Fandom

Mass Effect Wiki

Shadow Broker Dossiers/Dr. Mordin Solus

< Shadow Broker Dossiers

3.023Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare2 Teilen
Dossier Dr. Mordin Solus
Für die Rekrutierung von Mordin Solus, siehe Dossier: Der Professor.

Das Dossier stammt aus dem Terminal des Shadow Brokers in Mass Effect 2.

Beschreibung Bearbeiten

Professor, früher beschäftigt bei Special Task Group der Salarianer. Beeindruckende Zeugnisse. Modifizierung der Genophage führte zu Sterberate von 99,9 % bei kroganischen Geburten. Derzeitige Arbeit bei Shepard offensichtlicher Versuch der Sühne.

STG-Missionsbericht Bearbeiten

Missionsbericht
Projekt Firebreak
Abwurf 16, Handelszentrum des Weyrloc-Klans, Tuchanka

21:19 - Turianisches Patrouillenschiff Indomitable von assistierendem Ablenkungsteam kontaktiert.

21:25 - Indomitable verlässt Position in Kroganischer DMZ, um Hilfe zu leisten.

21:26 - STG-Schiff Veshok-16 nutzt Lücke in Sensoren.

21:40 - Landung. Commander Kirrahe führt letzte Überprüfung der Abwurf-Parameter durch.

21:41 - Missionsspezialist Solus schlägt Planänderung vor; nach Mitteilung, dass Planänderung nur bei Parameteränderung erfolgt, vermutet Spezialist Solus bei Commander Kirrahe Fremdkörper in der Kloake.

21:43 - Agent Rentola entdeckt sich nähernde Weyrloc-Kundschafter.

21:47 - Kundschafter neutralisiert. Rentola wird wegen leichter Verletzungen behandelt. Danach fragt Spezialist Solus, ob Fehlschlagen der Landung zur Parameteränderung führt. Commander Kirrahe schlägt vor, Operation nach Plan fortzusetzen. Spezialist Solus legt nahe, dass Kloakenfremdkörper in Wahrheit Kirrahes Schädel ist.

21:50 - Team verlässt Veshok-16 und rückt zum primären Abwurfpunkt am Weyrloc-Agrarzentrum vor.

22:38 - Weyrloc-Agrarzentrum erreicht. Team teilt sich, Ablenkungsteam unter Agent Rentola lockt Weyrloc-Kundschafter aus dem Gebiet.

23:00 - Primärteam deaktiviert Solaranlage.

23:02 - Weyrloc-Arbeiter verlassen Agrarzentrum zwecks Reparatur der Solaranlage.

23:07 - Primärteam dringt in Agrarzentrum ein. Missionsspezialist Solus führt Tests von Wasser und Boden durch, um ordnungsgemäße Verbreitung der Ladung zu gewährleisten. Assistenz: Spezialist Maelon.

23:12 - Ablenkungsteam bricht Funkstille und informiert Primärteam, dass Weyrloc-Gruppe zurückkehrt. Spezialist Solus fragt, ob das zur Parameteränderung führt. Commander Kirrahe äußert die Vermutung, dass Spezialist Solus in Wahrheit eine wandelnde Kloake ist, und betont erneut die Wichtigkeit, die Stellung zu halten.

23:13 - Weyrloc-Team erreicht Agrarzentrum und beginnt Nahkampfgefecht. Agenten Jirin und Chorel fallen. Spezialist Maelon sowie Agenten Hishau und Shenok schwer verwundet. Weyrloc-Team vollständig getötet. Letztes Mitglied daran gehindert, Alarm auszulösen, da Spezialist Solus Weyrloc-Wache mit Heugabel das Auge aussticht und dabei Verletzungen in Gesicht und rechtem Schädelhorn erleidet.

23:16 - Ablenkungsteam trifft zur Entlastung ein. Commander Kirrahe bemerkt Parameteränderung und schlägt vor, dass Rentola verletzte Teammitglieder zum Schiff zurückbringt, während er und Rest des Teams versuchen, sekundären Abwurfpunkt zu erreichen. Trotz Verletzungen im Gesicht und am Schädel verweigert Spezialist Solus die Rückkehr zum Schiff, da Boden- und Wasseranalyse am Sekundärpunkt unerlässlich sei. Kirrahe meint, Solus sei wirklich eine knallharte Kloake.

23:20 - Spezialist Maelon voller Unmut über Entdeckung, dass Agrarzentrum mit weiblichen Kroganern besetzt war, darunter auch beim Angriff getötete Wachen. Spezialist Solus beruhigt Kollegen und verabreicht Sedativ. Spezialist Maelon kehrt mit übrigen verletzten Teammitgliedern zum Schiff zurück.

23:30 - Aktives Team beendet Leichenentsorgung und bricht zum sekundären Abwurfpunkt auf, dem Weyrloc-Krankenhaus.

00:15 - Aktives Team infiltriert unentdeckt Krankenhaus. Spezialist Solus stellt fest, dass chemische Zusammensetzung von Boden und Wasser die erforderlichen Parameter erfüllen. Ladung wird in Wasser und Nahrungsmittel eingebracht.

01:15 - Aktives Team kehrt zum Schiff zurück. Spezialist Solus verweigert Behandlung und kümmert sich stattdessen um Hishau, Shenok und Maelon.

01:25 - Spezialist Maelon reicht formalen Protest ein: Vorgehen gegen weibliche Kroganerinnen habe Missionsparameter verletzt, dass Populationsniveau ohne negative Auswirkung auf Kultur beibehalten werden muss. Spezialist Solus beantragt Streichung des Protests aus Bericht infolge Maelons Gesundheitszustand. Commander Kirrahe stimmt zu. Maelon erhält weitere Beruhigungsmittel und ist für den Rest der Operation bewusstlos. (Protest aus übermittelter Kopie des Berichts gestrichen.)

01:40 - STG-Schiff Veshok-16 startet und entkommt durch bestehende Sensorenlücke. Mission abgeschlossen.

Bibliografie Bearbeiten

Veröffentlichungen (nur als Hauptautor):
Behandlungsmethoden bei redundanten Nervensystemen
Verteilungsvektoren in angegriffenen Ökosystemen
Genetische Konsequenz: Methoden der Neusequenzierung zur Verhinderung des Gewebe-Klonens
Gemischtspezieskontamination und Xenoseuchen-Potenzial
Testverfahren für Varren und Pyjaks
Krankheit und Populationsstabilität
Indoktrinationsprogression und mentaler Verfall (geheim, STG)
Biologische Vektoren und soziale Folgeerscheinungen (geheim, STG)
Virale Manipulation und Modifikation der zweiten Stufe (geheim, STG)
Bedrohungspotenzial-Analyse: Turianer (geheim, STG)
Bedrohungspotenzial-Analyse: Menschen (geheim, STG)
Bedrohungspotenzial-Analyse: Asari (geheim, STG)
Bedrohungspotenzial-Analyse: Batarianer (geheim, STG)

Rollen und Auftritte:
Die Piraten von Penzance (Interspezies-Theatergruppe), als Major-General Stanley
Iolanthe (Interspezies-Theatergruppe), als Lordkanzler
Hamlet, Interspezies-Version (Theatergruppe Francis Kitt), als Polonius
"Wissenschaft macht Spaß!" als er selbst (Gast)
"Runder Tisch der Wissenschaft: Patientenrechte" als er selbst (Gast)
"Tatsachen des Glaubens" als er selbst (Gast)

Überwachungsskript Bearbeiten

Überwachungstranskript
Klinik, Omega

Patient: Ich kann nicht ... kann nicht (unverständlich) ...

Dr. Mordin Solus: Das war's.

Dr. Daniel Abrams: Verdammt!

MS: Todeszeitpunkt: 22:17. Leiche entsorgen, alles desinfizieren! Nicht, dass Hygiene wichtig wäre – die Seuche bleibt dieselbe. Weiteres Infektionsrisiko dennoch unnötig.

DA: Wie können Sie ... sollten wir nicht irgendetwas für ihn tun?

MS: Warum? Batarianer glauben, dass Seele für Jenseits den Körper durch die Augen verlässt. Berücksichtigung der Leiche gemäß ihrer Kultur ohne Bedeutung. Ausnahme: Feind entfernt die Augen. (rümpft Nase) Schwere Beleidigung!

DA: Aber wir haben schon wieder einen Patienten verloren!

MS: Ja. Mehr Patienten als Zeit. Können nicht jeden retten. Würden beim Versuch verrückt werden. Daher Rettung, wo möglich, immer weiter. Eile rettet mehr.

DA: Wir sollten nicht hier drinnen warten, bis die Leute zu uns kommen! Wir sollten rausgehen und ihnen die Medikamente bringen! Ich könnte das übernehmen!

MS: Nein. Sinnlos. Es sind schon mehr als genug Patienten hier! Kann Kampf gegen Vorcha oder Banden nicht riskieren. Besser, diejenigen zu retten, die sich die Mühe machen, zu uns zu kommen.

Assistent: Doktor, draußen sind Blue Suns. Sie ... sie verlangen, dass alle Menschen rauskommen.

MS: Natürlich. Das war zu erwarten. Unterliegen Vorcha. Müssen Vorherrschaft etablieren. Werde mit ihnen reden. Daniel, Leiche entfernen, nächsten Patienten holen! Müssen noch viele retten.

(Schritte, Solus verlässt Raum.)

Assistent: Er wird uns doch nicht ausliefern, oder?

DA: Wohl kaum. Wenn er zurückkommt ... sagen Sie ihm, ich hab was von dem Heilmittel mitgenommen. Ich gehe raus, um zu helfen.

Assistent: Aber ...

DA: Sagen Sie's ihm einfach!

(Schritte, Abrams verlässt den Raum.)

Assistent: Sie können nicht ... mein Gott! (Schüsse) Was ist jetzt los?

(Schritte, Solus kommt zurück.)

MS: Aufstehen! Die Gefahr ist vorüber. Blue Suns haben nicht mit Widerstand gerechnet. Dummer Fehler. Sie werden ihn nicht noch mal machen. Weil sie nicht mehr können. Aufstehen, bitte! Nächsten Patienten herbringen! Moment! Keine medizinische Ausrüstung. Leiche nicht entfernt. Wo ist Daniel?

Assistent: Er hat gesagt ...

MS: In die Slums gegangen? Um denen zu helfen, die zum Herkommen zu krank sind?

Assistent: ... Ja.

MS: (rümpft die Nase) Seine Entscheidung. Hoffentlich überlebt er. Kann ihm jetzt nicht helfen. Zu beschäftigt ... nächsten Patienten herbringen!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki