FANDOM


Die Trockenlandpartei ist eine xenophobe Partei der Menschen, die, wann immer sie kann, Stimmung gegen Aliens macht. Besonders penetrant agieren sie vor der Jährung des Angriffs auf Shanxi.

AuftauchenBearbeiten

Mass Effect Bearbeiten

An Bord der Normandy, kann Commander Shepard die Ideen der Trockenlandpartei mit Ashley Williams diskutieren. Ashley ist schlecht auf Aliens zu sprechen, wird aber Wütend, wenn Shepard ihre Meinungen mit der der Trockenlandpartei vergleicht. sie nennt sie eine Reihe von Schakalen, die die Ideale ihrer Gründer durch Anti-Alien-Propaganda ersetzt haben und glauben das ihre Gründe vernünftiger seien als die ihrer Gründer.

Den ersten Kontakt mit der Trockenlandpartei bekommt man vorm Flux. Wo man sich nach dem Abschließen aller drei Hauptmission mit Captain Anderson treffen soll. Die Parteianhänger demonstrieren dort dafür, dass sich Aliens von der Erde fernhalten sollen etc. Der Anführer dieser Demonstration ist Charles Saracino. Er versucht, einen politischen Platz zu bekommen und fragt den Commander darum seine Sache zu unterstützen. Die Demonstration beinhaltet eine Quest Namens: Citadel: Unser schlimmster Feind

Mass Effect 2 Bearbeiten

Mordin Solus sagt, während seiner Rekrutierung und wenn man ihn nicht direkt darüber in Kenntnis setzt, dass man mit Cerberus arbeitet, dass die Trockenlandpartei zu instabil sei um Shepard die nötigen Ressourcen zu geben, um ihn zu finden und außerdem die Zusammenarbeit mit einem Alien ablehnen würde.

Mass Effect 3 Bearbeiten

Während des Citadel DLC im Silver Coast Casino erwähnt Elspeth Murrain, da Shepard sie darauf anspricht, dass sie schlechte Erfahrungen mit Politikern gemacht hat: "Ich habe Anführer satt, die Verbindungen zur Trockenlandpartei, Cerberus oder Schlimmeren unterhalten."

KodexBearbeiten

Die Trockenlandpartei ist eine politische Partei der Allianz, die sich nach dem Erstkontakt-Krieg gründete. Ihre politische Agenda gründet sich auf der Forderung, dass sich die Erde allen außerirdischen Einflüssen "entgegenstemmen" müsse. Insofern will die Partei auch auf die Gesetzgebung einwirken. Zu den jüngsten Aktivitäten der Trockenlandpartei zählen zum Beispiel ihre Ablehnung eines Gesetzes, das mindestens eine außerirdische Sprache als Schulfpflichtfach vorsieht, die Forderung nach einer Importsteuererhöhung für außerirdische Waren sowie die Bemühung, einen allgemeinen Feiertag zum Gedenken an den Erstkontakt-Krieg einzuführen.

Schon bald nach der Gründung durch Menschen, die lediglich verhindern wollten, dass die menschliche Kultur von außerirdischen Einflüssen "überrollt" würde, entwickelte sich die Trockenlandpartei zu einem Sammelbecken von Xenophobikern und nationalistischen Ignoranten.

TriviaBearbeiten

  • Wenn man sich mit Captain Anderson im Flux getroffen hat hält eines der Mitglieder der Trockenlandpartei eine Rede vorm Flux
  • Dieses Mitglied trägt den Namen "Charles Saracino". Wie Sie wohl auf diesen Nachnamen gekommen sind ;-)
  • Im Englischen heißt die Trockenlandpartei "Terra Firma". Dies ist Lateinisch und bedeutet soviel wie "Solide Erde"
  • Eine Gruppierung mit gleicher Gesinnung, die aber deutlich extremer und gewalt bereiter ist, wäre Terra Prime (Erste Erde) aus dem Star Trek-Universum

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki