Fandom

Mass Effect Wiki

Overlord: Atlas-Station

3.014Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Wichtig! Dieser Artikel würde von einem oder mehreren hochaufgelösten Bildern sehr profitieren!
Uploade welche und setz sie hier ein!
Übersicht: Artikel die Bild/er benötigen

Overlord: Atlas-Station ist die letzte Mission des Overlord-DLC’s von Mass Effect 2

Man erhält sie automatisch nach dem vollständigen Entriegeln der Tür; nach den Missionen Overlord: Prometheus-Station und Overlord: Vulkan-Station.

AblaufBearbeiten

Hat man auf den beiden anderen Station die Sicherheitsverriegelung deaktiviert, kann man endlich in die Basis des Overlord-Projektes. Bereits im ersten Raum merkt man, dass der KI-Mensch-Hybrid die volle Kontrolle über die Station hat. Ähnlich wie auf der Hermes-Station muss man sich hier auch immer wieder durch Geth arbeiten, bis man zum zentralen Server-Raum kommt und die KI abschalten kann. Auf dem Weg dorthin werden sich wiedermal Türen unkontrolliert öffnen und schließen. Außerdem spielen manchmal die Öffnungsmechanismen verrückt. Durch einige Notizen erfährt man, unter welchem Druck Gavin Archer und das gesamte Team standen.

Nachdem man sich durchgeschlagen hat, kommt man (nachdem man dem Öffnungsmechanismus einer Tür nachgerannt ist) in einen Server-Raum. Shepard wird hier versuchen, die KI abzuschalten, wobei er / sie meint: „Seien Sie jetzt nicht verwundert, wenn dieser Knopf einen Reaper ruft.“ Es kommt aber etwas anders. Die KI verschafft sich durch Shepards Universalwerkzeug Kontrolle über dessen / deren Implantate und zieht ihn / sie in eine halbvirtuelle Welt.

Shepard nimmt nun die Welt genauso wahr wie der Hybrid und torkelt aus dem Server-Raum raus, während sein / ihr besorgtes Squad dort eingeschlossen wird.

Wir befinden uns nun in einer verrückten Welt: Leiterbahnen erstrecken sich über die Wände und Böden, Objekte wie Wandsafes werden nur schemenhaft gezeigt. Die Geth erscheinen uns als grüne Hologramme, die verschwinden, sobald wir einen Geth töten. Die toten Wissenschaftler sind nicht mehr als orange Gitternetze. (Es wirkt alles so, als wäre es ein unfertiges Level, bei dem noch die Platzhalter für sämtliche Texturen vorhanden sind; was aber A: beabsichtigt war und B: ein richtig cooler Effekt ist.)

Ihr könnte nun verstehen, was die KI immer schreit: „Ruhe! Macht, dass es aufhört!“. Während ihr in der halb virtuellen Welt seid, könnt ihr euch verschiedene Aufnahmen des Projektes anzeigen lassen, welche sich über grüne Knoten bemerkbar machen. Hier erfahrt ihr, wer für den Hybriden als Testsubjekt ausgewählt wurde und warum.

Als nächstes kommt ihr in einen kleinen Kontrollraum, bei dem euch ein Hologramm-Terminal ins Augen fallen müsste. In diesem Hologramm-Terminal erscheint die Normandy. Es ist aber noch nicht klar warum die Normandy auftaucht. Geht ihr jetzt zum Fahrstuhl, erlebt ihr gleich die nächste Überraschung: Geth. Ein Commander und zwei Raketenschützen. Auch hier empfiehlt sich wieder mal Sabotage. Habt ihr sie besiegt könnt ihr mit den Fahrstuhl runterfahren und der KI endlich gegenübertreten.

Nun werdet ihr auch rausfinden, warum vorhin die Normandy angezeigt wurde. Obwohl die Antenne zerstört wurde, ist sie immer noch nah genug dran (vielleicht weil der Orbit zu niedrig ist oder Joker sie nicht weit genug entfernt „geparkt“ hat) um als Knoten für die KI zu dienen. Prompt stellt der Hybrid mit der Normandy den Kontakt her und versucht sich hochzuladen. Praktischerweise sind die Knoten, mit denen der Hybrid die Verbindung hält, gleichzeitig dessen Schwachstelle. Sobald man auch nur einen zerstört hat, wird der Upload unterbrochen, hat man alle zerstört, öffnet sich das Schutzschild der KI und man kann sie direkt angreifen.

Hat man die KI besiegt, wird man aus der halbvirtuellen Welt befreit und sieht David Archer, das unfreiwillige Testsubjekt des Projekt Overlord. Nun eilt dessen Bruder zum Commander und versucht sich zu erklären. Doch es gibt nicht viel zu erklären. David Archer wurde unter fürchterlichen Umständen in das Geth-Netzwerk eingehängt, wurde zwangsernährt und war total überfordert mit den Eindrücken der Geth und dem daraus resultierenden „Lärm“, was auch erklärt, warum die Geth angriffen und alle Wissenschaftler töteten.

Im Anschluss dazu kann man sich entscheiden David zur Grissom-Akademie zu schicken und somit der Allianz zu unterstellen oder ihn bei Cerberus zu lassen, womit er für den Rest seines Lebens eine Laborratte bleiben wird.

Navigation Overlord
← Vorheriger Auftrag Übersicht
Overlord: Prometheus-Station Aufträge

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki