FANDOM


Lage: MilchstraßeDer WürgeschlundKyzil-System Dritter Planet

Voraussetzung: Leviathan: Garneau finden (Mass Effect 3)

BeschreibungBearbeiten

Parasc ist eine unbelebte Wüste, die kurz nach dem ersten Kontakt mit den Vorcha kolonisiert wurde. Verschiedene Bergbauunternehmen der Asari, die mit einer Siari-Wohltätigkeitsorganisation namens "Geist und Hand" zusammenarbeiteten, errichteten Orbitalstationen und Ansiedlungen auf der Oberfläche. Sie adoptierten Vorcha-Weisen von Heshtok, erzogen sie zu einem gewaltfreien Leben und beschäftigten sie in der Bergbauindustrie. Obwolh die Bemühungen von "Geist und Hand" zunächst als kolonalistisch abgestempelt wurden, wurden die Waisen zu kleinen Berühmtheiten, als man erkannte, dass die Vorcha-Art der Kommunikation durch Gewalt nicht gänzlich angeboren ist. Viele von ihnen sprachen sich im Citadel-Sektor für ihre Spezies aus, doch ihre kurzen Lebensspannen führten dazu, dass auch ihre Karrieren nur von kurzer Dauer waren. Selbst heute noch sind Firmen, die Vorcha-Arbeiter beschäftigen wollen, gezwungen, sie entweder als Kinder aufzunehmen und auszubilden oder sich mit eigenständigen aber gewalttätigen Erwachsenen herumzuschlagen.

Parasc wurde durch die Reaper-Invasion verwüstet. Seine industriellen Anlagen wurden schonungslos zerstört und die Bergbau-Gemeinschaften der Vorcha ausgelöscht. Der einzige Hoffnungsschimmer ist, dass diese Tode Märtyrer erschaffen haben könnten, die andere, von fremden Völkern aufgezogene, Vorcha dazu bringen könnten, für ihre Galaxie zu kämpfen.

Weitere Planeten und Objekte in Der WürgeschlundBearbeiten

Parasc
Thal
Asteroidengürtel
Asteroidengürtel

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.