FANDOM


Priorität - Thessia (Speicherstand-Bild)
Priorität: Thessia ist die zwölfte Hauptmission in Mass Effect 3.

Missionsbeschreibung Bearbeiten

Die Asari verzweifeln langsam, weil die Reaper ihre Systeme angreifen. Darum haben sie ein Artefakt preisgegeben, das möglicherweise der Schlüssel zur Lokalisation des Katalysators ist. Treffen Sie ein Team von Wissenschaftlerinnen in einem Tempel auf Thessia, und untersuchen Sie das Artefakt auf Hinweise!

Geschehen Bearbeiten

Thessia - die Heimatwelt der Asari. Liara ist der festen Überzeugung, dass Shepard sie auf diese Mission mitnehmen muss. Die zweite Position im Team sollte man mit Javik besetzen. Er kann weitere interessante Details über die Geschichte der Asari berichten.

Landezone Bearbeiten

Als Shepard mit dem Team landet, stehen die dortigen Asari unter schwerem Feuer durch die Reaper.

Lieutenant Kurin ist die Leiterin des Trupps und lässt nach Verstärkung funken, während Shepard an sie heran tritt. Sieht man sich vorher etwas um, so findet man Vorräte, Munition und mehrere Reihen gefallener und zugedeckter Asari-Kämpferinnen. Der restliche Asari-Trupp ist nicht mehr groß und besteht aktuell aus nur noch acht kämpfenden Asari, davon Lieutenant Kurin, eine Funkerin, eine Sanitäterin, zwei Geschützbedienungen, zwei die Geschütze mittels biotischen Kräften schützende Asari und eine weitere Infanteristin. Sobald Shepard Kurin anspricht, schlägt ein größeres Geschoss in die Geschütze ein, und tötet drei der dortigen Asari.

Nun ist eine Bresche geöffnet, die nur durch ein biotisches Feld einer einzigen Asari verteidigt wird. Eines der Geschütze ist noch gefechtsklar, so dass Shepard dieses bemannt und die anstürmenden Horden von Reaper zurück schlägt.

In der folgenden Zwischensequenz erklärt Kurin den Ernst der Lage und äußert, Shepard möge einen sehr triftigen Grund haben, wenn sie und ihr Trupp sich für "einen Haufen Schutt" opfern sollen. Shepard erklärt mit Liara die Dringlichkeit der Lage und ihren Auftrag am Tempel, während der Jäger in Richtung Feind startet. Kurin gibt darauf hin per Funk den Befehl zum Halten der Stellung und informiert den nahen Außenposten über Shepards baldige Ankunft. Shepard kämpft sich nun den Weg über eine Brücke und mehrere Gebäude durch die Reihen angreifender Reapertruppen. Auf dem Weg finden sich Medipacks, Terminals mit Credits, bis sie auf einen Trupp Scharfschützinnen trifft. Diese halten mit Shepard gemeinsam die nächste Welle Reaper auf, und rüsten Shepard auf mit einem Widow-Scharfschützengewehr aus. Rückt man weiter vor, trifft man um die Ecke die letzte Überlebende Asarisoldatin des Außenpostens.

Außenposten Bearbeiten

Vom Trupp, der bis zu den Wissenschaftlerinnen im Tempel vorstoßen sollte, ist nur noch eine einzige Asari übrig, die beim Eintreffen Shepards weitere Informationen zur Lage austauscht. Hier besteht die Möglichkeit zur Ablenkung des Reapers die noch am Boden befindlichen Jäger aufsteigen zu lassen und so der nächsten Reaper-Welle Herr zu werden. Beim weiteren Vorrücken schlägt Shepard gemeinsam mit ihr zusätzlich zwei Heuschrecken zurück, wobei allerdings beide Jäger abgeschossen werden. Der dann sichtbare Tempel wird noch von einem Sperrfeld geschützt, das Liara aber deaktivieren kann.

Tempel von Athame Bearbeiten

In dem Tempel gibt es einige Artefakte der Asari zu bewundern. Bei der Betrachtung gibt Liara Erklärungen zur Geschichte der Asari ab. Wenn Javik dabei ist, kommentiert er Liaras Ausführungen mit weiteren Details.

Als erstes nimmt der Commander ein Schwert genauer unter die Lupe. Liara erklärt, es sei das Schwert der Göttin Athame, mit welchem sie ihre Vorfahren gegen eifersüchtige Götter verteidigt hat. Javik erklärt, dass die „eifersüchtigen Götter“ die Oravores waren. Die Protheaner haben die Asari verteidigt und hinter der Geschichte der Asari stecke mehr als Liara denkt. Als nächstes untersucht Shepard ein Schild. Das Schild der Göttin Athame wie Liara meint. Damit hat Athame die Asari beschützt als der Himmel zornig wurde. Doch vermutlich hatten die alten Asari nur einen Meteoritenschauer fehlinterpretiert, erzählt sie weiter. Javik erklärt ihr daraufhin, dass die Protheaner einen Asteroidenschauer abgewehrt haben. Liara fragt nach, ob er damit wirklich andeuten möchte, dass die Protheaner sich in ihre Vergangenheit eingemischt haben. Und dieser meint nur, es sei mehr als eine Andeutung.

Eine Büste wird von Shepard als nächstes genauer betrachtet. Eine von Janiri, Athames Führer, der vor langer Zeit die Erleuchtung nach Thessia brachte, erklärt Liara. Javik fragt sie, ob sie denn die Ähnlichkeit nicht sehe. Er sei ein Protheaner gewesen und kein Diener einer fiktiven Göttin. Dasselbe Spiel bei der nächsten Büste, der von Lucen, einem Diener Athames, der unter Liaras Vorfahren wandelte und den Asari Wissen vermittelte. Als nächstes sieht sich Shepard die Stücke in den Glas-Vitrinen genauer an. Fragmente des Athame-Kodex erklärt Liara. Im ersten steht, dass Athame den alten Asari die Mathematik gelehrt hat. Die Protheaner erbarmten sich dazu, damit diese nicht mehr nur ihre Finger abzählen konnten, fügt Javik hinzu. Im nächsten Fragment steht, wie Janiri den Asari das Saatgut brachte und diese mit den Jahreszeiten vertraut gemacht hat. Javik erklärt, dass die Protheaner nicht wollten, dass die Asari verhungern. In einem anderen Fragment ist von Lucen die Rede, wie er den Asari alles über die Sterne erzählt hat. Schließlich hatten die alten Asari Potenzial, ergänzt Javik. Und im letzten Fragment steht geschrieben wie Athames Führer den Asari die Biotik zum Geschenk machte, weil diese Athame anbeteten. Woraufhin Javik meint, dass das kein einfaches Geschenk gewesen sei, sondern jahrelanger genetischer Forschung bedurfte. Liara wird das ganze allmählich etwas zu viel.

AthameTafel

Athame und ihre Anhänger

Shepard will nun etwas über eine Steintafel wissen und Liara erzählt ihm, dass das nur eine Darstellung von Athame sei, wie sie zu ihren Asari-Anhängerinnen spricht. Javik fragt Liara ob ihr nicht auffällt wie protheanisch Athame aussieht. Liara ist ein wenig schockiert und Javik setzt noch einen drauf als er sagt: „Wir waren von Anfang an da und beobachteten ihre Entwicklung. Wir waren Athame.“ Bei der letzten Tafel meint Liara nur noch, dass darauf wieder Athame abgebildet ist, woraufhin Javik ihr entgegnet, dass es ihr frei stünde, weiter daran zu glauben, dies jedoch nichts an der Wahrheit ändere.

Zum Schluss nähert sich der Commander einer großen Statue von Athame und Liara stellt fest, dass ihre Göttin den Asari mit der Zeit immer ähnlicher wurde. Sie vermutet, dass die Regierung den Einfluss der Protheaner damit vertuschen will. Shepard bemerkt, dass sich unter der Statue ein protheanischer Sender befindet und Liara ist erneut schockiert. Javik meint, dass die Asari protheanische Technologie vor dem Rest der Galaxie um ihres eigenen Vorteils willen verstecken. Liara will erst nicht daran glauben, doch Javik und Shepard stimmen darin überein, dass damit die technologische Überlegenheit der Asari erklärt werden kann. Javik erzählt sogar beiläufig, dass die Protheaner die Masseneffekt Technologie in Ruinen der Inusannon entdeckten, der Spezies vor ihnen.

Kurz vor der endgültigen Freilegung des Senders sagt Javik, der sich unter der Statue verborgene protheanische Sender bestätigt die Tatsache, dass die Asari ihre Überlegenheit seinem Volk verdanken. Als die Statue die den Sender umgibt zerspringt, steigt aus dem protheanischen Gerät eine grüne Kugel hervor, die auf das Team zugleitet. Die Kugel ist eine VI und nennt sich selbst Vendetta. Shepard unterhält sich mit ihr über den Tiegel und den Katalysator, doch noch bevor der Commander die entscheidenden Informationen erhält, taucht Kai Leng auf und entwendet die VI, während dem Shepard wegen Leng in den sicheren Tod zu stürzen droht. Liara kann den Commander im letzten Moment retten, aber die Mission ist fehlgeschlagen. (Auch ohne Javik wird der Squad erkennen, dass die Asari-Gottheiten in Wahrheit Protheaner sind. Mit Javik wird der Aufenthalt jedoch um einiges aufschlussreicher.) Kai Leng ist mit den Daten der VI geflohen, und bevor die Szene ausblendet, muss Shepard per Funk mitanhören, wie der Trupp um Lieutenant Kurin von zwei neu gelandeten Reapern ausgelöscht wird.

Navigation Mass Effect 3 Hauptmissionen
← Vorherige Mission Übersicht Nächste Mission →
Priorität: Die Citadel III Missionen Priorität: Horizon

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.