FANDOM


Vendetta ist eine protheanische VI, die im Sender auf Thessia, im Tempel von Athame gespeichert wurde. Die VI stellt die Erinnerung eines protheanischen Wissenschaftlers namens Pashek Vran dar, welcher zu Lebzeiten das Projekt, das in Mass Effect 3 als "Tiegel" bezeichnet wird, leitete.


Mass Effect 3 Bearbeiten

Thessia Bearbeiten

Hauptartikel: Priorität: Thessia

Als Shepard während der Reaperinvasion auf Thessia nach einem protheanischen Artefakt sucht, findet er / sie einen Sender, der eine VI enthält. Shepard aktiviert diese VI, die sich als Vendetta bezeichnet. Anders als die VI Vigil von Ilos, die sich als holografisches abstraktes Konstrukt darstellte, ist Vendetta klar als Protheaner erkennbar. Sollte Javik bei der Mission dabei sein, erklärt er, dass es sich im eine Erinnerung handelt. Vendetta besitzt umfassende Informationen über den Tiegel und über den gesuchten Katalysator. Da die Reaperinvasion bereits begonnen hat, will die VI sich wieder deaktivieren, da es laut ihrer Programmierung für Maßnahmen in diesem Zyklus bereits zu spät sei. Es gelingt Shepard die VI in ein Gespräch zu verwickeln. Vendetta erzählt, dass der Tiegel nicht von den Protheanern geschaffen wurde, sondern das Produkt unzähliger Zyklen sei, wo jede Spezies, die am Tiegel arbeitete, ihren Teil dazu beisteuerte. Im letzten Zyklus wurde das Tiegelprojekt von einer Gruppe Wissenschaftler, die sich abgespalten hat, sabotiert. Diese Gruppe dachte, ähnlich wie nun Cerberus, es sei zweckmäßiger die Reaper zu kontrollieren als zu zerstören, und es stellte sich heraus, dass sie indoktriniert waren. Vendetta erwähnt, dass die Entwicklung der Spezies mitsamt ihren Splittergruppen innerhalb der Zyklen stets ähnlich erfolgt, zu ähnlich, als dass es noch ein Zufall sein könnte. Allerdings seien die Reaper nicht die Herren des Zyklus, sondern nur die Ausführenden einer dahinter stehenden Instanz. Aber auch die Protheaner können die letztendliche Motivation dieser Instanz, in regelmäßigen Abständen einen galaxisweiten Genozid aller hochentwickelter Spezies durchzuführen, nicht entschlüsseln.

Als Vendetta plötzlich eine indoktrinierte Präsenz ortet, unterbricht sie ihren Bericht und deaktiviert sich, ehe Shepard in Erfahrung bringen kann, was nun der Katalysator ist. Shepard bemerkt, dass Kai Leng, der Attentäter des Unbekannten hier dem Commander aufgelauert hat. Nach einem kurzem unfairen Kampf, in dem Shepard beinahe umkommt, nimmt Kai Leng die VI an sich und verschwindet.

Die Basis des Unbekannten Bearbeiten

Hauptartikel: Priorität: Cerberus-Hauptquartier

Nachdem es Shepard gelungen ist, Kai Leng in das Cerberus-Hauptquartier zu verfolgen, findet er / sie die VI Vendetta im Arbeitszimmer des Unbekannten. Nachdem Kai Leng sich Shepard ein letztes Mal in den Weg stellt, kann Shepard nach dessen Tod die letzten Informationen in Erfahrung bringen. Der Katalysator ist die Citadel, die, wie Vendetta berichtet - in diesem Moment von den Reapern ins Sol-System zur Erde verlegt worden ist.

Trivia Bearbeiten

  • Interessanterweise scheinen alle protheanischen VIs Namen zu besitzen, welche mit "V" beginnen: Vigil, Victory oder eben hier: Vendetta.
  • Die Gesprächsoptionen werden deutlich umfangreicher und interessanter, wenn man als Begleiter Javik ausgewählt hat. Dieser wird von Vendetta auch als Protheaner erkannt und identifiziert.
  • Vendetta ist Italienisch und heißt so viel wie Blutrache (Aug' um Aug', Blut für Blut); was den Existenzgrund der VI, die Informationsversorgung für die Vernichtung der Reaper, klar beschreibt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.