FANDOM


In den Romanen kommt Commander Shepard nur geringfügig vor. Die ersten drei Mass Effect-Romane wurden von Drew Karpyshyn geschrieben und im Verlag "Del Rey Books" veröffentlicht. Der Roman Mass Effect: Blendwerk stammt von William C. Dietz.

Mass Effect: Die Offenbarung Bearbeiten

Offenbarung

Mass Effect: Die Offenbarung ist die Vorgeschichte zu Mass Effect, welche im Jahr 2165 spielt. Die Handlung umfasst David Anderson und Saren Arterius, die in einer Untersuchung auf eine angegriffene Menschen-Forschungsbasis verwickelt sind. Die Offenbarung wurde erstmals im Mai 2007 veröffentlicht, sechs Monate vor dem Release des ersten Mass Effect-Spiels.

Klappentext:
Jede fortgeschrittene Rasse in der Galaxie ist von der Technologie der Protheans abhängig - einer Spezies, die vor 50.000 Jahren spurlos verschwand. Nachdem die Menschheit im Jahre 2148 auf dem Planeten Mars ebenfalls mit Prothean-Technologie in Berührung kam, griff sie nach den weiter entfernten Sternen. Jetzt muss sie sich in der Gemeinschaft der galaktischen Völker behaupten ...
An der Grenze des kolonisierten Weltraums untersucht Commander David Anderson die Überreste einer strenggeheimen Militärforschungsstation. Nur Leichen, rauchende Ruinen und eine Menge an unbeantworteten Fragen blieben davon übrig. Wer waren die Angreifer und was führten sie im Schilde? Hauptverdächtige ist die Wissenschaftlerin Kahlee Sanders, die, Stunden bevor ihre Kollegen abgeschlachtet wurden, spurlos verschwand. Doch ihre Ergreifung gibt Anderson nur weitere Rätsel auf. An der Seite eines Alien-Agenten, dem er nicht vertrauen kann und mit einem Attentäter auf seinen Fersen, dem er nicht entkommen kann, durchforstet der Commander die Galaxie, um einer finsteren Verschwörung auf die Spur zu kommen, die das Universum in seinen Grundfesten erschüttern könnte.

Mass Effect: Der Aufstieg Bearbeiten

Aufstieg

Mass Effect: Der Aufstieg spielt sich nur wenige Monate nach den Ereignissen von Mass Effect und vor der Handlung von Mass Effect 2 ab und handelt von einem jungen, biotischen Wunderkind, das von Cerberus verfolgt wird. Das Buch wurde erstmals im Juli 2008 veröffentlicht.

Klappentext:
Als die Protheaner vor 50.000 Jahren spurlos verschwanden, hinterließen sie ihre Technologie weit über die Galaxis verstreut. Nachdem die Menschheit im Jahr 2148 auf dem Planeten Mars ebenfalls mit Protheaner-Technologie in Berührung kam, pochte sie auf einen gleichberechtigten Sitz unter den sternfahrenden Völkern der Galaxis. Doch es gibt eine militante Gruppierung unter den Menschen, deren Ziel nicht Gleichberechtigung, sondern absolute Macht ist ...
Die begabte Wissenschaftlerin Kahlee Sanders arbeitet mit Hochdruck an dem so genannten Ascension-Projekt. Ein Programm, das biotisch begabten Kindern helfen soll, ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten zu kontrollieren. Die aussichtsreichste Kandidatin des Programms ist die 12-jährige Gillian Grayson. Sanders ahnt nicht, dass Gillian der arglose Spielball einer kriminellen Organisation namens Cerberus ist, die illegale Experimente an den Probanden vornimmt. Als deren Machenschaften ruchbar werden, flieht Gillians Vater mit seiner Tochter ins abgelegene Terminus-System. Niemand weiß, dass er selbst ein Handlanger des Verbrechersyndikats ist. Kahlee Sanders setzt alles daran, ihren jungen Schützling zu retten und wird dabei mit einem tödlichen und skrupellosen Feind konfrontiert, der nichts mehr zu verlieren hat ...


