FANDOM


"Ich kenne doch ihre Methoden."
-Rana Thanotpis zu Shepard-
 

Rana Thanoptis ist eine Asari-Wissenschaftlerin, welche sowohl unter Saren, als auch unter Okeer gearbeitet hat.



Mass EffectBearbeiten

Hauptartikel: Virmire: Sarens Plan
RanaThanopthisME1a
Rana arbeitet zur Zeit als Neurowissenschaftlerin in Sarens Labor auf Virmire, um die Indoktrination zu studieren. Als Shepard ihr dort begegnet, ist Rana völlig verängstigt und warnt den Commander vor der Indoktrination, von der niemand auf Dauer verschont bliebe. Danach öffnet sie den verschlossenen Lift in ihrem Büro, welcher zu Sarens Räumlichkeiten führt, um Shepard zu beweisen, dass sie auf seiner / ihrer Seite steht. Im Anschluss fragt sie Shepard, ob sie jetzt gehen kann. Der Commander hat die Wahl:


Rana flieht

Man kann Rana Thanoptis an dieser Stelle fliehen lassen. Sie ist völlig schockiert, nachdem Shepard ihr berichtet dass die Einrichtung auf Virmire gesprengt werden soll und rennt davon.

Rana stirbt

Man kann Rana Thanoptis an dieser Stelle für Ihre Zusammenarbeit mit Saren bestrafen und erschießen. Sie taucht dann - logischerweise - in den folgenden Spielen nicht mehr auf.



Mass Effect 2Bearbeiten

Hauptartikel: Dossier: Der Warlord
Sofern Rana noch lebt, arbeitet sie zur Zeit für Okeer auf Korlus in einer von
RanaThanopthis
den Blue Suns betriebenen Anlage.

Als Shepard in die Anlage eindringt und Rana feststellt, dass es Shepard ist, schaltet sie einige Überwachungskameras auf dem Weg des Commanders aus. Die beiden treffen sich kurz darauf in einem kleinen Labor und Rana erzählt Shepard, dass sie mit einer Wartungskapsel von Virmire entkommen ist, bevor der Atomsprengkopf Sarens Labor in Schutt und Asche gelegt hat. Sie erzählt Shepard auch, dass ihre Arbeit für Okeer von rein wohltätiger Natur sei, auch wenn Okeers Methoden manchmal fragwürdig seien. Dadurch möchte sie ihre Schuld begleichen. Shepard zweifelt daran, dass der Entschluss, sie damals auf Virmire gehen zu lassen, richtig war. Doch Rana sagt dem Commander nur noch: "Wenn Sie nichts dagegen haben, würde ich jetzt gerne überstürzt davonrennen, bevor sie hier alles in die Luft sprengen. Ich kenne doch ihre Methoden." Und verschwindet daraufhin aus der Anlage.



Mass Effect 3Bearbeiten

Sofern Rana die Ereignisse aus Mass Effect 1 und 2 überlebt hat, erhält Shepard nach der Mission Priorität: Die Citadel auf dem Terminal der Normandy SR-2 eine ANN-Nachricht über den Selbstmord, der in einem Asari-Gefängnis auf Thessia inhaftierten Rana Thanoptis. Diese hat vor ihrer Verhaftung durch einen Sprengsatz - offensichtlich durch die Reaper indoktriniert - einige hochrangige Asari-Militärs und Zivilisten getötet.
Es ist hierbei bemerkenswert interessant, wie lange die Reaper brauchten um sie zu indoktrinieren. Geht man nämlich davon aus, das sie seit ihrer ersten Berührung mit der Sovereign langsam indoktriniert wurde, dauerte es knapp drei Jahre, bis sie auf die Befehle der Reaper reagierte. Saren, Benezia, sowie viele andere (darunter Cerberus-Wissenschaftler) waren nach wenigen Wochen bereits in diesem Stadium. Das könnte aber auch von Nähe und Aufenthaltsdauer zu einen Reaper abhängen.

Entsprechend dem Kodex zur Indoktrination hält ein indoktriniertes Wesen um so länger ohne Folgeschäden durch, je langsamer es indoktriniert wird. Eventuell war Rana Thanoptis Teil eines Plans der Reaper, hochrangige Wissenschaftler und/oder Militärs durch den Bombenanschlag auf Thessia auszuschalten und die Verteidigung der Asari damit zu schwächen.

TriviaBearbeiten

  • Ist Mordin bei der Mission dabei, sagt er, dass Shepard sie hätte töten sollen, da sie über zu viel Wissen und zu wenig ethisches Bewusstsein verfüge.
  • Ist Zaeed bei der Mission dabei, schaut er extrem verdutzt und meint lakonisch: "Das wird sich noch rächen..."
  • Ist Jack bei der Mission dabei, meint sie dass Shepard zu nett sei und sich dies eines Tages rächen wird.

QuellenBearbeiten

Mass Effect - Virmire: Angriff

Mass Effect 2 - Dossier: Der Warlord

Mass Effect 3 - ANN-Alarm: Neuer Artikel über Indoktrination