FANDOM


ZBT

ZBT auf der Normandy SR-2

Die Zyklonsiche-Barriere-Technologie (ZBT) versucht, die Begrenzungen traditioneller kinteischer Barrieren zu überwinden. Diese können nämlich manche Waffen wie etwa Disruptor-Torpedos kaum aufhalten, weil die Torpedos durch eigene Masseneffektfelder Masse hinzufügen.


Aufbau und Wirkungsweise der ZBTBearbeiten

ZBT lenkt lineare energie ab, statt sie aufzuhalten. Ein Schiff, das seine Masseneffektfeld-Projektoren mit einer Rotationsabfolge betreibt, erschafft dadurch eine rasch oszillierende kinetische Barriere anstelle einer statischen. Eine ZBT zu durchdringen, ist etwa so, als wolle man auf ein Ziel innerhalb eines sich drehenden Balles schiessen.

ZBT hat zumindest in der aktuellen Konfiguration aber auch klare Nachteile und kann daher nur auf Fregatten und Jägern eingesetzt werden. Die zahlreichen Hochfrequenzsensoren und Emitter müssen regelmässig gewartet und ersetzt werden. Ausserdem kann eine teilweise beschädigte ZBT für den Anwender eine Gefahr darstellen, denn er ist immerhin von rotierenden Masseneffektfeldern umgeben, die in unvorhersehbare Richtungen wirken können. Daher arbeitet ZBT nach Beschädigung eines Emitters wie ein traditionelles Schildsystem. Sie ist damit vor allem in der Anfangsphase eines Kampfes besonders Effektiv.


TriviaBearbeiten

QuellenBearbeiten

Mass Effect 3 - Kodex

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki