FANDOM


Über das Spectre-Terminal kann Commander Shepard auf Informationen zugreifen, die den Spectre vorbehalten sind.

Spectre-Stützpunkt

Das Terminal befindet sich auf der Citadel bei den Botschaften, neben dem Büro von Commander Bailey im Bezirksbüro für Spectre-Ausrüstung.

Man erfährt dort viel über die Welt von Mass Effect 3, einige Missionen erfordern Aktionen über das Terminal. Hier getroffene Entscheidungen beeinflussen auch die Kriegsaktivposten, es sind sowohl Verbesserungen als auch Verschlechterungen möglich, meist aber nur um wenige Punkte.

Willkommen!Bearbeiten

Willkommen im Spectre-Informationsverarbeitungszentrum! Dieses Terminal bietet sicheren Zugriff auf Informationen und Unterstützung bei der Autorisierung von geheimen Operationen oder Requirierungen. Die Benutzung ist nur Agenten gestattet, die derzeit bei Special Tactics and Reconnaissance im aktiven Dienst stehen. Für alle Vorgänge, die eine Bezahlung erfordern, verwenden Sie bitte nebenstehendes Terminal, das finanzielle Transaktionen sicher und nicht zurückverfolgbar durchführt.

Aufenthaltsort des batarianischen PatientenBearbeiten

Hauptartikel: Citadel: Verwundeter Batarianer

Ein batarianischer Patient namens Ghorek befindet sich in einer provisorischen Klinik in dem Flüchtlingslager in Andockbucht E24. Er hat schwere, nicht einzeln aufgeführte Verletzungen. Das Huerta-Krankenhaus hat Schmerzmittel verabreicht, aber es gibt keine längerfristige Behandlung. Die Batarianische Hegemonie verweigert die Akteneinsicht, es gibt daher keine Daten über Ghorek vor seiner Ankunft auf der Citadel.

Aufenthaltsort von Din KorlackBearbeiten

Der aktuelle Aufenthaltsort von Botschafter Din Korlack ist unbekannt. Die biometrische Analyse ortet ihn im Moment an keinem öffentlichen Ort. Seine letzte bekannte Position war sein Büro, in dem Bereich in der Nähe der Menschen-Botschaft.

Batarianische ZugangscodesBearbeiten

Mit Spectre-Zugangscodes können Standard-Sicherheitsprotokolle umgangen und diplomatische Nachrichten oberster Stufe nachverfolgt werden. Die Position von Konsolen, auf denen verdächtige Codes eingesetzt werden, wird auf das Universalwerkzeug des Spectre hochgeladen und zum leichteren Auffinden markiert.

Citadel-EinreisegenehmigungBearbeiten

Ausbilder der Grissom-Akademie haben um Räume auf der Citadel gebeten, um dort junge Studenten zu trainieren, die dem Angriff auf die Schule entkommen sind, sich aber noch nicht den Älteren im Kampf anschließen können. Die Citadel-Behörden würden dem Ersuchen nachkommen, wenn ein Spectre sich dafür ausspricht.

Erhöhung der PartnervergünstigungenBearbeiten

Reservisten, die in den aktiven Dienst beordert werden, erhalten keinen vollen Sold, weil - so heißt es - bei dem Ausmaß der Bedrohung für die Galaxie eine Anpassung der Gelder samt Partnervergünstigungen für so viele in so kurzer Zeit nicht möglich ist. Ein Spectre-Befehl, der genau das für alle Soldaten mit Partnern oder Angehörigen auf der Citadel verlangt, würde bedeuten, dass Steuervergünstigungen und Programme zur Ankurbelung der Wirtschaft nach dem Krieg gekürzt werden müssten.

Finanzbericht von First IruneBearbeiten

Dieser Finanzbericht ist nur für den Zugriff durch Botschaftsangestellte der obersten Stufe freigegeben. Laut Schätzungen von First Irune Investment Trusts, einem Tochterunternehmen von Elkoss Combine, können die Citadel-Völker die Kosten der Kriegsbemühungen noch höchstens ein Jahr finanzieren. Die Militärausgaben haben zwar einige Marktsektoren belebt, aber Knappheit und Rationierung in anderen Bereichen haben dem Finanzsystem stark geschadet. Der Konsum der Zivilbevölkerung ist gesunken, außer bei eskapistischen Produkten wie Videos und Alkoholika. First Irune nimmt große Kredite auf, um zentrale Funktionen auf der Citadel bezahlen zu können, aber wenn der Krieg nicht innerhalb eines Jahres endet, ist der galaxieweite finanzielle Zusammenbruch unvermeidbar.

Freigabe für zivile BeratungBearbeiten

Eine Import/Export-Händlerin mit Vorstrafen wegen Schmuggels hat angeboten, wichtige Vorräte für Allianz-Streitkräfte und zivile medizinische Notfälle zu beschaffen. C-Sicherheit hält das Angebot für ehrlich und will die Frau nicht verhaften, kann aber aus rechtlicher Sicht ihr Angebot nicht ohne Spectre-Befehl annehmen.

Genehmigung der Versetzung von Private TalaviBearbeiten

Private Talavi hat die Versetzung zu einer Einheit beantragt, die aktiv gegen Reaper kämpft. Eine Notiz von Sergeant Olembe weist Private Talavi als ausgezeichneten Techniker aus und empfiehlt ihn für den Einsatz in einem Team, das Verarbeitungszentren der Reaper sabotiert. Ein Spectre-Befehl würde für eine schnelle Abwicklung sorgen.

Genehmigung für zivile MilizBearbeiten

C-Sicherheit hat beantragt, eine zivile Miliz aufzustellen, die die Citadel im Falle eines weiteren Angriffs verteidigen soll. Viele C-Sicherheit-Officer glauben, das würde die Citadel wehrhafter machen und die Moral stärken, aber es fehlt an Geld und der erforderlichen Genehmigung. Ein Spectre-Befehl würde es C-Sicherheit ermöglichen, mit der Ausbildung freiwilliger Zivilisten zu beginnen, finanziert durch Gelder, die eigentlich als Bonus für Führungskräfte gedacht waren.

Informationen über die quarianische FlotteBearbeiten

Die quarianische Pilgerin Jen'Volan nar Neema auf der Citadel erhielt eine größere Geldanweisung von der Flotte. Jen'Volan kaufte dafür Tech bei mehreren Schiffsbedarfshändlern, darunter Gestelle für Hochleistungswaffen und Emitter für kinetische Barrieren. Auf Illium hat sich ein anderer, nicht identifizierter quarianischer Pilger nach einer Schiffspassage "in die Nähe des Perseus-Nebels" erkundigt. Später soll er gesagt haben, seine Pilgerreise sei abgebrochen worden. Die Daten legen den Schluss nahe, dass die quarianische Flotte ihre Pilger einberufen und Schiffe für den Kampf irgendwo in der Nähe des Perseus-Nebels aufrüstet. Das könnte eine Reaktion auf die Reaper-Invasion sein, aber es liegt weder ein Angebot noch eine Anfrage bezüglich Unterstützung vor. Die Informationen deuten darauf hin, dass die Quarianer sich vielmehr auf einen Konflikt mit den Geth vorbereiten.

Medizinische VorräteBearbeiten

Medizinische Vorräte, die ursprünglich für besetzte Gebiete gedacht waren, wurden zur Citadel umgeleitet, weil die Reaper-Invasion die Auslieferung unmöglich gemacht hat. Die Vorräte stehen derzeit in den Docks unter Verschluss, können aber mit einem Spectre-Befehl dem Huerta-Krankenhaus übergeben werden.

Militärische Amnestie für Normandy-TechnikerBearbeiten

Die Techniker Gabriella Daniels und Ken Donnelly sind auf der Citadel in Haft, weil sie für Cerberus gearbeitet haben. Daniels und Donnelly haben sich friedlich ergeben, bevor die Normandy von der Allianz requiriert wurde, und beharren darauf, sie hätten lediglich die Kollektoren und die Reaper bekämpfen wollen und unterhielten sonst keine Verbindungen zu der Terrororganisation. Ein Spectre-Befehl könnte Daniels und Donnelly volle Amnestie gewähren und sie an Bord der Normandy wieder in den aktiven Dienst nehmen.

  • Autorisieren: Gabriella Daniels und Kenneth Donnelly (sofern beide/teilweise am leben) werden auf die Normandy versetzt.

Überwachung der Hanar-BotschaftBearbeiten

Spectre-Zugangscodes können Datenschutzeinstellungen umgehen und auf die Finanz-, Transit- und persönliche Daten aller Angestellten der Hanar-Botschaft zugreifen. Um das Auslösen von Überwachungsgegenmaßnahmen zu vermeiden, müssen die Daten direkt auf der Site aufgerufen werden. NaviPunkte von Konsolen oder Zugangspunkten mit relevanten Daten werden auf dem Universalwerkzeug des Spectre markiert.

ÜberwachungsfreigabeBearbeiten

C-Sicherheit hat mehrere Überwachungsgenehmigungen angefordert, um Beweise gegen Cerberus-Informanten auf der Citadel zu finden. Officers haben öffentliche Überwachungsfeeds angezapft, haben aber keinen legalen Zugriff auf private Aufnahmen. Ein Spectre-Befehl würde es C-Sicherheit ermöglichen, Überwachungsfeeds von Geschäften anzuzapfen, ohne die Zivilbehörden informieren zu müssen.

Waffenschein für die Asari-JägerinBearbeiten

Jägerin Aeian T'Goni ist Patientin im Huerta-Krankenhaus. Sie befindet sich derzeit auf Erholungsurlaub, nach einer Mission auf der Menschen-Kolonie Tiptree, wo sie einen menschlichen Zivilisten töten musste, damit sie beide nicht von Reapern entdeckt wurden. T'Goni hat mehrfach um eine Genehmigung ersucht, auf der Citadel Waffen tragen zu dürfen. Die Anfrage wurde abgewiesen, da T'Goni unter Verfolgungswahn leidet und sich möglicherweise selbst verletzt. Ein Spectre-Befehl kann diese Sicherheitsmaßnahme widerrufen und T'Goni das Recht auf eine Feuerwaffe gewähren.

Siehe auchBearbeiten