FANDOM


„Ich brauche keine Armee. Ich habe einen Kroganer.“


Scott Ryder ist der Sohn von Alec Ryder und Ellen Ryder. Er ist der jüngere Bruder der Ryder-Zwillinge. Zusammen mit seinem Vater und seiner Zwillingsschwester schloss er sich der Andromeda-Initiative an und wurde Teil des menschlichen Pathfinder-Teams, das ausgewählt wurden um die Menschheit 600 Jahre später eine neue Heimat in der fernen Andromeda-Galaxie zu geben.


Hintergrund Bearbeiten

Scott wurde 2163 auf der Citadel geboren. Scott hat ein informelles Training mit Hilfe von Alec Ryders N7 Hintergrund. In einer Station aufgewachsen zu sein, die als Tor zur gesamten Milchstraße bekannt war, förderte in Scott die Sehnsucht nach Erforschung und Abenteuer.

Scott trat dem Militär der Allianz bei und wurde einem Außenposten in der Nähe der Arcturus-Station zugewiesen, die Portal 202 beaufsichtigte.

Eine primäre Route nach Arcturus, dieses Massenportal führt in den umkämpften Raum und hat einen unrühmlichen Ruf. Scott wurde benötigt, um Arcturus zu beschützen, hatte aber auch "einen Sitz in der ersten Reihe für alle anderen, die zu Reichtum und Ruhm gingen".

Als Alec Ryder wegen seiner KI- Forschung unehrenhaft entlassen wurde, zeigen interne Notizen, dass dies auch Scotts Karriere effektiv beendete, was Andromeda zu einer attraktiveren Option für das Abenteuer machte, das er suchte.


Mass Effect: Andromeda Bearbeiten

Wählt man Scott als Spielercharakter, wird er nach dem Tod von seinem Vater der menschliche Pathfinder.

Sollte stattdessen Sara gewählt werden, wird seine Stasiskapsel beim Aufprall der Hyperion auf die Geißel beschädigt und er fällt ins Koma. Nach etwas Zeit gelingt es Dr. Harry Carlyle und SAM eine Verbindung zu Scotts Implatat herzustellen. Er fragt was mit seinem Vater passiert ist. Sara kann lügen das es ihm gut geht oder die Wahrheit sagen, das er tot ist. Scott fragt dann ob die goldenen Welten bewohnbar sind. Sara kann ebenfalls lügen und sagen das alles gut ist oder die Wahrheit sagen das es schlimm ist.

Nachdem viel Zeit vergangen ist wacht Scott auf. Er ist dankbar, wenn Sara ihn nicht belogen hat. Als Sara die letzte blockierte Erinnerung von Alec Ryder ansieht, erfährt Sara das Ellen Ryder an Bord der Hyperion in Stase ist. Vor ihrer Kapsel will Scott sie wecken, SAM sagt das Ellens Krankheit in der Stase nur gestoppt wird. In der Hoffnung ein Heilmittel zu finden nahm Alec sie mit.

Als der Archon die Hyperion angreift und Saras SAM-Verbindung trennt, gelingt es Scott ein Reboot-Signal zu schicken. Deswegen wird er von Kett gefangenen genommen. Der Archon will über seine Implatate auf das Relikte-Netzwerk von Meridian zugreifen.

Unter großen Schmerzen für Scott gelingt es Sara die Verbindung des Archons zu kappen. Sara trägt ihn nach dem Kampf nach draußen.

Einige Zeit später erwacht er und erholt sich im Quartier seines Vaters von der Tortur.