeiten

Nirvana hat eine vergleichsweise dünne Atmosphäre aus Xenon und Krypton. An der Oberfläche finden sich gefrorenes Wasser und Eisenoxide sowie kryovulkanische Vorkommen von Kalium, hauptsächlich im Äquatorialbereich.

Nirvana ist weder in wissenschaftlicher, noch wirtschaftlicher Hinsicht von besonderem Interesse. Zwar wurden dort um 2160 herum ein paar geologische Forschungsstationen aufgebaut, doch diese sind schon seit Jahren geschlossen. Die Allianz unterhält dort eine automatisierte Eisstation, wo ohne Kenntnis der Öffentlichkeit große Mengen Deuterium-Kraftstoff gelagert werden.

Mass Effect 3 Bearbeiten

Nirvana hat eine Exosphäre aus Krypton und Xenon. Die Oberfläche ist eine Mischung aus Eiswasser und Eisoxiden, mit kryovulkanischen Wolken aus Kalisalzen, die sich entlang des Äquators konzentrieren.

Nirvana ist komerziell wie wissenschaftlich kaum interessant. Es wurden zwar Anfang der 2160er Jahre einige geologische Forschungsstationen eingerichtet, aber die sind alle seit Jahren geschlossen. Die Allianz betreibt noch eine automatische Eisbruchstation, die ganz nebenbei eine größere Menge Deuterium-Treibstoff für die Flotte produziert hat.

Weitere Planeten und Objekte im Exodus-ClusterBearbeiten

Nirvana

QuellenBearbeiten

  • Logbuch beim Anflug der Umlaufbahn

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki