FANDOM


Das Reaper-FFS ist ein System, das man dazu benötigt, um das Omega-4-Portal unbeschadet zu durchqueren. Die Bezeichnung "FFS" steht hierbei für "Freund-Feind-Signal".Vorlage:MassEffect2Spoiler

Reaper-FFS

Normalerweise ergeben sich bei einem Sprung durch ein Massenportal beim Austritt durchaus Abweichungen von mehreren 1000 Kilometern. Da es außer den Kollektoren noch keinem gelungen ist, den Sprung durch das Omega-4-Portal unbeschadet zu überstehen, müssen besondere Vorkehrungen getroffen werden. Dazu benötigt man das Reaper-FFS, das einem Benutzer ermöglicht, weitaus präzisere Sprünge durchzuführen. Da die Kollektorenbasis in der Nähe des Kerns der Galaxie versteckt ist, und es beim Sprung durch das Portal nur einen kleinen geschützten Bereich gibt, der ohne das FFS nicht genau angepeilt werden kann, ist die Installation dieses Systems eine zwingende Voraussetzung.

Bei einem Sprung durch das Omega-4-Portal setzt das FFS höhere Protokolle frei, die ein sicheres Durchqueren ermöglichen. Bereits auf dem Schiff der Kollektoren fand Commander Shepard den Beweis dafür, dass die Kollektoren diese Technologie benutzen. Da das Team das Schiff aber zu schnell verlassen musste, muss nun ein anderer Weg gefunden werden, um an ein FFS zu kommen. Gefunden wurde ein Reaper-FFS von einer Gruppe Cerberus-Wissenschaftler in einem verlassenen Reaper. Shepard muss mit einem Squad den Reaper betreten, und das gefundene FFS sicherstellen.

Bei der Installation in die Normandy führt das FFS zu Instabilität der Systeme, wodurch EDI und Joker einen Scan durchführen. Bei diesem finden sie heraus, dass das Reaper-FFS die Position der Normandy mittels eines Virus an die Kollektoren sendet. Daraufhin greifen die Kollektoren die Normandy an und entführen die gesamte Besatzung bis auf Joker.

Der Sprung mit dem Reaper-FFS erfordert deutlich mehr Energie als ein gewöhnlicher Sprung.