Mass Effect: Vergeltung Bearbeiten

Vergeltung

Mass Effect: Vergeltung spielt zwei Jahre nach Mass Effect: Der Aufstieg und kurz nach Mass Effect 2. Es beginnt mit einem missglückten Cerberus-Experiment zur Erprobung von Kollektoren-Tech die Commander Shepard bei der Selbstmord-Mission sicherstellen konnte.

Klappentext:
Die Menschheit hat das All besiedelt und ist nun Teil einer großen Gemeinschaft von interstellaren Zivilisationen. Doch jenseits der Grenzen der erforschten Gebiete lauern die Reaper - eine Rasse von lebenden Sternenschiffen, die die organischen Rassen der Galaxie für ihre eigenen, dunklen Zwecke missbrauchen wollen, in dem sie sie "abernten". Der geheimnisvolle Anführer des Cerberus-Syndikats ist einer der Wenigen, die diese Wahrheit kennen. Um die Interessen der Menschheit zu wahren, setzt er einen verzweifelten Plan in die Tat um, der die Stärken und Schwächen des Gegners entlarven soll. Dazu will er einen Menschen mit Reaper-Technologie modifizieren. Der ehemalige Zerberus-Agent Paul Grayson scheint für ihn das optimale Versuchsobjekt für seine schrecklichen Experimente zu sein. In einer geheimen Forschungseinrichtung des Syndikats wird Grayson mit der Technologie der Aliens ausgestattet. Zu spät erkennt Cerberus, dass die Reaper-Implantate längst zum Leben erwacht sind und versuchen, die Kontrolle über Grayson zu erlangen, um mit ihm den Weg für eine Invasion der Aliens freizumachen ...

Mass Effect: Blendwerk Bearbeiten

41977 0

Der Roman Mass Effect: Blendwerk schließt direkt an Mass Effect: Vergeltung an und spielt damit noch vor Mass Effect 3. Der Roman wurde von William C. Dietz geschrieben. Im Roman gibt es jedoch einige Fehler und Unstimmigkeiten. Diese reichen von "einfachen" Fauxpas (Volus tragen keinen Umweltanzug) über ärgerliche Fehler (Personen die plötzlich drei Jahre älter sind (u. a. Gillian Grayson) als sie eigentlich sein müssten) bis zu schwerwiegenden Fehlern, bei denen plötzlich Figuren, die eigentlich getötet wurden, wieder auferstanden sind. Bioware kündigte eine Überarbeitung an, die bisher allerdings noch auf sich warten lässt.

Klappentext:
Das Universum wird belagert. Alle 50 000 Jahre fällt eine Rasse von Maschinenwesen - die sogenannten Reapers - über die Galaxie her und "ernten" alle Lebensformen ab. Zwei Menschen, die die schrecklcihe Wahrheit kennen, setzen alles daran, diesen Teufelskreis zu durchbrechen: Admiral David Anderson und seine Partnerin Kahlee Sanders. Sie sind im Besitz von wertvollen Informationen, die beweisen, dass der nächste Angriff der Reaper kurz bevorsteht. Ihre Ermittlungen stören allerdings die Kreise der geheimen, paramilitärischen Organisation Cerberus, deren erklärtes Ziel es ist, ihre Machenschaften zu tarnen. Anderson und Sanders geraten damit ins Fadenkreuz des Syndikats. Doch sie finden eine unerwartete Verbündete in Gillian Grayson - eine junge Frau mit aussergewöhnlichen Kräften. Einst war sie das Versuchsobjekt erschreckender Experimente, jetzt ist sie ein auf freien Fuss und beginnt ihre tödliche Fähigkeit zu meistern. Doch als sie erfährt, dass Cerberus für den Tod ihres Vaters verantwortlich ist, sinnt sie auf Rache und gefährdet damit allses, wofür Anderson und Sanders so verzweifelt gekämpft haben. Und die Uhr tickt, denn die Zeit der Ernte ist nah ...

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.