FANDOM


Erwachen der Reaper im Orkusnebel Pic

Erwachen der Reaper

Der Orkusnebel ist die Leere zwischen den Galaxien, in der sich die Reaper zwischen den Zyklen zurückziehen.

Es ist bekannt, dass die Reaper durch das Citadel-Portal von dort aus einfallen sowie, das sie am Ende jedes Zyklus durch das Portal sich dorthin zurückziehen. Es ist jedoch unbekannt wie es dort aussieht oder wo er überhaupt ist.

Samara erwähnt den Orkusnebel, als sie sich auf die Normandy SR-2 einquartiert und nach einem Raum mit Aussicht auf diesen großen Nebel bittet. Somit weiß sie schon mal, in welche Richtung der Nebel ungefähr liegt und wie er aussieht. Des Weiteren lässt ihre Aussage die Vermutung zu, dass sie bereits zuvor mehr über die Reaper-Bedrohung wusste.

Die Nexus sowie die Archen der Andromeda-Initiative sind auf dem Weg in die Andromeda-Galaxie durch den Orkusnebel gereist. Die Route ist nicht ungewöhnlich, wenn man bedenkt, dass die Archen 2185 aufgebrochen sind und damals niemand an die Reaper glaubte.

Trivia Bearbeiten

  • Der Name ist unter Umständen eine Anspielung auf den römischen Gott der Unterwelt Pluton [1]. Mit Orcus[2] wird seine böse, bestrafende Seite benannt.
  • In der Original-Version wird das Gebiet, in das sich die Reaper zwischen den Zyklen zurückziehen, als "Dark space" bezeichnet, was man mit "Dunkler Raum" oder etwas freier mit "intergalaktischer Raum" übersetzen kann. Damit ist vermutlich die große Leere zwischen den Galaxien gemeint.

Externe Verweise Bearbeiten

  1. Pluton, Wikipedia
  2. Orcus, Wikipedia