Fandom

Mass Effect Wiki

Priorität: Palaven

2.920Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Priorität - Palaven (Speicherstand-Bild).png

Priorität: Palaven ist die vierte Mission von Mass Effect 3 und spielt auf Menae, dem größten Mond der turianischen Heimatwelt.

MissionsbeschreibungBearbeiten

Primarch Fedorian von der Turianischen Hierarchie hat einen Kriegsgipfel einberufen, der eine Gelegenheit für die Allianz darstellt, um Hilfe beim Bau des Tiegels zu bitten. Leider ist Fedorian in den Reaper-Angriff auf Palaven geraten. Retten Sie den turianischen Primarchen vom Mond von Palaven.

GeschehenBearbeiten

  • Turianische Flotte
  • Reaper vor Palaven
  • Schlacht um Palaven
  • Normandy im Anflug auf Menae

Zuerst werden wir Zeuge eines Gefechts zwischen Turianern und Reapern im Orbit von Palaven. Nach einiger Zeit taucht die Normandy auf und nimmt direkten Kurs auf Menae. Im nächsten Moment befinden wir uns an Bord unseres Shuttles, als Bilder von Palaven auf einem Monitor erscheinen. Dabei müssen Liara und Shepard an ihren alten Freund Garrus denken. Liara ist vom Anblick Palavens erschüttert und möchte daraufhin wissen, ob es auf der Erde genauso schlimm gewesen war.

Liara: "War es auf der Erde genauso?

Shepard: "Ja."

Liara: "Shepard... Es tut mir so leid."

Shepard: "Ja."

Als wir landen wollen, erfahren wir von Lt. Cortez das die LZ überrannt ist. Auf Befehl von Shepard öffnet Lt. Vega die Luke und wir stürmen aus dem Shuttle und legen jede Menge Husks um. Anschließend fragt man einen turianischen Soldaten wo sich dessen kommandierende Offizier befindet und erfahren, dass dieser sich rechts um die Ecke hinter der Barrikade aufhält. Unserer Squad macht sich auf den Weg und nähert sich der besagten Barrikade. Da man uns als Verbündete erkennt wird die Barrikade für uns geöffnet und wir können das Lager betreten.

Turianischer Soldat: "Nicht schießen, Verbündete!"
Barrikade

In einem Unterstand, ungefähr in der Mitte des Lagers, treffen wir auf den kommandierenden Offizier. General Corinthus hat zwar erfahren, dass Shepard kommt, konnte dies aber nicht glauben. Der Commander erzählt dem General, dass wir wegen Primarch Fedorian da wären, jedoch hat Corinthus keine guten Nachrichten für uns.

General Corinthus: "Fedorian ist tot. Sein Shuttle wurde vor einer Stunde abgeschossen, als er versuchte den Mond zu verlassen."

Corinthus meint, das Palaven-Oberkommando wisse bestimmt wer der neue Primarch sei, jedoch könne das Oberkommando nicht kontaktiert werden, da der Kommunikationsturm defekt sei. Also macht sich Shepard mit dem Squad auf, um den Kommunikationsturm zu reparieren. Kurz vor dem Turm treffen wir auf Sergeant Bartus und einige turianische Soldaten und erfahren, dass beim Turm Husks sind. Kaum angekommen, greifen uns auch schon die Husks an. Nachdem die erste Welle erledigt ist, schicken wir ein Squadmitglied (Liara ist aufgrund ihrer Technikkenntnisse die bessere Option) auf die Spitze des
Kommunikationsturm vor Palaven
Turms um ihn zu reparieren. Gleichzeitig verteidigen Shepard und Lt. Vega den Turm und Liara vor weiteren Husks. Nach wenigen Minuten meldet Liara, dass die Reparatur abgeschlossen sei sie wieder runterkäme. Daraufhin gibt Shepard General Corinthus Bescheid, dass der Turm wieder einsatzbereit sei und alle machen sich auf den Rückweg, was sich als umständlich gestaltet, da immer noch Wellen von Husks aus allen Richtungen auf sie zustürmen. General Corinthus kontaktiert unterdessen das Palaven-Oberkommando um zu erfahren wer der neue Primarch ist und ob dieser noch lebt. Nachdem die letzten Husks getötet sind meldet sich Corinthus und bittet Shepard um Rückkehr, da er Infos für den Commander habe.

Corinthus teilt Shepard mit, dass in der Hierarchie Chaos herrsche, da viele tot sind oder vermisst werden. Shepard meint dazu, dass er unbedingt jemand benötige, der ihm die turianischen Ressourcen übergeben könnte und zwar schnell. Plötzlich taucht Garrus auf und teilt mit, dass er sich darum kümmern werde. Shepard traut seinen Augen kaum: "Garrus!", während General Corinthus salutiert. Zunächst erfahren wir von Garrus, dass er aufgrund seiner Erfahrung mit den Reapern der größte turianische Experte auf diesem Gebiet sei und darüber hinaus eine beratende Funktion innehätte. Des Weiteren kenne er den Namen des neuen Primarchen. Auch General Corinthus ist mittlerweile im Bilde: "Laut Palaven-Oberkommando ist der neue Primarch General Adrien Victus."

Liara bemerkt, dass sie diesen Namen schon mal irgendwann vorliegen hatte. Er sei bei den Truppen beliebt, wird allerdings aufgrund seiner oft unkonventionellen Kampftaktiken von der turianischen Hierarchie nicht sehr geschätzt. Laut Garrus sei er allerdings genau der Richtige und er vertraue Victus.

Völlig unerwartet meldet sich Joker bei Shepard und sagt, dass es ein Problem auf der Normandy gibt. Diese sei anscheinend "besessen", denn die Systeme fahren plötzlich runter und die Waffen fahren hoch, jedoch findet Joker die Ursache dafür nicht. Da der Commander die Normandy unbedingt auf Abruf braucht um eventuell schnell aufzubrechen, erklärt sich Liara bereit zum Schiff zurück zu kehren. Garrus beschließt daraufhin den Commander zu begleiten.

Als Shepard wissen will, wo General Victus sich aufhält, erscheint eine Heuschrecke. Der Commander bittet Corinthus Victus auszurichten, dass man sich hier im Lager treffe und dass er sich vorher um die Heuschrecke, und alles was diese abgeworfen hat, kümmern müsse. Also macht sich unser Held gemeinsam mit Lt. Vega und Garrus auf dem Weg zum Flugfeld um mal wieder Reaper zu töten. Shepard stellt fest, dass James Vega offenbar Probleme beim Atmen hat.

Shepard: "Sind sie das, James, der so schwer atmet?" James: "Mir ist Adrenalin eh lieber als Sauerstoff."

  • Heuschrecke im Anflug
  • Flugfeld auf Menae
  • Flugfeld auf Menae
  • Heranstürmender Rohling

Am Flugfeld angekommen, treffen wir nicht nur auf Husks, sondern erstmals auch auf turianisch aussehende Reaper, die Marodeure. Nachdem alle Feinde erledigt sind meldet sich Corinthus und teilt mit, dass er noch immer keinen Kontakt zu General Victus habe, außerdem greifen Reaper die Hauptbarrikade an und man benötige umgehend Shepards Hilfe. Unser Squad macht sich sofort auf dem Weg zur Hauptbarrikade und erklimmt diese, wobei der Commander ein Geschützt besetzt. Nach einigen Wellen von Husks taucht ein Rohling auf, stürmt auf die Barrikade zu und rammt sie. Bei dem Aufprall wird Shepard und das Squad zu Boden geworfen. Nun müssen sie den Rohling - und einige weitere Husks ohne Hilfe des Geschützes - zu Fuß erledigen. Nach dem Kampf meldet sich Corinthus und teilt mit, dass er immer noch keine stabilen Komm-Link zu Victus erstelle konnte. Shepard beschließt daraufhin zu Fuß zum neuen Primarchen zu gehen und bittet Garrus ihm zu Victus letzter bekannter Position zu führen.

Garrus übernimmt die Führung. Nach einigen Metern bleibt er stehen und meint, dass sie sich Palaven ansehen sollten. Er deutet auf ein großes orangefarbenes Inferno und bemerkt, dass dies der Ort sei, an dem er geboren wurde. James erkundigt sich nach seinen Familienmitgliedern und Garrus antwortet, dass sein Vater und eine Schwester noch dort leben. Außerdem erzählt Garrus, dass am ersten Tag 2 Millionen und am zweiten Tag 3 Millionen Turianer gefallen seien. Zudem meint er verbittert, dass, wenn man auf Shepards Warnungen gehört hätte, die Turianer bereit gewesen wären. James erwidert daraufhin zweifelnd, dass es nur schwer vorstellbar sei, sich auf so etwas vorzubereiten. Nach einigen weiteren Metern stoßen wir auf Husks, diese werden von uns getötet. Anschließend setzen wir unseren Weg über einen Spalt fort und treffen kurz darauf auf einige turianische Soldaten, darunter auch Verletzte. Von einem der Soldaten erfahren wir, dass sich General Victus südlich von ihnen befindet. Also gehen wir gen Süden und werden nach wenigen Metern fast von einem abstürzenden turianischen Jäger getroffen.
Abgestürtzter turianischer Jäger

Garrus: "Das war näher als mir lieb ist."

James: "Ja, verdammt."

Auf dem restlichen Weg zur Position von General Victus fragt uns Lt. Vega ob der Gipfel funktioniert und was dieser bewirkt. Außerdem fragt er nach den Batarianern und den Kroganern und warum diese nicht dabei seien. Von Garrus erfahren wir, dass die Batarianer einen schweren Schlag abbekommen haben, als die Reaper angriffen und die Kroganer den Turianern die Sache mit der Genophage übelnehmen und deswegen nicht helfen werden. Kurz vor unserem Ziel, vernehmen wir Kampfgeräusche. Daraufhin stürmen wir in das Lager (wo wir außerdem noch einen Reaper Blackstar vorfinden) und säubern dieses von den Reapern. Anschließend suchen wir General Victus
Commander Shepard und Primarch Victus
auf und teilen ihm mit, dass er der neue Primarch sei und sein Volk bei einem Gipfel vertreten müsse. Der General kann es nicht fassen, dass er jetzt Primarch sei und für die turianische Hierarchie verhandle, denn er sei kein Diplomat und hasse diese. Shepard überzeugt Victus, dass er in einer Situation wie dieser genau der Richtige sei. Victus bittet um ein wenig Zeit um sich von seinen Männern zu verabschieden. Allerdings verlangt er für seine Hilfe einen Preis: die Kroganer müssen Palaven zu Hilfe kommen, erst dann werde er Truppen zur Erde schicken. Garrus ironischer Kommentar zu Shepard: "Ich glaube, Ihr Gipfeltreffen ist gerade um einiges interessanter geworden."

Gegner Bearbeiten

Navigation Mass Effect 3 Hauptmissionen
← Vorherige Mission Übersicht Nächste Mission →
Priorität: Die Citadel Missionen Priorität: Sur'Kesh

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki