FANDOM



Das Shuttle UT-47 sollte ursprünglich nur Allianz-Marines unbemerkt im Feindesland absetzen, aber seitdem wurde es an Verbündete verkauft, von Feinden erbeutet und seine Pläne von Spionen gestohlen. Der robuste Tranporter ist heute in allen Ecken der Galaxie zu finden. Es bietet Platz für 12 Mann im Innenraum und für 2 weitere im Cockpit. Die Allianz-Soldaten nennen das UT-47 wegen seines Aussehens Kampfkakerlake.

Kodiaks der Modellklasse A verfügen über eine vorne montierte Massenbeschleunigungskanone, die am besten zur Fahrzeugabwehr geeignet ist. Da das Shuttle keine weiteren Geschütze hat, öffnen Soldaten oft die seitliche Tür, um direkt auf Feinde zu feuern. Von diesen Vorgehen raten die Handbücher der Allianz jedoch ab, weil dadurch der Innenraum angreifbar wird.

Die Modellklasse A verfügt außerdem über die selbe Tarntechnologie wie die Normandy.


Mit dem 47A einen Kampfeinsatz in Atmosphäre zu fliegen, erfordert beträchtliches Können. Der Pilot muss die Masse reduzieren, um schneller und manövrierfähiger zu werden, aber dennoch genug beibehalten, um Rückstöße, Feindbeschuss und das Wetter abzufangen. Schon so mancher Pilot hat dabei den Feldgenerator des Kodiak überlastet und sein Ende auf dem Schlachtfeld gefunden, statt in sicherer Entfernung darüber.

Das Kodiak hält laut Hersteller 1.000 Atmosphären aus und ist damit auch wasserdicht und tauchfähig. Zudem verfügt es über einen Autopiloten und einem virtuellen Frontfenster, welches durch Kameras erzeugt wird.

QuellenBearbeiten

  • Mass Effect 3 Kodex
  • Mass Effect 2 Kodex
  • Dialog mit Cortez in Mass Effect 3

TriviaBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki