FANDOM


Prolog - Erde (Speicherstand-Bild)

Prolog: Erde ist die erste Mission von Mass Effect 3, dem letzten Teil der Trilogie um Commander Shepard und dient auch als Tutorial. Sie besteht aus Videosequenzen und spielbaren Abschnitten. Die Handlung spielt in Vancouver / Kanada.

GeschehenBearbeiten

  • Allianz-Flotte
  • Allianz-Flotte
  • Spielender Junge

Am Anfang lauschen wir einem Gespräch zwischen Admiral Steven Hackett und Admiral David Anderson. Hier erfahren wir, dass laut den Langstreckenscannern etwas Gewaltiges Kurs auf die Erde hält. Hackett geht davon aus, dass nun endlich eingetreten ist, wovor Shepard seit Jahren unermüdlich gewarnt hat. Die Flotten (später erfahren wir das es sich um die 1., die 2., die 3. und die 5. Flotte handelt) haben Mobilisierungsbefehl erhalten. Auf die Frage von Anderson wieviel Zeit noch bliebe, antwortet Hackett: "Nicht viel, die Flotten machen sich bereit". Anderson: "Gott stehe uns allen bei."

Als nächtes sehen wir einen kleinen Jungen, etwa sechs Jahre alt, wie er unbekümmert mit einem Modell eines Allianz-Jägers spielt. Er wird von Shepard lächelnd vom Fenster seines/ihres Quartiers aus beobachtet. Die Tür öffnet sich, Lieutenant James Vega betritt den Raum, salutiert und spricht den Helden mit Commander an. Shepard antwortet daraufhin verstimmt, das James ihn/sie nicht mehr so nennen solle. Der Lieutenant teilt Shepard mit, dass er/sie sofort vor dem Verteidigungs-Komitee erscheinen soll. Beide verlassen den Raum und Shepard wird dabei fast von einem anderen Allianz-Soldaten umgerannt. Verwundert blickt er/sie sich um. Überall herrscht große Hektik, alle laufen aufgeregt durcheinander. Nach wenigen Metern taucht auch schon Anderson auf. Dieser erzählt Shepard, dass sich etwas Großes der Erde nähere, man sich aber nicht ganz sicher sei, was es ist. Doch für Shepard steht nach dieser Meldung bereits fest, dass es nur eines sein kann.

Im nächsten Raum teilt eine Soldatin Anderson mit, dass er und Shepard bereits erwartet werden. Während Vega Shepard viel Glück wünscht, erscheint Kaidan Alenko / Ashley Williams (je nachdem, wen wir die Mission auf Virmire im ersten Teil haben überleben lassen), begrüßt Anderson und teilt ihm mit, dass es gut laufe und er/sie nun auf weitere Befehle wartet. Wir erfahren, dass Alenko zum Major bzw. Williams zum Lieutenant Commander befördert wurde und Shepard keine Kenntnis davon hat. Der Commander betritt gemeinsam mit dem Admiral den Allianz-Rats-Raum.

MassEffect3 Verteidigungskomitee

Auf Shepards Frage nach der Lage, erfahren wir, dass die Allianz den Kontakt zu den Kolonien und allem jenseits des Sol-Portals verloren hat. Shepard wirft einen kurzen Blick auf die vorliegenden Daten: "Ich soll doch nur bestätigen, was Sie bereits wissen... Die Reaper sind da." Eine Soldatin meldet in diesem Moment, dass der Kontakt zur Luna-Basis abgebrochen ist. "Soweit können sie doch unmöglich sein!" bemerkt Anderson schockiert. Entsetzen herrscht im Raum. Jemand meldet, dass Großbritannien Sichtkontakt hätte. Auf einem Monitor sieht man Reaper am Himmel von London auftauchen und sofort das Feuer eröffnen. Dann bricht das Signal ab. Doch nur wenige Sekunden später schalten sich weitere Signale von ANN und weiteren Nachrichtensendern, es werden immer mehr, hinzu und überall herrscht das gleiche entsetzliche Bild: Die Reaper greifen an. "Was können wir nur tun?" fragt ein Ratsmitglied und Shepard antwortet: "Das einzig mögliche. Wir kämpfen oder wir sterben."

Das schockierte Schweigen wird von einem unheimlichen Dröhnen unterbrochen: der Boden verdunkelt sich und durch Vancouvers Wolken senken sich Reaper. Anderson sagt zu Shepard, dass sie sich beide besser auf dem Weg zur Normandy machen sollten, da taucht direkt vor der Fensterfront des Ratsraums ein riesiger Reaper auf und beginnt umgehend mit dem Angriff. Der Laser des Reapers visiert die Fensterfront an und Shepard schreit: "Weg!". Der Laser durchdringt die Fensterfront und sie zerbirst. Die Explosion fegt den schweren Schreibtisch des Allianz-Rats beiseite, direkt über Shepard hinweg, der/die sich mit einem schnellen Ducken retten kann. Die Druckwelle schleudert alle zur Seite und Shepard wird gegen eine Wand geworfen. Anderson ruft Shepards Namen, eilt herbei und hilft ihm/ihr - noch etwas benommen - auf die Beine. Ein kurzer Blick über das Chaos zeigt, dass alle anderen tot sind. Anderson fragt über Funk, ob noch jemand da sei. Es meldet sich Alenko/Ashley, der/die den Angriff überlebt hat und Anderson befiehlt ihm/ihr umgehend zur Normandy aufzubrechen, da er diese selber nicht erreichen kann. Dann drückt Anderson Shepard eine M-3 Predator in die Hand und beide treten durch das zerstörte Fenster nach draußen.

600x

Admiral Anderson und Commander Shepard bahnen sich über Dachschrägen, Simse, Abgründe und Leitern einen Weg nach oben und bekämpfen zwischendurch einige Husks. Über Funk erfahren wir, dass sich Kaidan Alenko/Ashley Williams und Lt. Vega auf dem Weg zur Normandy befinden, und Anderson antwortet, dass er und Shepard in Kürze ebenfalls eintreffen würden. Der Weg der beiden endet vorläufig vor einer Art Penthouse. Hier bekämpfen sie Husks und ducken sich vor einem Reaperlaser. Die Druckwelle des Lasers zerstört die Fassade des Penthouse und im Inneren tötet Shepard mit Hilfe seiner Omni-Klinge einen Husk. Dann stemmt er/sie eine Tür auf und hält diese für den Admiral offen. Anderson geht hindurch und Shepard will schon folgen, als er/sie ein Klopfgeräusch vernimmt. Als Shepard nachsieht, entdeckt er/sie in einem Lüftungsschacht in der Nähe der Tür den selben kleinen Jungen, den er/sie vorhin vvon seinem/ihrem Quartier aus beim Spielen beobachtet hatte. Der Junge sagt zu Shepard: "Alle sterben". Shepard streckt den Arm nach dem verstörten Jungen aus, doch der Kleine drückt sich noch weiter in den Schacht hinein. "Sie können mir nicht helfen." Da lenkt Andersons Ruf Shepard kurz ab und als er/sie zurück in den Lüftungsschacht blickt, ist der kleine Junge verschwunden. Der Weg führt weiter durch einen Raum mit eingestürzten Stahlträgern und über einen Sims. Anderson meint zu Shepard, dass er/sie zur Citadel fliegen und dort um Hilfe bitten solle. Der Commander versteht die vorgeschlagene Vorgehensweise nicht, da der Kampf ja auf der Erde stattfinde. Anderson erinnert Shepard an seine/ihre eigenen Worte, dass die Reaper alle organischen Wesen vernichten würden, wenn sie nicht aufgehalten werden. Shepard zweifelt immer noch, doch Admiral hält ihm/ihr entgegen, dass er/sie immer noch ein Spectre sei und das was zählen müsse. In dem Augenblick verliert Shepard kurz das Gleichgewicht und Anderson verhindert mit einem schnellen Griff, dass der Commander abstürzt.

Anderson: "Hab Sie."

Shepard: "Danke. Ich schulde Ihnen etwas."

Anderson: "Einiges."

Nachdem Anderson und Shepard wieder ins Freie getreten sind, meldet Major Alenko / Lt. Commander Williams über Funk, das er/sie und Lt. Vega es zur Normandy geschafft haben, diese aber unter schweren Beschuss liegt. Weiteres teilt er/sie mit, dass das Schlachtschiff, das man am Horizont erkennen kann und gerade von den Reapern unter Beschuss genommen wird, kurz vor der Vernichtung stehe. Nach wenigen Schritten explodiert das Allianz-Schlachtschiff und die Druckwelle reißt den Boden unter Andersons und Shepards Füssen weg. Beide stürzen nach unten und rutschen einige Meter in die Tiefe. Nachdem sie eine weitere kurze Strecke zurückgelegt haben, entdecken sie unter sich zwei weitere Allianz-Soldaten und steigen die Leiter zu ihnen herunter. Anderson fragt beide was geschehen sei und ob sie ein Funkgerät hätten, damit die Normandy ihre neue Position mitgeteilt werden kann. Einer der beiden Soldaten, ein Sanitäter, teilt Anderson mit, dass ihr Shuttle zwar abgeschossen wurde, sich aber darin ein Funkgerät befindet. Allerdings sei es von Feinden umzingelt. Shepard und Anderson müssen einige Kannibalen töten, befreien anschließend den zweiten Soldaten und begeben sich dann auf direktem Weg zum Shuttle. Bevor sie ihr Ziel erreichen können, müssen noch weitere Kannibalen beseitigt werden. Shepard findet unterwegs ein M-8 Avenger-Sturmgewehr und hebt es auf. Anderson kontatkiert mit dem Shuttlefunkgerät die Normandy und gibt die aktuelle Position durch. Bevor der Funkkontakt abbricht, fordert der Admiral noch Verstärkung an und aktiviert anschließend das Notsignal. Shepard indes hofft, dass wenigstens das Notsignal noch funktioniert. Bis zur Exfiltration müssen beide Kannibalen und Husks bekämpfen.

Nach wenigen Minuten, als der Kampf brenzlig wird, da ihnen die Munition auszugehen droht, aber immer noch Welle um Welle neuer Reapertruppen gegen sie stürmen, taucht endlich die Normandy auf, vernichtet die letzten Feinde und setzt zur Landung an. Die Hangarrampe öffnet sich und Alenko / Williams und ein weiter Soldat sichern mit gezogenen Sturmgewehren den Rückzug von Shepard und Anderson. Der Commander springt auf die Rampe und wird von Kaidan / Ashley an Bord willkommen geheißen, außerdem fordert Shepard Anderson auf ebenfalls an Bord zu kommen. Doch dieser sagt, dass er bleibe, da die vielen Soldaten jemanden brauchen, der sie anführt. Im Hintergrund sieht man zwei Shuttles landen. Anderson befiehlt Shepard, dass er/sie umgehend zur Citadel fliegen und dem Rat um Unterstützung bitten soll. Da Shepard aber suspendiert wurde und den Befehl umgehen will, entgegnet er/sie trotzig: "Ich nehme von Ihnen keine Befehle mehr entgegen, schon vergessen?" Anderson wirft Shepard daraufhin dessen/deren Dienstmarke zu und sagt: "Hiermit sind sie wieder im Dienst, Commander." Shepard verspricht, dass er/sie mit Unterstützung zurückkomme und beide wünschen sich gegenseitig Glück.

Die Normandy steigt langsam empor und Shepard beobachtet, immer noch auf der Hangarrampe stehend, wie Soldaten Zivilisten beim Einstieg ins Shuttle helfen. Er sieht auch wie der kleine Junge ins Shuttle steigt und dieses und ein weiters abheben, jedoch wenige Augenblicke von einem Reaper zerstört werden. Zum Schluss sehen wir wie die Normandy abhebt um die Erde zuverlassen und den Orbit erreicht.

Gegner Bearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Die auf den Bildern zu sehende Flotte ist die 4. Flotte der Allianz, die für die Sicherung der Erde zuständig war. Dies kann man im Kodex (sekundär) von Mass Effect 3 nachlesen.
  • Prolog: Erde ist neben der Mission auf Sur'kesh eine der beiden Missionen der Demo-Version zu ME3.
Navigation Mass Effect 3 Hauptmissionen
Übersicht Nächste Mission →
Missionen Priorität: Mars

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki